Rocker & Business: About Achim MV Lehrte!

Achim, Presi des MV Lehrte, war seinerzeit der erste überhaupt, der mir auf meine Anfrage bezüglich der alten Clubrecken eine Info zukommen ließ. Und natürlich habe ich seine Einladung zu einem Meeting in deren Clubhouse mit den noch zwei verbliebenen Gründungsmembern des MV Lehrte sehr gerne angenommen.

Von daher war es an sich nur eine Frage der Zeit, dass ich Achim einmal in der Rubrik Rocker & Business vorstelle. Denn eines ist sicher; ein Wenigfahrer ist er ganz und gar nicht. Steigen wir direkt ein:

Heute stellen wir Achim, Presi des MV Lehrte näher vor, der von seiner Familie immer unterstützt wird.

1. Wann bist Du das erste mal mit der Bikerszene in Berührung gekommen?

Das war so vor ungefähr 38 Jahren, als junger Hüpfer, als damals in Hannover die ersten Clubs durch die Stadt fuhren. Da war klar, was ich wollte: Karre und Club…

2. Wie waren denn so Deine ersten Erfahrungen?

Die ersten Erfahrungen mit Clubs bekam ich auf den Partys des Steamer MC Hannover und der gelben Ghostrider, als die noch in Hannover aktiv waren. Die Clubszene war ja noch nicht so ausgeprägt.

Old Days!

3. Was hat dich angefixt, um selber in die Szene einzusteigen?

Der Zusammenhalt dieser Leute, gemeinsames Motorradfahren und Party machen, rundum das, was einen Club aus macht .

4. Wann und warum wurde ein Club für Dich interessant?

Den ersten Club gründeten ein paar Freunde unter dem Namen Cycle Junited MC Hannover. Damals störte das niemand, dass man den Stadtnamen genommen hat. Heute ist das undenkbar. Das war so Anfang der 80ziger. Da gab es genau das, was wir wollten: Gemeinsam auf Tour gehen, andere Clubs kennen lernen und Party machen. Das ganze Paket möglichst jedes Wochenende.

Diesen V-Rod-Komplett-Umbau fuhr Achim nicht so arg lange!

5. Welche Stationen gab es?

Als erstes Cycle Junited. Nach einiger Zeit trennte man sich, weil die Interessen zu unterschiedlich waren. Ein paar Jahre später gründete ich mit Bobby, ein uralter Kumpel, der vom Roadbreaker MC kam, die Fahrgemeinschaft Villa-Biker (der Name komt daher, weil unser erstes Clubhaus in einer alten Villa in Ronnenberg war). Den Club habe ich dann nach 10 Jahren verlassen (ist heute der Villa MC Hannover). Gute Kontakte bestehen jedoch nach wie vor!

Top-Anzeige

Dann kam ein kleiner Zwischenstopp beim Doomed Brothers MC, ehe ich die Jungs aus Lehrte kennenlernte. Damit stand dann auch für mich fest, noch einmal zu wechseln. Endlich den Club gefunden, den man gesucht hat, mit klaren Strukturen und vernünftigen Ansichten. 2007 dann als Hangeround dort angefangen, Prospect und dann Member geworden. 

Nach zwei Jahren Roadcaptain geworden, zwei Jahre später zum Vice gewählt und ein halbes Jahr drauf durch Aufgabe des alten Presis zum Presidenten gewählt worden, der ich nun seit fast 6 Jahren bin. Hier im Club stimmt alles und man lebt die Werte, auf die es ankommt. Deshalb macht es Spass und funktioniert!

Zum Vikings MC in Schweden unterhält der MV Lehrte seit 39 Jahren sehr freundschaftliche Kontakte!

6. Was machst Du beruflich?

Ich habe KFZ Schlosser bei Mercedes gelernt, bin dann zum Bund und danach als Maschinenführer bei der Gilde Brauerei in Hannover gelandet.  Nach 10 Jahren an der Abfüllmaschine zum Meister aufgestiegen und nach 23 Jahren wegen Verkauf ausgeschieden. Heute mache ich was völlig anderes und bin seit 6 Jahren Verkäufer in einem großen Reifen / Felgen Betrieb in Hannover. Dort bin ich zuständig für Beratung und Verkauf .

On Tour! (Zum Vergrößern anklicken)

7. Club und Beruf funktioniert?

Da in der Firma etliche Member verschiedener MC arbeiten und der Chef selbst Vice in einem großen Club ist, gibt es überhaupt keine Probleme. Läuft prima!

8. Wie steht die Familie zu Deinen Aktivitäten?

Meine Frau macht dieses Club- und MC-Leben von Anfang an mit und steht voll hinter mir, genauso wie meine Tochter. Mit der Familie gab es nie Prbleme. Außerdem fährt meine Frau selbst auch eine Harley, eine Street-Bob .

9. Was fährst Du für ein Bike?

Nach etlichen Kawas und Suzukis bin ich irgendwann mal eine Evo Fat-Boy Probe gefahren. Da stand fest, die musst du haben. Gesagt und getan. Danach kam ein V-Rod-Komplett-Umbau, eine E-Glide, eine Fat-Boy 103 und jetzt fahre ich eine umgebaute Street-Glide-Special Bj.2015. Optimal für unsere Touren, deshalb möchte auch nichts anderes mehr haben.

Seine jetzige Street Glide möchte Achim nicht mehr missen. Da kommt wohl nichts nach!

10. Was waren denn so die geilsten Touren?

In den jungen Jahren runter nach Pula in einem Rutsch. Das hat schon Spaß gemacht. Oder zum Faaker See, geile Gegend zum Biken oder nach Göteborg zum Vikings MC, mit dem wir seit 39 Jahren befreundet sind .

11. Wo willste unbedingt noch Mal hin cruisen?

Was mich noch reizt, wäre eine Tour durch die Staaten oder zum Nordkapp…Fürs nächste Jahr steht erst mal eine Tour nach Norwegen an. Von da aus dann weiter zur 45-Jahr-Party nach Göteborg zu den Vikings.

Tolles Line Up zum 20th Anniversary der Lehrter Rocknacht!

12. Deine Erwartung für 2018?( hier könnte man den Bogen zur Rock Nacht spannen )

Meine Erwartung ist eigentlich die, dass alle langsam mal aufwachen und merken, dass manche mit ihrem Verhalten die Szene kaputtmachen !!! Oldschool sag ich nur. (aber viele wollen das glaub ich gar nicht …)

Ansonsten freuen wir uns natürlich auf die Jubiläumsrocknacht, die nun schon zum 20. Mal stattfindet. Das zweite große Ereignis nach der 40 Jahr-Party in diesem Jahr, mit vielen Highlights der letzten Jahr. Neu und nur in 2018 ist, dass auch Freitagabend schon eine Band spielt und danach ein Film auf Großbildleinwand läuft. Das sollte man sich nicht entgehen lassen.

Achim ist seit 6 jahren der Presi der Lehrter!

Ansonsten heist es wieder Kilometer abspulen, Freunde treffen und Party machen… Nach alten Werten leben…(Ende Interview)

In meiner letzten Folge zu dieser Rubrik über Ande81 hatte ich darauf hingewisen, dass wir für alle Clubs da sind, die Bock auf das Thema Rocker & Business haben. Mit Achim habe ich als direkten Folgekontakt genau das umgesetzen können. Ich verfolge die Aktivitäten des MV Lehrte regelmäßig. Fakt ist, die Truppe, voran ihr Presi, ist fett unterwegs. Da beißt keine Maus den Faden ab.

Achim ist an sich immer gut drauf. Mit schlechter Laune habe ich ihn jedenfalls noch nicht erlebt. Was er und seine Männer an den Start bringen, funktioniert. Das Jubiläum der Rocknacht dürfte in der Tat das absolute Highlihgt in 2018 für den MV Lehrte werden. Und für den Freitag finden sie ja eventuell sogar in unserer Banddatenbank eine coole Truppe, obwohl ih fast davon überzeugt bin, dass die schon längst gebucht ist.

Hier der Bericht über die alten Recken des MV Lehrte: http://bikesmusicandmore.com/mv-lehrte-alten-recken-erzaehlen-geschichte/

Danke Achim

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.