Bock auf eine Magazin-Kohlfahrt-Sause??

Das Grünkohlessen ist ein Brauch in weiten Teilen Norddeutschlands und die Region um Bremen und Delmenhorst herum gilt als eine der Hochburgen. Traditionell geht einem deftigen Grünkohlessen eine sogenannte Kohlwanderung voraus. Bevor man in das ausgesuchte Lokal einkehrt, wandert die Truppe für eine gewisse Zeit durch die Natur, gönnt sich den ein oder anderen Schluck aus der Pulle und absolviert kleine fiese Spielchen, die mit steigendem Alkoholgehalt denn auch immer witziger werden.

Mit dem Bollerwagen durch die Natur. Was da dann drin ist, hält auch schön warm!

Die hiesige Gastronomie bietet Kohlfahrten mit Grünkohlessen und Trinkgelage i.d.R all Inklusive an, bedeutet, das Essen mit allem drum und dran sowie alle Getränke sind für eine Dauer von mehreren Stunden im Preis inbegriffen. Los geht es mit den Kohlfahrten ab Januar 2018, doch derzeit startet bereits der Reservierungsboom auf die Restaurants, denn jeder möchte natürlich gerne seinen Wunschtermin bekommen.

Bock auf eine derartige Sause?

Auf meinen ersten Vorstoß im Fratzenbuch hin, hatten sich bereits einige Biker gemeldet, sogar aus Schleswig-Holstein. Sehr geil, aber es stellt sich dann ja immer noch ein Übernachtungsproblem. Daher denke ich mir, dass ich für die angedachte Magazin-Kohlsause einen Lokation aussuche, in der die Auswärtigen am besten für umme mit ihrer Isomatte und Schlafsack übernachten können. Ich habe da bereits etwas in Aussicht. Wer auf die Oldschool-Variante keinen Bock hat, der muss denn halt ein Zimmer mieten.

Zu einem deftigen Kohlessen gehören Karttoffeln, Grünkohl, Mettenden, Bauchspeck, Kasseler und Pinkel.

Nun kann es aber ja auch sein, dass dieses Vorhaben so überhaupt keinen Anklang findet. Deshalb brauche ich von allen Interessierten mal ein Feedback, um zu sehen, ob da überhaupt ein Pool an Leuten zusammen kommt, der mir eine gute Verhandlungsposition ermöglicht. In jedem Fall werde ich versuchen, die Kohlfahrt für unter 50 Euro hin zu bekommen.

Den Schluck sowie das Bier für den Bollerwagen auf der Kohlwanderung würde ich teilweise sponsorn. Mindestens 20 Leute sollten es aber werden, egal ob männlich oder weiblich, und die Kuttenträger lassen ihre Juppe denn einfach mal am Haken hängen. Das kommt relaxter.

Ich würde es absolut cool finden, wenn sich eine bunt gemischte Truppe findet, das Motto lautet „Je mehr, desto cooler“. Am besten feiern wir in einem separaten Raum mit anständiger Biker-Musik. Doch wer weiß, ab einem Alkoholpegel von 2.0 liegt dann ja vielleicht Schnecke Fischer auf dem Plattenteller und wir trällern gemeinsam „Atemlos“. Grins.

Wer keinen Grünkohl mag, dem sei gesagt, dass die Gastronomie immer alternative Gerichte anbietet. Ok, denn geht mal in euch und gebt mir das Feedback. Ich lote erst einmal die Interessenlage aus und wenn sich diese als positiv heraus stellt, checke ich die Termine.

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.