Live: Die Heavy Xmas Delmenhorst!

Alljährlich sind die Delmenhorster Heavy Xmas ein absoluter Publikums-Magnet. Und das liegt im Wesentlichen an dem Headliner „Ratpack“. Die Hardrock-Cover-Band genießt in der Delme-Stadt totalen Kultstatus. Getragen wird das Event von einem frenetischen Publikum, dass an sich immer nur eines will: Abrocken!

In diesem Jahr allerdings stand die Kombo unter ganz besonderer Beobachtung, denn Gründungsmitglied Gerrit „Gerry“ Schulte is back. Gerry in Hochform ist eine regelrechte Waffe. Wie sein erster großer Gig in seiner Heimatstadt verlief, dazu später. Steigen wir chronologisch ein!

Die Heavy Xmas fand erneut in einem vollen Haus statt!

Die Heavy Xmas fand erneut in einem vollen Haus statt! Es war ein geiler Abend!

Die Vorband „Hardbreak“!

Nachdem es um Ratpack in den hiesigen Gefilden etwas ruhiger geworden war, machten sich die Jungs von Hardbreak dazu auf, die neuen Local-Heroes zu werden. Sie waren auf einem guten Weg. Durch Umbesetzungen sowie eine musikalische Neuausrichtung, wurde es jedoch auch um sie deutlich ruhiger. Irgendwie fanden sie einfach nicht mehr so statt. Sänger Siggy nahm Vocal-Unterricht, das eine oder andere Instrument wurde neu besetzt, bevor sie in diesem Jahr wieder angriffen.

Hardbreak steigen ein. Die Band hat sich enorm verbessert prsäentiert!

Hardbreak steigen ein. Die Band hat sich enorm verbessert präsentiert!

Der Gig bei der Heavy Xmas kann getrost als krönender Abschluss eines aktiveren Jahres angesehen werden. War ich auf den Partys des Screws MC in Hoyerswege und des Silver Shadows MC in Bremen noch etwas kritischer, begeisterten mich die Jungs auf der Heavy Xmas. Damit stand ich nicht alleine da. Die Stimmung im Volk war bereits nach kurzer Zeit Bombe, Sänger Siggy bewies, dass ihn der Vocal-Unterricht auf mindestens ein neues Level gebracht hatte und er eine wahre Frontsau geworden ist.

Das Finale. Die Fans gehen begesitert mit. Great Job, geiler Support-Act für Ratpack!

Das Finale. Die Fans gehen begeistert mit. Great Job, geiler Support-Act für Ratpack!

Mit diesem grandiosen Gig legten sie Ratpack aber auch ein fettes Brett hin. In jedem Fall halte ich die Kombination beider Bands in dieser Form für die nächsten Jahre als alternativlos. Meine Herren: Respekt!

Der Headliner „Ratpack“!

Nachdem Hardbreak von den Fans heftig abgefeiert wurden, war klar, dass es für Ratpack trotz der hohen Sympathie-Werte unter den erneut zahlreichen Besuchern nicht ganz so easy sein würde, das Haus zum Kochen zu bringen. Hardbreak waren halt top! Gerry wirkte auf mich anfänglich ein wenig sentimental. Klar, er war wieder da, durfte das tun, was er am besten kann. In Top-Form ist dieser Mann eine absolute Waffe. Er hat ein gutes Gespür für das Publikum, seine Stimme ist der Hammer, besitzt ohne Ende Charisma, nur gelingt es ihm halt nicht immer, sich in konstanter Form zu präsentieren.

Headliner Ratpack steigen ein. Gerry is Back.

Headliner Ratpack greit an. Gerry is zurück auf den Brettern, die für ihn so viel bedeuten. Pure Emotionen!

Eines ist klar, wenn diese erneute Reunion in die Hose geht, dann gebe ich der Band in der aktuellen Konstallation keine Chance mehr! Gleich zum Start setze Gerry seine Duftmarken. Ein lautes „Hallo Leute, alles klar?“ machte deutlich, dass er wieder dort ist, wo er auch hingehört: Auf der Bühne! Die Fans dankten es ihm mit lautem Beifall.

Gerrit "Gerry" Schulte wie man ihn kennt. Absolute Rampensau!

Gerrit „Gerry“ Schulte ist in Top-Form eine absolute Waffe. Ratpack sind very Biker-Like!

Zum Led-Zep-Klassiker „Rock ‚N‘ Roll“ sprang er spontan von der Bühne und heizte den Fans so mächtig ein, dass die denn mal so komplett in den Pogo-Tanz übergingen. Alter Schwede, da wackelte ganz schön die Wand. Damit eines klar ist, ich reduziere die Performance von Ratpack keinesfalls auf das Coming Back von Gerry, alle anderen Band-Mitglieder sind herausragende Musiker, die Gerry erst den Teppich hinlegen, auf dem er wie ein König wandeln kann. Da es jedoch Gerrys General-Probe nach seinem Wiedereinstieg war, die Umstände seines letzten Ausscheidens waren ja nun mehr als unglücklich, ist an sich klar, dass sich der Bericht auf ihn fokussiert. Unter dem Strich kann man feststellen: „The Pack is back!“

Als der Mob begann Pogo zu tanzen, wackelte die Wand!

Als der Mob begann Pogo zu tanzen, kochte die Live-Hall kurzzeitig fast über.

Fazit!

Die Heavy Xmas in Delmenhorst ist eine Institution und wird es auch bleiben. Rocker, Biker und Rock ‚N‘ Roller feiern jedes Jahr kurz vor Weihnachten gemeinsam eine fette Sause. Auch in diesem Jahr waren die Kutten erneut zahlreich vertreten. Irgendwie gehört es traditionell zum guten Ton, sich im Irish Pub Slatterys blicken zu lassen. Man quatscht über das vergangene Jahr, bekommt eine gewaltige Ladung feinsten Hardrock um die Ohren geblasen, und mit ein wenig Glück geht man noch einigermaßen gerade @ Home.

Robert Lienemann mischt souverain und stimmig ab.Good Job!

Robert Lienemann mischte souverain und stimmig ab.

Dethy, Jörg,Sharky und Gerry, also das Pack, sind in Bestform so ziemlich das Geilste, was der Norden in Sachen Hardrock-Cover zu bieten hat. Damit das so bleibt, wünsche ich der Truppe viel Diziplin, Kreativität und einen langen Atem. Schließlich wollen wir auch in den nächsten Jahren von Gerry hören: „Hallo Leute, alles klar?“

Impressionen:

Kontakte: www.ratpack-online.de sowie www.hardbreak.eu/

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.