On Tour: Lara’s Diner Wittenburg!

Tipp für die BAB 24!

Mit unserer Bequemlichkeit verdienen die Autobahnraststätten direkt an den Autobahnen ihr Geld. Zwar ist deren Angebot mittlerweile sehr breit gefächert, aber Sprit und Warenangebot lassen sich die Monopolisten teuer bezahlen. Eine günstige Alternative bieten in der Regel die vielen Autohöfe.

Auf dem Weg nach Berlin mussten wir aufgrund von Spritmangel von der Bahn runter und fuhren erstmalig den Autohof in Wittenburg an. Dort entdeckte wir neben der Aral-Tankstelle das Lara’s Diner und machten darin zum Essen Station.

Statt wie sonst auf dem Rastplatz Stolpe, setzten wir den Boxenstopp beim Autohof in Wittenburg.

Und, wie war es?

Es erwartet euch ein stylisches Ambiente nach dem Vorbild der amerikanischen Diners. Die Lokation wirkte sauber. Es war nich so arg viel los am vormittag, wir hatten daher quasi die freie Wahl des Tisches. Die Mitarbeiterin begrüßte uns freundlich und nahm zügig die Getränkebestellung auf. Aus der umfangreichen Speisekarte entschieden wir uns für das Night Dream Schnitzel mit Bratkartoffeln und Salatbeilage zum Preis von 7.90 Euro. Auch das Essen fand schnell den Weg zu unserem Tisch.

Das Lara’s Diner konnte bei mir mit seinem Interieuer punkten!

Die Portion war sehr ordentlich, das Schnitzel gut dimensioniert, die Bratkartoffeln lecker. Lediglich der Salatbeilage fehlte etwas der absolute Frischekick. Egal, unter dem Strich stimmte das Preis-Leistungsverhältnis total.

Die Speiesekarte bietet eine Vielzahl von Gerichten unter 10 Euro. Das Lara’s Diner überrascht zudem regelmäßig mit Spezials, wie zum Beispiel Grünkohlessen bdem 15. November, ebenfalls mit Gerichten unter 10 Euro liegend.

Der Betreiber scheint ein Whiskey-Fan zu sein. Lara’s Diner bietet eine Vielzahl an Sorten an.

In den Bewertungen auf Facebook kommt das Lara’s Diner aktuell bei über 1.100 Bewertungen auf nur 4,4 von 5 möglichen Sternen. Nun, das kann ich nach meinem Besuch einige wirklich derbe Kritiken so nicht nachvollziehen. Besonders das Zeitmangement der Küche kommt oftmals nicht gut weg.

Top-Anzeige

Fazit!

Wie dem auch sei, Ich werde das Lara’s Diner am Autohof Wittenburg auf meinen Touren Richtung Berlin weiterhin anfahren. Für den Boxenstopp am Donnerstag gebe ich 4,8 von 5 Sternen. Und da wir Biker oftmals außerhalb der Primetime unterwegs sind, sollte es an sich immer so schnell gehen, wie am letzten Donnerstag. Wenn nicht, wir halt gemeckert und der Koch gegrillt. Grins…..

Kontakt: www.facebook.com/laras.american.restaurant/

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.