Biker & Business: About Freebiker Friedrich!!

Die Burning Piston Days im Fokus!

Jeder von euch hat so seine Kindheitsrinnerungen. Wenn ich über das nachdenke, was ich als kleiner Bub mit meinen Eltern so erlebte, fallen mir die unzähligen Vereinsurlaube in Österreich ein. Und einer der schönsten war mit Sicherheit der am Mondsee. Ein schcikes Gasthaus direkt an der Promenade, der klare See, das Alpenpanorama und natürlich Kaiserschmarrn. Sauber!

Vermutlich war genau das der Grund, warum mir das Bikertreffen Burning Piston Days am Mondsee sofort ins Auge fiel, zumal Veranstalter Friedrich Kaltenbrunner sich seit einiger Zeit sehr intensiv in den deutschen Motorradforen um potenzielle Besucher bemüht. Ich habe mir das Event konkreter angeschaut und mit Friedrich folgendes Mailinterview geführt.

Top-Anzeige

1. Wann fand das erste Treffen statt?

Das 1. int. Biketreffen in Mondsee startete das erste Mal im August 2017. Es war eigentlich als ein kleines Treffen einer Facebook-Gruppe gedacht. Es hat jedoch einen derartigen Zuspruch gegeben, dass aus dem gemütlichen Beisammensein ein Biketreffen wurde, das bei dem ersten Treffen bereits ca. 450 Biker und Bikerinnen zählte, die aus 5 Nationen kamen. Aus diesem ersten Treffen entstanden die „Burning Piston Days“.

2. Und, wie verlief die Premiere?

Die Premiere war der Hammer. Bis auf ein paar Kleinigkeiten war es Top. Natürlich bekam ich ein Feedback meiner Besucher und habe daraufhin einige Änderungen vorgenommen. Auch die große Ausfahrt, an der 163 Biker teilnahmen, war erste Sahne. Sie führte ca. 2 Stunden durchs schöne Salzkammergut.

Ausfahrt 2017!

3. Was erwartet den Besucher zur zweiten Ausgabe?

2018 erwartet den Besucher eine größere Händlermeile und ein noch schöneres Rahmenprogramm. Das wird jedoch alles zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben, da jetzt natürlich noch nicht alles zu 100% festgelegt ist. Weiterhin wird es ein riesiges Wahrzeichen geben, welches unsere Leidenschaft als Biker widerspiegeln soll. Europaweit einzigartig! Für das zweite Treffen erwarte ich zwischen 600 und 700 Besucher, inklusive derer, die 2017 bereits ihr Kommen wieder zugesagt haben.

Friedrich rechnet für das 2. Intern. Treffen mit ca. 600 bis 700 Bikern

Womit lockt ihr die detuschen Biker an?

Wollen wir deutsche Biker anlocken? Natürlich! Zum einen werden Bands spielen, die in der deutschen Bikerszene bekannt sind. Außerdem bin ich gerade in Verhandlung mit dem bekannten Zirkus Flic Flac. Ich hoffe deren „Donnerkugel“ inkl. 5 Fahrern für das Treffen zu gewinnen.

Ich bin ohnehin der Meinung, dass wir eine große Familie sind, in welcher die Nationalität keine Rolle spielt! Uns gehts um das Fahren, Spaß haben, Feiern. Egal was du fährst, wer du bist, woher du kommst. Give respect to get respect. All Bikes are welcome!!!

Amtliche Bühne! Schon deutlich größer als eine Keksdose.

Gibt es ein Campground?

Natürlich wird es einen Zeltplatz geben mit ausreichend Duschen und Toiletten. Auch für das Frühstück und den lebenswichtigen Kaffee wird gesorgt!

Was fährst du selber für ein Bike?

Ich persöhnlich fahre zur Zeit mein Traumbike, eine Aprilia rsv4r aprc bj. 2011.

Friedrich (hinten links) mit seinem Orgateam!

Wo trifft man dich in der österreichischen Szene denn sonst noch an?

Wenn es meine Zeit neben der Organisation der Burning Piston Days erlaubt,  bin ich beim Harleytreffen am Faaker See und auf diversen kleineren Bikerevents anzutreffen. (Ende Mailinterview)

Da ich die Burning Piston Days selber noch nicht wirklich einschätzen kann, bleibe ich dem Event auf der Spur und werde Friedrich mit Fragen löchern. Zumal das Programm derzeit noch nicht steht, ist dieser Beitrag als reiner Vorbote zu verstehen, denn die Clubs und Freebiker überlegen sich derzeit, welche längere Touren in 2018 gefahren werden sollen. Warum also nicht eine zum Mondsee zu den Burning Piston Days.

Die Burning Piston Days bieten Parkplätze satt und ein Campground!

Eines kann ich euch versprechen; es ist eine geile Region zum Cruisen und absolut relaxtes Abhängen, umgeben von Bergen und an einem der schönsten Seen Österreichs. Insbesondere für uns Flachlandbiker! Ab in das Video.

Kontakt: www.facebook.com/kaltenbrunnerfriedrich/

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.