1. Wikinger-Rallye: Wie, wo, was?

Heutzutage ein Event erfolgreich in der Zielgruppe zu platzieren, ist derbe schwer. Einem regelrechten Husarenritt gleicht es aber, wenn man sich das auch noch in der Biker-Szene vorgenommen hat. Die Behörden belegen einen mit zum Teil hohen Auflagen, die Rennleitung will gerne mal ein Wort mitreden, und wenn man Pech hat, wird man von den Bikern auch noch verbal an die Wand gestellt, weil die Nummer vermeintlich zu kommerziell ablief und der Fusel nicht den schmalen Euro wie im Clubhouse gekostet hat. Wer tut sich so was nur an?
Top-Anzeige
Nun, u. a.in Schleswig-Holstein gibt es so einen Mann. Wicky, Betreiber der Page www.motorradtreffen-sh.de, veranstaltet im September 2018 die 1. Wikinger-Rallye. Und so wie er derzeit Gas gibt, kann man für ihn nur hoffen, dass er dieses Tempo auch bis zu seiner Premiere durchhält. Auf jeden Fall will er nichts dem Zufall überlassen und ist bereits jetzt fleißig dabei, die Nummer zu organisieren. Für mich daher ein Grund schon jetzt nachzufragen, was es mit diesem Bikertreffen auf sich hat.

Wenn Wicky so weiter macht, wird er da wohl noch Platz freischaufeln müssen!

Das Frage & Antwort Spiel!
1. Welche Motivation hattest Du Ihr 2 ein solches Event zu veranstalten?

Wir hatten 25 Jahre das freie Motorradtreffen „Königstreffen“ von Bullentöter Günther Ahrens. Seitdem er es „an den Nagel hin“, hat Schleswig-Holstein kein freies Treffen mehr zu bieten. Da kam uns die Idee, ein neues freies & friedliches Motorradtreffen für ALLE BIKER zu veranstalten.

2. Was erwartet den Besucher?

Seien wir mal ehrlich; es ist unser erstes Event. Da muss man natürlich mal abwarten, was für ein Interesse aus der Bikerszene heraus für sowas entsteht. Jedoch rechnen wir bei Schietwetter mit ca. 200 Bikern und bei Sonnenschein mit 500-800 aus dem nördlichen Raum. Das Motorrad, als unser aller Hobby, steht im Mittelpunkt. Natürlich darf das gewisse Drumherum nicht fehlen, aber mit Charme.

Wird Wicky (rechts) den Husarenritt bis zum September erfolgreich stemmen?

Bei allen Eindrücken & Gesprächen innerhalb der Szene ist es nicht immer leicht, den Kern des Events, ein MOTORRAD-TREFFEN, im Auge zu behalten. Es wird keine reine Shopping-Meile und auch kein reines Musikfestival, sondern eine gesunde Mischung aus allem. Mainstream findet ihr hier nicht! Gebt uns daher eine Chance. 

3. Wie steht es um das Risiko. Wie finanziert sich die Nummer?

Hardi & ich gehen das volle Risiko ein, am Ende evtl. noch drauf zu zahlen. Doch unsere Leidenschaft schweißt uns zusammen und bringt uns nicht von der Idee ab, etwas Neues auf die Beine zu stellen.

4. Wer kann sich dort präsentieren?

Händler aus der Bikerszene, gerne mit „handmade products“ und Ständen, an denen sie ihre handwerklichen Talente den Besuchern präsentieren. Wir erheen übrigens keine Standgebühr. Stattdessen erhalten wir 15% vom Umsatz.

Auf diesem 13.000 m2 großen Gelände findet die Wikinger Rallye statt. Da geht was.

5. Müssen sich die Clubs bei Interesse anmelden?

Zum Teil. Alles, was nicht aus Schleswig-Holstein kommt, bitten wir, sich anzumelden. 100 Klubs aus S-H werden persönlich per Hauspost geladen und um Platzmangel vorzubeugen, bitten wir um Anmeldung, damit alles vernünftig abläuft.

Hartwig ist der zweite Mann im Boot!

6. Gibt es Platzrules?

1. Friedliches gemeinsames Feiern – Bad Boys, die Stress suchen, sind unerwünscht. 2. Donuts & Burnouts nur bis 22:00Uhr auf dem Eventgelände. 3. Trunkenheit am Lenker wird nicht geduldet, aufgrund der möglichen Gefahr Andere und sich selbst zu verletzen. 3. Achtet aufeinander, um den Platz sauber zu halten und geht als Schlichter zu Streitigkeiten, denn nur so können WIR ALLE friedlich feiern! Vielen Dank

7. Wie würdest du in einem Satz das Credo der Veranstaltung bezeichnen?

LOVE, PEACE & ROCK´N´ROLL! (Ende Interview)
————————————————————————————————————————————————-
Meine Einschätzung!
Also, das mit den Clubeinladungen per Hauspost finde ich schon mal gut, auch wenn dadurch die Gefahr besteht, dass man jemanden vergisst. Na und, dafür wird das Event ja auch öffentlich beworben. Eine Nichtbeachtung bedeutet also keineswegs, dass man nicht willkommen ist. Das Wicky die Clubs aus Schleswig-Holstein in den Fokus stellt, ist schon durch die Intention seiner Homepage absolut nachvollziehbar, da diese ein Treffenkalender speziell für Schleswig-Holstein darstellt.
Top-Anzeige
Und das er jetzt schon so viel Gas gibt, dürfte ihm in 2018 eventuell noch nützlich sein, nämlich dann, wenn die heiße Phase läuft und sich die ersten Probleme ergeben. Von daher lassen wir ihn mal machen und beobachten weiter in aller Stille, was er noch so alles auf die Beine stellt. In jedem Fall ist das eine Nummer, der man eine Chance geben sollte und deshalb sind wir auch live vor Ort.

Online & Live-Dates. Nun, da haben Wicky und ich ja etwas gemeinsam.

Die 15%-Regelung für das Biker Business ist absolut fair und sollte insbesondere Start Ups motivieren, sich mit Wicky zu unterhalten. Ich mache sowas nur noch selten, da ein festes Standgeld auch ein festes Budget für das Marketing bedeutet. Denn ohne Werbung ist es extrem schwer ein Biker-Treffen anzupreisen. Und ob die Mundpropaganda immer den gewünschten Effekt bringt, darf bezweifelt werden. Ihr wisst, was ich meine. Zwinker!

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.