Kommt Bikes, Music & More Vol. 6 in 2018!?

Es tut sich etwas?

Nachdem ich in 2014 mit Bikes, Music & More Vol. 5 sowas von auf die Fresse bekommen habe, brauchte ich echt lange, um mich von dem Ding zu erholen. Wenn man ein Jahr vorher über 3.000 Leute auf den Platz locken konnte, und dann plötzlich nicht einmal 400 zahlende Gäste durch die Kasse marschieren, kommt da mehr als nur Frust auf. Nun irgendwann verheilen die Narben und es fängt wieder an zu jucken.

Die Tafel vor dem Rathaus belegt, dass man auf dem Bismarckplatz Bikes, Music & More Vol.6 attraktiv veranstalten kann.

Wie sieht es konkret aus für 2018?

Ich habe mir als potentiellen Veranstaltungsort den Bismarckplatz in Delmenhorst ausgesucht. Wie Delmenhorst? Stimmt, ich hatte nach Volume 5 angekündigt, dass Delmenhorst für mich nicht mehr in Frage kommt. Aber Dinge ändern sich und irgendwie bin ich halt mit dem Kaff an der Delme mittlerweile doch sehr eng verbunden und sehe zudem mit einem Event mitten in der City ein ähnliches Potential, wie seinerzeit auf dem Vorplatz beim Jute Center, wo wir erfolgreich unsere Premiere feiern konnten.

Top-Anzeige

Die bisherigen Gespräche mit der Stadt Delmenhorst verliefen konstruktiv. Man zeigt ernsthaftes Interesse, mein Anliegen zu unterstützen. Warum auch nicht? Biker sind für eine Stadt ein hoch attraktive Zielgruppe, da sie überaus mobil sind und ein schickes Treffen mitten im Wohnzimmer der Stadt sicherlich auch unzählige Gäste aus der gesamten Metropolregion Nordwest anlocken wird und damit die Stadt belebt. Immerhin konnten wir schon einmal mit knapp 600 Biker zu obligatorischen Ausfahrt losfahren.

Eine Ausfahrt soll dem Event als externe Veranstaltung bzw. Demo vorgelagert werden!

Leider steht der Bismarckplatz wegen dem gesetzten Wochenmarkt zeitlich nur eingeschränkt zur Verfügung. Daher werden als Option auch die Graften überdacht, wobei es hier ganz entscheidend auf die Miete ankommt. Favorit bleibt der Bismarckplatz mit Anbindung des Brunnenplatzes hinter den Arkaden, wo eine spezielle Area für das Biker-Business vorgesehen ist. Logistisch ist das Gelände sehr gut zu bestellen. Zahlreiche Abflüsse für das Catering, recht kurze Kabelwege, gute Standorte für Stromverteiler, direkte Anbindung an die Fußgängerzone, fester und zentraler Standort für die Bühne und die Händler, ausreichend Fuchtwege, hier passt an sich alles.

Bühne mittig, links und rechts Fluchtwege, seitlich Händler und Foodstände. Bierwagen im Zentrum! Rechts die Arkaden mit dem dahinter liegenden Brunnenplatz und dem ZOB des ÖPNV.

Mein Event-Konzept behalte ich bei. Präsentiert werden Bands, Händler, eine Kids-Area, Food & Drinks, Biker-Games, u.v.m. Die vorgesehene Ausfahrt läuft extern und soll das gesamte Pack zum Startpunkt der Veranstaltung hinführen. Hier überdenke ich das Projekt „Bodensatz – Biker & Friends helfen Obdachlosen“ mit einzubinden und den Run als Demo für mehr soziale Gerechtigkeit für Obdachose in unserer Gesellschaft anzumelden. Mal sehen, was die Gruppe dazu sagt.

Aktuell lote ich die potentiellen Termine aus. Sobald ich von der Stadt das Go und die Terminzusage erhalte, geht es direkt in die Orga. Sponsoren, Händler und Bands müssen akquiriert werden, also liegt jede Menge Arbeit an und je früher ich starte, desto besser kann ich das neben der Tätigkeit für das Magazin stemmen.

Dr Brunnenplatz hat durch die Arkaden ein Anbindung. Guter Platz zum Beispiel für Start Ups im Biker-Buiness

Eines werde ich besonders im Auge haben. Es hat mich stets tierisch genervt, dass etliche Biker zwar die Ausfahrt mitmachen, sich geile Selfies ziehen, dann aber das Event selber nicht besuchen. Für so eine Nummer muss eine recht teuere Versicherung im Rahmen des Genehmigungsverfahrens abgeschlossen werden. Ohne diese gab es bisher kein Go der Stadt. Hier kam mir auch der Gedanke an Bodensatz und ich stelle mir eine Mindestspende bei einer Teilnahme vor. Auf diese Rosinenpickerei lasse ich mich jedenfalls so nicht mehr ein.

Diese Fläche reicht völlig aus und wir wie ein Fort aufgebaut. Das Publikum in der Mitte!

Ob mit oder ohne Eintritt hängt von der Akquise und dem Vorlaufumsatz ab. Nach Möglichkeit ohne, aber nur dann, wenn es wirtschaftlich auch vertretbar ist. Sofern Händler aus dem Biker-Business nun aufhorchen, dürfen diese mich gerne direkten anmailen, um weitergehende Infos zu erhalten. Bands und die Gastronomie halten sich bitte derzeit noch zurück. Wenn ich weiß, was ich selber an Angebot stemme, kommt sofort die Info, was noch gebraucht wird. Das Standgeld wird jedenfalls überschaubar sein. Soviel ist sicher.

Wie man sieht, befindet sich der Parkplatz Graften in fußläufiger Nähe zum Wassertrum am Bismarckplatz! Hier soll eine eigener Biker-Parkplatz abgeflattert werden!

Nun, dann wollen wir doch mal sehen, ob wir uns näcshtes Jahr hier mal zwei schicke Tage mit absolutem Biker-Flair machen dürfen bzw. leisten wollen! Seid gespannt! Save ist noch nichts, aber ich arbeite daran!

Hier zur Inspiration das Promo-Video BMM Vol. 5!

Kontakt: info@media-petersen.de

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.