Datenbank für geklaute Böcke

Stellt Euch die Situation vor: Ihr habt eure Karre für den Saison-Start bestens präpariert, der Chrom blitzt, über den Winter wurde etliche Neuteile verbaut und das Schätzchen wartet auf seinen ersten Ritt.

Voller Vorfreude hebt ihr das Garagentor an und plötzlich der Schock: Das Baby ist weg. Geklaut!

Diese Fat-Boy wurde erst vor Kurzem aus einer Tiefgarage geklaut.

Diese Fat-Boy wurde erst vor Kurzem aus einer Tiefgarage geklaut.

Beim Harley-Treffen am Faaker See wurden in diesem Jahr mal eben Boliden im Wert von ca. 350.000 Euro entwendet. Die Kisten werden ruck zuck demontiert oder in das Ausland verbracht. In der Regel sieht man das eigenen Baby nie wieder, denn spätestens bei grenzüberschreitenden Ermittlungen sind auch die Möglichkeiten der Behörden recht beschränkt.

Besondere Details haben eine hohe Wiedererkennung!

Besondere Details haben eine hohe Wiedererkennung!

Im Netzt gibt es die Seite www.geklautemotorraeder.de , die René Dahms aus Dresden ins Leben gerufen hat. Schon echt erschreckend, wie viele geklaute Böcke mittlerweile dort eingestellt wurden.

Um alle Optionen zu ziehen, sollten Betroffene in jedem Fall auch dort ihr Baby einstellen und bestmöglich beschreiben. Oftmals werden die Teile einzeln oder auch komplett in den Internet-Verkaufsportalen angeboten und auch Gevatter Zufall sollte nicht unterschätzt werden. Insbesondere, wenn es sich um hochwertige und auffällige Maschinen handelt, für die der Eigentümer hoffentlich wenigstens ein Wertgutachten in Auftrag gegeben hat, besteht die Chance einer Wiedererkennung.

In den Social-Network-Portalen findet man immer wieder die Links von dort eingestellten Motorrädern und nicht selten ergeben die Teilungen der User dann eben doch einen Treffer.

Wir sagen: Daumen hoch!

 

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.