Rocker Talk 3: Was ist da los?

Oder auch nicht los?

Für das Frühjahr 2016 wurde der Rocker Talk 3 in oder um Ulm herum angekündigt. Ok, es geht auf das Januar-Ende zu, von daher wird es ja sicherlich irgendwas zu berichten geben. Doch aus dem Rocker Portal heraus hört man nichts. Das mag trifftige Gründe haben, doch der Umstand einer derzeit völligen Intransparenz ist der ideale Nährboden für Spekulationen. Was ist da los? Oder auch nicht los?

Top-Anzeige

Man hat das Heft in die alleinige Hand bekommen. Und es ist die klare Vorgabe des Rocker Portals selber, dass man bereits mit Hochdruck an dem Rocker Talk 3 arbeitet. Ok, wenn dem so ist, muss es doch irgendwann Infos geben. Bleiben die Vorgaben wie sie sind? Kostet die Teilnahme erneut Kohle oder wird es umsonst angeboten? Wie denken die Talkgäste aus dem Rocker Talk 2 heute über das Format? Hat es positive oder negative Wechselwirkungen nach dem Rocker Talk 1 und 2 gegeben? Welches Thema ist angedacht?

Bin ich denn wirklich der einzige, der sich für diese Aspekte interessiert? Kann es sein, dass letztlich alle anderen ausschließlich konsumieren wollen. Wenn dem so ist, dann wäre es in der Tat völlig latte, ob das Rocker Portal im Vorfeld berichtet. Ich kann es mir aber nicht vorstellen. Da ich nichts an die Hand bekomme, muss ich mich nun auf das konzentrieren, was frei recherchierbar ist. Wo steht das Format aktuell?

Der Rocker Talk 1

Der Rocker Talk 1. Danach wurde im Rocker Portal heftigs diskutiert. Aktuell leider nicht!

Nehmen wir zum Beispiel die Klickzahlen der Videos. Moderator Stiebel hat es ja im Intro des RT 2 eingangs erwähnt. Das lässt sich messen. Schauen wir uns die Zahlen an, sind diese gegenüber dem RT 1 deutlich niedriger. Die Klickzahlen sind aber in jedem Fall ein Indikator für Akzeptanz und Entwicklung des Formates und bei dem derzeitigen Ergebnis muss man klar eine rückläufige Tendenz annehmen. Leute , es geht nicht darum, wer das medial besser oder schlechter verkauft hat. Aber der Status Quo ist ein klares Signal.

Auch die Anzahl der Kommentare ist unterirdisch. Klar, da greift die Wechselwirkung. Während nach dem Talk 1 im Rocker Portal heftigs diskutiert wurde, liegt aktuell gerade mal 1 Post vor, der über die reine Respektbekundung hinaus geht, was wahrlich kein Beleg für eine inhaltliche Auseinandersetzug mit dem gesprochenen Wort des RT 2 ist. Auch hier bedarf es einer intensiven Nachbearbeitung.

Zur Sache Schätzchen. Im Talk mit Störte 1% auf der letzten Custom-Bike.

Zur Sache Schätzchen. Im Talk mit Störte 1% auf der Custom-Bike. Er ist auf den HMT 2016 mein Gast.

Woran mag das liegen?

Ich kann mich nicht hinstellen und die Nummer so verkaufen, das man als Initiator ja lediglich die Plattform bietet und der Rest ausschließlich in den Händen der Szene liegt. Wer A sagt, muss auch B sagen, soll heißen, gebt da mal Gas. Das Rockerportal setzt die Anreize, die Szene die weiteren Impulse. Beide Aspekte greifen ineinander über. Beiträge sind ein gutes Mittel, weil sie Interaktionen auslösen. Gibt es keine Beiträgen, schläft der Interessent ein.

Mit Leidenschaft für die Sache hat es jedenfalls derzeit gar nichts zu tun. Mir kommt es stattdessen so vor, als wenn hier ein Gruppe von Freebikern über eine MC-Szene philosophiert, von der sie substantiell aber so gar keine Ahnung hat. Dieser Eindruck entsteht, denn bis auf die Lobpreisungen der hausgemachten Buletten und eines ambitionierten Abends ist bisher rein gar nichts an Inhalt kommuniziert worden. Und damit will man sich für die Club-Szene stark machen und diese von seinen Ambitionen überzeugen?

Wir favorisieren ein offenes Konzept. Keine Barrieren, jeder ist willkommen!

Ich lade das Rocker Potal zum Substanzgespräch über den Rocker Talk an unseren Stand ein!

Man hat vor Königswusterhausen festgestellt, dass der Rocker Talk endlich neutral sei, weil eben kein Kuttenträger mehr beteiligt ist. Kann es nicht auch so sein, dass genau dieser Umstand dazu führt, dass es in der MC-Szene an allgemeiner Akzeptanz fehlt. Vieles spricht dafür. Klar, die Beteiligung der Pressesprecher als Talkgäste beider großen MC’s ist ein Plus, nur für wen? Ich sage unter den jetzigen Bedingungen das mittelfristige Aus für den Rocker Talk voraus oder jemand anderes nimmt das Heft zur Durchsetzung seiner Ziele in die Hand.

Bei den Hamburger Motorradtagen Ende Februar ist das Rocker Portal mit einem Stand in der Club-Meile gemeldet. Wir ebenfalls. Ich lade das Rocker Portal für den Freitag oder Sonntag dort zu einem substantiellen Gespräch über die aktuelle Lage ein. Ein derartiger Gedankenaustausch macht ja wohl nicht dümmer. Da auch Störte 1% vor Ort ist, beziehen wir ihn den mal gleich mit ein. Er hat sicher auch Fragen und seine ganz eigene Sicht der Dinge.

Ein Stand auf der größten norddeutschen Biker-Messe macht Sinn und ist eine hervorragende Plattform um das Format zu promoten. Ich bin mir absolut sicher, dass bei rechtzeitiger Ankündigung der Stand des Rocker Portals top frequentiert werden würde. Wir können da auch gerne eine Cam aufstellen und die Nummer als Talk laufen lassen, um das Ergebnis später online zu stellen. Doch wenn ihr dort nichts an News mitbringt, dann könnt ihr die Aktion 3 gleich mal komplett einmotten! Oder ihr macht eine Solonummer nur für das Portal daraus. Dann reicht es aus, wieder die leckeren Buletten am Start zu haben. Wäre top, wenn ich mich täusche!

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.