Leute & Szene: Das Rockerportal!

Am kommenden Samstag steigt der Rocker Talk 2 in Königs Wusterhausen. Ihr wollt dabei sein? Kein Problem, denn die Deadline zur Anmeldung wurde auf den 02. Oktober verschoben. Für alle Unschlüssigen hier ein Bericht über den Veranstalter, der bereits am 26. Oktober 2014 online ging, nun aber aktuelle Beachtung finden sollte. Von daher kann es im dortigen Team zu zwischenzeitlichen Änderungen gekommen sein. Repeat!

Mit meinem Einstieg in die Rocker-Szene lernte ich relativ schnell das Rockerportal kennen. Immer wieder wurde ich gefragt, ob ich das ein oder andere dort bereits gelesen hatte. Es gehörte quasi zum guten Ton sich über das Portal einen Einblick in die mediale Welt der Rocker-Szene zu verschaffen. Als neuer und vor allem unerfahrener Prospect war ich seinerzeit täglich im Rockerportal unterwegs. Ich saugte die unzähligen Meldungen auf wie ein Schwamm. Dieser Zustand hielt mehrere Jahre an.

Top-Anzeige

Irgendwann schätzte ich mich selber als erfahren genug ein und setzte zudem weitaus stärker auf die Live-Dates. Mein Interesse am Rockerportal ließ etwas nach, ich stieg nur noch sporadisch ein. Zum damaligen Zeitpunkt spielte das Internet für mich außerdem keine große Rolle. Ich fuhr lieber auf die Treffen und checkte meine Kontakte direkt vor Ort.

Zudem war mir nicht wirklich klar, wer denn nun tatsächlich hinter dem Portal steckte. Es kursierten etliche Gerüchte um den Schweden und das Portal. Heute beschäftige ich mich wieder intensiver mit dem Portal und dem Initiator und weiß, dass kein MC hinter all dem agiert!

Der Schwede hat das Rocker-Portal ins Leben gerufen!

Der Schwede hat das Rocker-Portal ins Leben gerufen! 

Nun, mit der Onlinestellung von meinem eigenen Magazin, stieg mein Interesse wieder. Ich gehöre zwar nicht zu den täglichen Konsumenten, aber bin wieder regelmäßig als stiller Beobachter unterwegs. Wenn man selber publizsitisch tätig ist, hat man irgendwie nicht mehr die Muße, sich an allen Diskussionen zu beteiligen, zumal es fast immer die selben Leute sind, die sich äußern.

In jedem Fall ziehe ich das Rockerportal anderen ähnlich aufgebauten Formaten ganz klar vor. Warum dem so ist, kann ich an sich gar nicht genau beschreiben. Vermutlich hat das Rockerportal einfach mehr Stallgeruch. In den letzten Monaten nun gab es regelmäßige Kontakte zu Ecki. Daraus entstand die Idee, dass Rockerportal hier im Magazin unseren Lesern vorzustellen. Und wer kann die Entstehung des Portals am besten beschreiben, als der Schwede selber. Er ist der initiator und hat mich top gefüttert. Hier seine Story:

Entstehung:

Damals, als ich noch Member eines MC war, entwarf ich dessen Website, die auch ein Forum erhalten sollte. Das Forum sowie die MC Webseite konnten in diesem Stil jedoch nicht dauerhaft weitergeführt werden. Nach kurzer Zeit fiel dann die Entscheidung, dass Forum nicht unmittelbar nach seiner Erstehung sterben zu lassen. Also musste eine eigene Domain her. Das war Ende Juni 2001.

Zauselix

Zauselix richtet das Castle-Meeting des Portals aus! Zudem schreibt er Szene-Kommentare und Short-Stories.

Meine Überlegung war simpel: ich wollte Kontakte zu Rockern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum aufbauen. Das legte den Namen „Rockerportal“ nahe. Der Start hat unglaublich viel Zeit und Energie verschlungen. Wochen und Monate, in denen ich Tag und Nacht alleine vor der Tastatur verbrachte, ohne Kenntnisse vom Internet zu haben. Ohne meine Familie und deren grosses Verständnis wäre das alles nicht möglich gewesen.
Die Idee des Rockerportal: News aus den Tagesblättern und dem Internet zusammen zu tragen und den betreffenden MC’s Gelegenheit zu geben selbst Stellung zu nehmen oder die Meldung zu diskutieren oder zu kommentieren. Auf die Idee, dass es eine solche Website schon geben könnte, kam ich gar nicht. Hätte ich damals schon gewusst das es die Seite Ride-Free gibt, hätte ich das Vorhaben nie gestartet.

Snatch macht die News-Berichte!

Snatch macht die News-Berichte!

Nach und nach wurde das Portal erweitert, die Besucherzahlen stiegen, aber egal welcher Zeitungsartikel, die Kommentare blieben aus, was mich aber nicht von meinem Vorhaben abhalten ließ. Nach zwei drei Jahren holte ich mir hier und da auch mal News bei der Konkurrenz, insbesondere Übersetzungen, was die Jungs verständlicher Weise gar nicht lustig fanden. Mir schienen die Jungs seinerzeit ganz schön abgehoben. Jedenfalls kam es bis heute zu keiner weiteren Kontaktaufnahme.

Unser Board wurde über die Jahre mehrere Male gehackt und da wir noch keine Sicherung angelegt hatten, mussten wir daraufhin das Portal mehrmals neu aufbauen. Damals wussten wir noch wenig über das Internet, was zum komplettem Datenverlust führte.

Hasi ist die neue Service-Fee!

Hasi ist die neue Service-Fee!

Eigentlich hat man eine Tätigkeit auf dem Bau ausgeübt, konnte den Beruf aber aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben, und so kam mir das Internet und die Idee mit dem Rockerportal gerade recht.
Einige Leser hatten irgendwann die Idee, den virtuellen Raum zu verlassen und sich im realen Leben zu begegnen. So gab es schnell die Idee, eine Party zu veranstalten, an der nur Portaluser teilnehmen sollten. Gesagt, getan, es war eine gelungene Party, zu der die Leute teilweise bis zu 700 km angereist waren. Mein Nachbar hat es bis heute nicht vergessen, dass die Jungs durch den Zaun gepinkelt und über den Zaun gekotzt haben. Sah gut aus am nächsten Tag. Würg. Na ja, jedenfalls blieb meine Bude sauber und ich musste den Dreck nicht wegräumen.

Alexandra macht die Partyberichte, Übersetzungen und ist Schriftführerin!

Alexandra macht die Partyberichte, Übersetzungen und ist Schriftführerin!

Leider wurde das Portal kurz nach der Party wieder gehackt, obwohl ich eine Sicherung eingebaut hatte. Diesmal hatte der Hacker es aber genauer genommen und die gesamte Datenbank zerstört. Damals war das Portal nur noch einen Fusstritt weit vom endgültigen „Aus“ entfernt.
Ich bekam Angebote, das Portal zu verkaufen, habe diese Angebote aber immer wieder ausgeschlagen, weil die ursprüngliche Idee verloren gegangen wäre.
Es gab immer noch treue User die das Portal wieder aufgebaut sehen wollten. Die waren der Grund, dass das Rockerportal dann doch nochmal neu gebaut wurde. Die Idee sollte so bleiben wie sie von Anfang an war, nur das ich nicht mehr so viel Zeit damit verbringen konnte. Man zog sich also ein wenig zurück, denn nicht ich war das Forum, sondern seine Leser. Einige User begannen sich einzubringen, um das Forum weiter zu führen, so wie es eigentlich von Anfang an geplant war.
User kamen, User gingen, einige aber haben hier hartnäckig zum Erhalt des Forums beigetragen, obwohl keiner den anderen kannte.

Das Rocker-Portal ist aus der Szene nicht wegzudenken!

Das Rocker-Portal ist aus der Szene nicht wegzudenken!

Man gründete gemeinsam mit den Usern, die sich die ganze Zeit über für das Portal engagiert hatten ein Team, dem jeder beitreten konnte der Interesse an unserer Arbeit hat. Das Portal ist seit dem eine gemeinschaftliche Internetseite, die von den Usern selbstverwaltet geführt wird, für die es von Anfang an gedacht war. Alles ist mit Kosten verbunden und wir zerbrachen uns die Köpfe, wie man die Kosten aufteilen oder das Geld aufbringen könnte. Mustang, ein ehemaliger Mitarbeiter im Team, kam auf die Idee mit Support-Artikeln. Wir ließen T-Shirts bedrucken und boten sie an, um die Kosten für die Seite zu decken.

Mittlerweile sind rund um das Portal etliche Stammtische entstanden, bei denen sich User auch real begegnen können und es hat sich sogar ein neuer MC hier im Portal zusammengefunden. Bis zum heutigen Tage sind wir ein gutes Team mit fleißigen und engagierten Mitgliedern.

Top-Anzeige

2011 war das Portal zehn Jahre alt. „10 Jahre“, dachte ich mir, „Mann, ist das wirklich schon so lange her? Man altert doch schneller als man denkt!“
Es mussten wieder einmal Veränderungen her, und Veränderungen mag die Szene eigentlich nicht. Nach intensiven Tagen der Neugestaltung konnten wir Ende März 2011 mit dem Rockerportal in seiner heutigen Form online gehen.

Aktuell:

Momentan denken wir erneut über eine Umstrukturierung des Boards nach. Wie diese genau aussehen soll, werden wir noch nicht verraten. Nur so viel: wir sind nicht bestrebt, andere Seiten zu kopieren, wir gehen unseren eigenen Weg und unterscheiden uns von anderen.

Hobbit, der Finanzmanager des Portals.

Hobbit, der Finanzmanager des Portals.

Ich danke dem Schweden für die ausführliche Darstellung des Portals. Eines ist klar, wenn er und sein Team Bock auf eine gemeinsame Kooperation haben, bin ich der Letzte, der sich dieser Option verweigern würde. Ich bin zwar konzeptionell völlig anders aufgestellt, doch genau darin liegt m.E. der Reiz. Ok, dass wir uns durch Werbung finanzieren, entspricht sicher nicht vollends seinem Credo, aber wenn eine Synergie gut ist, dann bleibt sie gut, selbst wenn hier kommerzielle Aspekte eine Rolle spielen. Wir werden sehen, ob und was passiert.

Ecktown beackert die News, Blogs, usw!

Ecktown beackert die News, Blogs, usw!

Fazit!

Das Rockerportal hat sich seit seiner Gründung defintiv den Respekt und das Ansehen vieler Szene-Gänger verdient. Das hin und wieder die verbalen Maulhelden über die Strenge schlagen, dass müssen wir einfach in Kauf nehmen. Wenn es zu arg wird, fleigen sie eben raus. In jedem Fall ist das Rockerportal ein positives Pendant zu den bürgerlichen und kommerziellen Medien.

Es bietet einen differenzierten Blickwinkel auf die Szene- und Motorradthemen aus Sicht der Rocker! Der Schwede und sein Team sind stehts bemüht, immer wieder neue Ziele zu formulieren, um den Interessen der Leser gerecht zu werden und das Board attraktiv zu halten. Der Aufwand ist enorm. Wer kann das besser nachvollziehen, als unser einer mit seiner gigantischen Ein-Mann-Streitmacht!

Mit Kritik geht man im Team offen um. Informationen machen nie dümmer, es gilt Schwachstellen zu beseitigen. Die wichtigsten Attribute ihrer Arbeit sind Respekt, Erhlichkeit und Freiheit. Sie leben diese Werte und fordern sie auch ein!

Das Castle-Meeting auf der Henneburg in Stadtprozelten soll jährlich stattfinden. Ziel und Sinn der Veranstaltung ist es, die Nutzer vom Portal, die hinter dem PC sitzen, persönlich kennen zu lernen. Grillen, saufen, quatschen, eben was man so macht, wenn Rocker sich treffen. Ein positiver Neben-Effekt; wenn man sich live kennenlernt, werden die Diskussionen im Portal intensiver, denn dann weiß man, wer sich hinter dem Nick verbirgt.

Auf der Henneburg findet das Castle Meeting statt!

Auf der Henneburg findet das Castle Meeting statt!

In jedem Fall ist das Rockerportal breit aufgestellt und bietet ein Fülle an Service. Ich will das an dieser Stelle nicht im Detail auflisten, denn unten findet ihr wie gewohnt den Direkt-Link. Also anklicken und selbst checken, was das Portal euch bietet. Es hat in jedem Fall bereits sehr viel bewegt und wird dieses auch weiterhin tun.

Mercenary

Mercenary, international News!

Wenn sich aus einem darartigen Projekt Stammtische und sogar ein MC heraus bilden, so haben der Schwede und sein Team etwas erreicht, was ich erst noch hinbekommen muss. Zu dem Team gehören übrigens noch Loewe, er schaltet die neuen User frei, der technische Admin Alexbt, sowie Niner, zuständig für die internationelen News. Und weil sie alle zusammen so einen geilen Job mache, ist das hier für mich auch eine Top-Story!

Auf jeden Fall muss ich auf dem Castle-Meeting auch endlich mal meine Visitenkarte abgeben. Wollen wir doch mal sehen, ob ich dann auch über den Zaun kotze. So, ab in das Rocker-Portal!

Wie gesagt, der Bericht soll lediglich dazu dienen den Veranstalter des Rocker Talk 2 vorzustellen.

Kontakt: www.rockerportal.de/rp/content.php

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.