Bikes, Music & More Vol.5: Last call!

In zwei Tagen ist es endlich so weit. Ich kann es kaum mehr abwarten. Obwohl ich in den letzten Wochen ziemlich relaxt war, steigt derzeit mein Adrenalin unaufhörlich an, damit auch die Nervosität.

Wie wird das Wetter? Kommen ausreichend Besucher? Werden alle Händler wie zugesagt erscheinen? Passt das Programm? Kommen die Clubs? Kommen die Free-Biker? Mache ich Schulden? Fragen über Fragen!

Nun, das kommende Weekend bringt mir die Antwort. Derzeit sind wir mit unzähligen Vorbereitungen total eingespannt. Anhänger abholen, die Karten für die Crew und Gäste schneiden und folieren, Wechselgeld ordern, den Lageplan aktualisieren, u.s.w.. Langeweile ist momentan ein absolutes Fremdwort.

Trotzdem habe ich ein sehr gutes Grund-Gefühl. Ich kann es nicht erklären, irgendwie glaube ich so fest an das Konzept von Bikes, Music & More, dass negative Gedanken schnell durch die vielen positiven Impulse ausgegrenzt werden.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass bei diesem Programm Langeweile aufkommt!

Ich kann mir nicht vorstellen, dass bei diesem Programm Langeweile aufkommt!

Da sind zum Beispiel die freiwilligen Helfer. So viele wie noch nie! Manche sind mir kaum mehr als flüchtig bekannt, und trotzdem sind sie bereit, mich drei Tage lang unendgeldlich voll zu unterstützen. Für mich sind das klare Anzeichen dafür, dass wir mit dem Event endgültig angekommen sind. Natürlich gefällt unser Konzept nicht jedem und das Wort Biker schreckt manche Bürger auch ab, doch letztlich kann es nur unser Anspruch sein alles zu geben, uns voll rein zu hängen, um unseren Gästen eine geile Zeit zu ermöglichen.

Auf das, was ab jetzt passiert, haben wir keinen Einfluss mehr. Die Bands sind geimpft, die Crew ist eingeteilt, Getränke und Food bestellt, die Händler haben sich vorbereitet, und trotzdem werden Fehler passieren.

Shovel Jürgen wird mir wieder voll zur Seite stehen!

Shovel Jürgen wird mir wieder voll zur Seite stehen!

Wenn wir überrannt werden, sind es am Ende zu wenige Dixies, die wir geordert haben und die mobilen Duschen werden kaum den Bedarf decken, die Springer werden Blasen an den Füßen bekommen und hier und da dauert die Nachversorgung zu lange. Derartige Probleme hast du bei jeder Nummer.

Ich bin offen für Kritik, Informationen machen nie dümmer. Und selbst einen Shit-Storm auf Facebook kann ich ertragen, wenn ich aus heutiger Sicht alles getan habe, was in meinen Möglichkeiten steckt.

Ab Donnerstag bin ich durchgehend auf dem Platz. Wie ich hörte, wollen die ersten Besucher bereits zum Freitag Mittag aufschlagen. Nun, da sind wir natürlich noch nicht ready to go, aber keine Angst, Ihr werdet nicht draußen warten müssen. Wir packen das!

Und ab 19 Uhr legen wir dann los. Feuer frei für alle Biker und Nichtbiker! Ich freue mich auf Euch!

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.