Party-Nachzügler: Free Eagles MC Wilhelmshaven

South Beach Boogie der Free Eagles im Lands End!

Als ich mittags auf der Clubbaustelle so überlegte, ob ich ich mir am Abend noch einen Ritt gebe, standen die Zeichen eher auf XXL-Couching. Die Woche hatte ich gut was gerissen und mit fast 50 bist halt auch schneller mal platt. Irgendwann kriegte ich beiläufig mit, dass Manfred mit seiner Süßen zum Jade-Weekend kesselt und bei der Gelegenheit den Free Eagles einen Besuch abstatten will. Ok, die Glotze hat sich also erledigt, denn mit und bei den Free Eagles habe ich an sich immer nur Spaß. Fazit: Du bist dabei!

Ich fuhr denn auch schon am frühen Abend los, damit ich mir erst mal bei einem Gang über die Promenade den Bauch voll schlagen kann. Ich sage es gleich, die Promenade habe ich am Samstag erst gar nicht gesehen. Auf der Hinfahrt dachte ich schon, wenn Dennis da ist, dann wird es garantiert lustig.

Es geht los

Böcke, People und Drinks. Ready to Rock!

Als ich auf der Party aufschlug, war die Hütte schon sehr gut besucht. Die Bühne war klar, die Band Slapback Johnny checkte den Sound und das Wetter war ohnehin genial. Nun,erst mal eine Runde Shake-Hands und dann mal sehen, was sich so ergibt. Manfred war schon länger da, bester Laune und somit wurde wie so oft Blödsinn geredet.
Mit dem Spaßfaktor kam schnell die Erkenntnis, dass ich an diesem Abend nicht wie geplant zeitig zurück fahre. Als ich dann auf der ober geilen Terrasse auch noch Scholle, frischen Matjes sowie den Cocktail-Stand entdeckte, war klar, Dicker, rufe mal besser Deinen Sohn an und mache eine Ansage.

Das Gelände füllte sich immer mehr und die Stimmung war total relaxt. Witzig, oben auf der Brücke standen die Zivilisten und gafften runter. Ich kam mir zeitweise vor, wie der Elefant im Zoo, nur ohne so einen langen Rüssel. Das Jade-Weekend lockt jedes Jahr Tausende Besucher an. Unter Ihnen natürlich viele Poser, die mal eben für die Show ihre blank geputzten Kisten raus holen und Mutti die maritime Welt zeigen.
Egal, hier rennen die gottlob nicht herum.

Biker-Talks

Plaudern und gucken.

Nach etlichen Tequila Sunrise, einige Kurzen mit Dennis und reichlich Futter, merkte ich so langsam den Glimmer. Manfred war schon weg und da ich mich kenne, haute ich mich neben der Karre in meinen Schlafsack. Besser ist, denn bevor ich hier über den Platz torkele und eine schlechte Figur abgebe, mache ich Feierabend.

Top-Anzeige
Lecker

Bestes Food!

DSCN0345

And the Band played on. Feinster Rockabilly!

Ich gebe zu, ein frisches Bett ist mir lieber, als die Penntüte. Aber als ich morgens aufwachte, war der Wohlfühlfaktor enorm, denn die Party bot alles, was ein Rocker braucht.

In der Clubbude hatten die Hartgesottenen an diesem Morgen den Lautstärkeregler für sich entdeckt, Free-Eagles Urgestein Elvis zeigte eine Top Performance auf der Tanzfläche und da Dennis mittlerweile auch seinen Pegel hatte, wurde noch mal eben eine Runde neuer Blödsinn gefaselt. Mulle und sein Leute haben da eine fette Party hingelegt, es hat mal wieder saumäßig Spaß gemacht. Ein Prospekt drückte mir dann noch eine Einladung für die Sommerparty vom Chapter Artland in die Hand und nach 4 Kaffee war ich mir sicher, dass ich auch eine mögliche Kontrolle sauber überstehe und stieg auf mein Baby. Und ab dafür.

Einschätzung: 2014 gerne wieder!

Kontakt: www.65mc.de

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.