Division MC Germany: Gut bewachtes Open House!

Reges Treiben in Schwarzenbek!

Matthias, Roadname „Locke“, kenne ich schon eine ganze Weile. Wir sind keine Big Buddys, aber bei jeder Begegnung kommen wir ins solide qautschen, meistens über die Szene. Zudem liest er meines Wissens fleißig im Magazin mit. Nachdem er für sich das Kapitel Street Dogs MC Zeven abgeschlossen hatte, führte ihn sein Weg zur Big Red Machine. Nun, zu seiner Sympathie zu den rot-weißen Farben stand er an sich immer, nun war der Weg frei geworden, um etwas eigenes auf die Beine zu stellen.

Der Division MC Germany gehört zur Familie der Big Red Machine!

Der Division MC Germany gehört zur Familie der Big Red Machine!

Insofern war ich keineswegs überrascht, dass er der President des seit Juli 2016 aktiven Charters Saxony Forest des Division MC Germany wurde. Was dieser Schritt führ ihn und seine Brüder bedeutet, konnte er denn mal gleich im Rahmen der Eröffnungsparty in Erfahrung bringen. Als Wagenburg kann man das schon gar nicht mehr bezeichnen, was die Rennleitung sich zur Überwachung der ersten offiziellen Sause des MC hatte einfallen lassen. Locke hatte sich im Nachrang unmissverständich zu dieser Nummer geaußert.

Top-Anzeige
Locke führt sein Juli letzten Jahres den jungen MC!

Locke führt sein Juli letzten Jahres das neue Charter!

Seitdem war Ruhe im Karton. Bis gestern. Denn plötzlich waren sie wieder am Start. Etwas gemäßigter, aber dafür hoch motiviert. Wenigstens erkennbar, so dass jedem Party-Besucher klar sein musste, mit zviel Alk im Blut bekommste ein echtes Problem. Mich hatten sie auf der Rückfahrt denn auch am Wickel. Dazu unten mehr.

Das Open House!

Locke hatte mir stets Einladungen für die Open-House-Termine an das Magazin zugebeamt. Dieses Mal passte es. Lady an die Hand und ab auf die Bahn. Natürlich ohne Juppe, denn bei Terminen für das Magazin trage ich diese nicht mehr. Zu viele Wechselwirkungen. Zudem brauche ich keine Kutte, um auch in fremden Clubhäusern meine Meinung zu sagen. Locke wusste Bescheid und selbstverständlich holte ich mir das Go für die Fotoaufnahmen von ihm direkt ein.

Impressionen!

Wir hatten Hunger und Durst. Der Burgunderschinken kam daher wie gerufen. Mega lecker und fett belegt. Member Michael hatte Tresendienst. Wir klönten etwas und dann mischte ich mich unter das Volk. Die Bude war zwichenzeitlich ziemlich voll geworden. Farben aus Schleswig-Holstein dominierten das Bild. Die Stimmung war sehr gut.

Locke tat das, woran ich einen Präsidenten messe. Er war omni-präsent, immer ansprechbar. Darauf achte ich, denn ich habe auch schon erlebt, das man 300 Km zu einem MC fährt, wo der Präsident es noch nicht einmal nötig hat, einen zu begrüßen, obwohl die Nummer offiziell lief.

Man bitte die Szene um Unterstützung!

Man bitte die Szene um Unterstützung!

Das Fotografieren hatte ich meiner Lady überlassen. Ganz erhlich, ich komme mir immer noch etwas dämlich vor, wenn ich auf einem Open House mit der Kamera rumlaufe, doch die Bilder sind halt als Belegmaterial unerlässlich. Das Vereinsgesetz war natürlich in den Gesprächen ein Thema. Auf dem Tresen weckte daher eine Spendendose mein Interesse. Wie Kuttenverbot und Spende?

Die Erklärung folgte auf dem Fuße. Der Rechtsstreit gegen die beschlossene Verschärfung des §9 (3) wird immense Kosten verursachen. Daher bittet man die Szene um eine kleine Spende, damit der Kampf gegen diese Verschärfung möglichst erfolgreich geführt werden kann. Denn die betroffenen MC’s gehen klar davon aus, dass es letzlich alle treffen wird. Na, was denkt ihr jetzt? Sollen sie die Scheiße doch selber berappen? Hm, mögliche Einstellung, doch vermutlich sehr kurz gedacht.

Impressionen!

Und weiter?

Denn die Kontrollen im Umkreis der Party waren keine normalen Kontrollen. Überall im Gewerbegebiet waren die Streifenwagen postiert. Kaum dachte man, der Kelch sei an einem vorbei gegangen, blitzte das Blaulicht auf. So erwischte es uns dann halt auch. Papiere waren am Start, sollte daher eigentlich schnell gehen. Mitnichten. Wenigstens war der Polizist freundlich. Als es weiter ging. zählte ich auf einer Länge von nicht einmal einem KM 8 Streifenwagen, die anscheind wirklich jeden Besucher der Party zur Kontrolle ranholten. Einer Party, auf der ich bis zu diesem Zeitpunkt bewusst nicht einmal 1%er-Clubs entdeckt hatte.

Alle Termine des Division MC Germany!

Alle Termine des Division MC Saxony Forest

Unter diesem Aspekt betrachtet, wirkt die Spendendose dann ganz anders. Trotzdem sollte man klarer kommunizieren, welche Absicht mit der Aktion verfolgt wird. Ich musste jedenfalls nachfragen. Männer, seht das einfach als Hinweis an.

Alles in allem war das Open House selber eine absolut runde Sache. Der Division MC Saxony Forest hatte ein volles Haus und erwies sich als guter Gastgeber. Respetkvollen Dank dafür!

Neben Saxony Forest führt der Division MC Germany noch die Charter Red Castle ( Mothercharter ) sowie Stahlwerk.Weitere Infos über den Kontakt!

Kontakt: www.division-mc.de

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.