Leserbrief: US Car & Bike Stuttgart!

Irgendwie muss es dem Kollegen ja mittlerweile richtig Spaß machen, seine Eindrücke festzuhalten. Denn nun folgt bereits sein dritter Leserbrief. Na, von wem spreche ich wohl? Genau, Maik Vöhringer von der Bike Fee war erneut unterwegs, diesmal in Stuttgart. Und was hat er uns mitgebracht? Hier bitte einsteigen.

Top-Anzeige

Hy Lars,

als letztes Event meiner kleine Eventreihe möchte ich Dir vom US Car and Bike Treffen in Stuttgart berichten. Dieses bildete das (vorerst) letzte Event meiner kleinen Promotion-Tour mit der Bike Fee.

Das Treffen wurde bis zum letzen Jahr von einem anderen Veranstalter im benachbarten Leinfelden-Echterdingen durchgeführt. Aus verschiedenen Gründen konnte es dort nichtmehr stattfinden und zudemwechselte der Veranstalter. Die Retro Messen GmbH aus Stuttgart übernahm und holte das Ganze auf das Messegelände nach Stuttgart.

Das Flair litt etwas unter dem Standortwechsel, da bis letztes Jahr quasi alles auf der grünen Wiese in unmittelbarer Nähe eines großen und bekannten Biergartens stattfand. Vorteile dieses Jahr? Viel mehr Platz und keine genervten Anwohner. Die Organisation und Durchführung war bekannt sehr ordentlich, da eine erfahrene Firma Regie führte. Vorhanden war alles was zu einem solchen Event gehört.

Maik war wieder unterweg!

Maik war wieder unterwegs!

Von der Musik bis ordentliche Gastronomie, eine kleine aber feine Händlermeile, selbst der örtliche Radiosender war vor Ort und übernahm die Kinderbetreuung. Lediglich ein wenig Aktion fehlte mir für meinen Geschmack. Es gab zwar die übliche Fahrzeugbewertung, jedoch hätte sicher der eine oder andere ein paar Drift´s oder ähnliches gerne gesehen. Zumal der Platz dafür vorhanden wäre!

Die US Bikes, die diesmal zum ersten Mal integriert wurden, waren leider noch nicht allzu zahlreich vertreten. Der Anfang ist aber gemacht und ich denke nächsten Jahr werden es sicher ein paar mehr sein! So bleibt zu sagen….. ein tolles Event unter neuer Regie mit Luft nach oben. ( Ende Leserbrief )

Anmerkung: Wenn man nicht selber in der Orga involviert ist, erscheinen veränderte Aspekte oftmals in einem völlig anderen Licht. Bereits kleine Änderungen in den Auflagen, können Veranstalter vor nahezu unlösbare Aufgaben stellen. Ein Standortwechsel greift da natürlich noch viel tiefer. Nun, ob der Veranstalter selber für sich ein Potantial nach oben erkennt werden wir wissen, wenn er in 2017 wieder am Start ist. Das wäre zu hoffen.

Ob Maik auch in Zukunft bereit ist, sich in der Siaosn einen Step nach dem anderen zu geben, werde ich spätestens dann merken, wenn mir seine Leserbriefe wieder auf dem Tisch landen. Ich bin gespannt. Vorerst sagen wir Danke für die Zuarbeit.

Übrigens, wenn es dich mal in den Norden verschlägt, hier gibt es ebenfalls sehr attraktive Events: Zum Beispiel das Big Bumper Oldenburg, das Born to Drive an der Waterfront, das Wings & Wheels in Uetersen, usw.

Kontakt: www.facebook.com/profile.php?id=100010587211844&fref=ts

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.