Leserbrief zum Rocker-Talk!

Langsam kommt wieder Bewegung in die Sache. Vom Rockerportal erhielt ich die Info, dass der BMC Germany grundsätzlich seine Bereitschaft zur Teilnahme am Rocker-Talk erklärt hat. Wir stehen in Kontakt mit der Pressestelle, der Austausch läuft. Auch weitere schriftliche Reaktionen sind eingegangen, wie zum Beispiel dieser Leserbrief eines Szenegängers aus Düsseldorf, den ich euch nicht vorenthalten will. Wie immer wird in die Leserbreife nicht hinein redigiert.

Top-Anzeige

„Hallo Obelix,

ich habe mir nach dem Rocker-Talk zum wiederholten Mal deine Gedanken zur „Perspektive: Runder Tisch gefällig?“ durchgelesen und auch ich kann mich eigentlich nicht mit dem Gedanken abfinden, dass es keine Möglichkeit geben soll mal alle auf vernünftige Art und Weise auf einen Flecken zu bekommen. Man soll sich ja nicht gleich in den Armen liegen und einen auf besten Freund machen, aber alle sollten bedenken, dass sie neben der Gemeinsamkeit des Motorradfahrens auch noch die Gemeinsamkeit der Liebe zu ihrem Club haben. Wenn nicht langsam was „gemeinsames“ passiert wird kein Member mehr in der Öffentlichkeit seine Verbundenheit zeigen können, dann müssen alle in den Untergrund wechseln und wir fangen mit Geheimzeichen wie bei den Freimaurern an.

Ich erlebe dies „Hautnah“ da ich aus Düsseldorf komme. Ich muss aber zugeben, dass ich erst seit kurzem wieder mehr in der Szene unterwegs bin, meine Anfänge waren hier noch zu Zeiten von Moto-Clan, Prediger und dann Bones.

Unsere kontrollsüchtige Regierung hat die Richtung klar vorgegeben und wenn wir Biker, Rocker und Clubs nicht schnell reagieren, kommt für alle das bundesweite Verbot schneller als man denkt. Aber was kommt dann? Evtl. ein Europaverbot dank der deutschen Position in der EU???

Ich würde mich sehr freuen wenn im Interesse der Sache ein Bündnis aller oder zumindest vieler Clubs und Szene-Biker zustande kommen würde. Mir ist bewusst das dies nicht durch Kommentare schreiben funktioniert, sondern mit viel Arbeit und auch Rückschlägen verbunden wäre, deshalb würde ich auch aktiv an solch einem Projekt mitarbeiten. Mit ein paar mehr Bekloppten die noch Träume habe so wie wir, sollte es doch eine Möglichkeit geben. Mit dem Rocker-Talk hast Du einen großen Schritt in die richtige Richtung gemacht und aufgezeigt das es doch geht. Ich möchte mich persönlich für Deine Initiative bedanken, beim nächsten bin ich auf jeden Fall als Gast da wenn ich reinkomme.

Michael “ Watchman“ Busch, Düsseldorf

Amerkung der Redaktion: Ich betone erneut, dass es nicht unsere Absicht ist, die Voraussetzungen für einen großen runden Tisch zu schaffen. Der Rocker-Talk ist eine Kommunikationsplattform. Wenn sich aus dieser durch eigene Bestrebungen der Clubs dann eine solche Initiative ergibt, werden wir das sicher nicht boykottieren. Ansonsten unterstützt uns bitte weiterhin durch Leserbriefe und inhaltliche Kommentare.
Danke an Michael!

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.