Bundesweiter Bikerday: Was steckt dahinter?

Am 21. September soll er stattfinden: Der erste bundesweite deutsche Bikerday. In diesem Zusammenhang stellen sich viele Fragen über das Was, Wann, Wieso und Warum. Ich habe mir diese einmal von den Organisatoren beantworten lassen.

Mir persönlch gibt es etwas zu viele Infokanäle.

Mir persönlch gibt es etwas zu viele Infokanäle. Eine komprimierte Seite würde ich bevorzugen!

Der Grund!

Es ist keine Demonstration und auch keine Versammlung unter freiem Himmel. Es geht ausschließlich um eine besseres Miteinander im Straßenverkehr. Niemand soll provoziert werden.

Wer kann mitmachen?

Die Organisatoren haben bekräftigt, dass defintiv jeder Biker mitmachen kann.

Die Aufgabe der Treffpunkte?

Die fungieren lediglich als Start- und Zielpunkte. Sie sind organisatorich nicht eingebunden, übernehmen also keine Haftung oder erstellen Routen. Diese Infos werden im Vorfeld über die Medien kommuniziert.

Was machen die Teilnehmer selbst?

Die Teilnehmer fahren zum Teil von Startpunkt A zum Zielpunkt B, die anderen vom Startpunkt B zum Zielpunkt A. Es werden keine Routen vorgegeben. Diese erarbeiten die Teilnehmer selber. Selbst die Admins der Seite Bikerday geben keine Routen vor.

Infos

Über diese Seiten findet ihr die News zu den Start- und Zielpunkten!

Die Spendenaktion!

Der Bikerday ist mit einer Spenaktion für die kleinen Helden verbunden. Um was es sich dabei genau handelt, checkt ihr am besten über www.unsere-kleinen-helden.de

Wo erfahre ich mehr?

Zum Besispiel auf www.facebook.com/Bikerdays oder auf der Seite www.bikerday.chayns.net

Ich könnte jetzt noch auf die Aspekte Haftung, Verkehrsverhalten oder Anmelde-Portale eingehen, doch dazu dienen ja die o.g. Kontakte.

Das Team hinter dem ersten deutschen Bikerday!

Das Team hinter dem ersten deutschen Bikerday!

Persönliche Einschätzung!

Die Organisatoren haben sich da ein mächtiges Brett vor die Füße gelegt. Der Aktion selber ist es zu wünschen, dass sich viele Biker dem Anliegen anschließen. Doch genau das könnte zu einer erheblichen Erschwernis führen, da keine Routen vorgeben sind und diese komplett von den Teilnehmern selber erarbeitet werden müssen. Wie heißt es noch:„Viele Köche verderben den Brei!“

Ja, dies stärkt das Miteinander, doch aufgrund meiner eigenen Erfahrungen weiß ich zu genau, die Menschen brauchen im Grunde einen Leitwolf, der die Richtung vorgibt. Zumindestens klare Parameter, an denen sie sich orientieren können. Mag aber auch sein, dass ich mich in diesem konkreten Fall total täusche. Ich hätte damit kein Problem.

Top-Anzeige

Die Informationskanäle sind mir derzeit noch etwas zu schwammig. Andererseits bringt ein hoher Streufaktor mehr Content. Ich bleibe an der Nummer mal dran und gönne mir beizeiten einen zweiten Blick. Ihr holt euch nun am besten über die Direkt-Links alle weiteren Informationen.

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.