Holstein: Abschlusskante Kiel!

Zwischenstopp bei der Rockerpage!

Auf dem Weg nach Kiel entdeckte ich an der B 202 ein Hinweisschild zur Turmhügelburg bei Lütjenburg. Spontan rechts eingeschlagen und Spur aufgenommen. Wikinger, Ritter, Indianer, das alles gefällt uns ja bekanntlich.

Die Turmhügelburg wird von einem Verein verwaltet und bewirtschaftet. Deren Mitglieder pennen auch dort und sorgen für Ordnung und Kurzweil. Außerhalb der Saison gibt es an sich keine Führung. Wir bekamen diese aber. Vermutlich hatte das Paar mitbekommen, dass ich den Pranger im Auge hatte und schon ganz nervös wurde. Suanne grinste sich einen.

Der Besuch in der Turmhügelburg hatte sich echt gelohnt. Interessates Ding!

Der Besuch in der Turmhügelburg hatte sich echt gelohnt. Interessates Ding!

Das Areal wurde komplett auf der Basis historischer Erkenntnisse nachgebaut und behandelt die Zeit ab 1000 bis 1500 n.Chr.. Die Turmhügelburg präsentiert das Leben unter der Knechtschaft eines Ritters. Echt interessant. Nach uns trudelten auch weitere Biker ein. Must go!

Galerie dazu!

Vor meinem Turn nach Kiel, fuhr ich nach Eckernförde, um mich dort mit Achim und Ecki zu treffen. Achim habe ich durch den Skymesenger MC kennen gelernt. Nach seiner Zeit dort, orientierte er sich neu und beschäftigt sich aktuell mit dem B.A.C.A.A e.V. sowie unserem Projekt Bodensatz für Obdachlose. Lässiger Typ, aber hektisch. He He!

Die gesamte Schleswig-Holstein-Tour wurde präsentiert von:

Scharfe Granate (Anzeige)

Scharfe Granate (Anzeige)

Besuch bei Ecki von der Rockerpage!

Man kann von ihm halten, was man will. Er macht einfach einen guten Job. Das belegen die Likes und Interaktionen auf der Seite eindeutig. Ohne jegliche kommerziellen Interessen beackert er permanent die News aus der Rocker-Szene. Den Mix der Rockerpage hat er aktuell etwas geändert. Statt only Bad News finden wir nunmehr oftmals Videos von Touren und Clubausfahrten sowie Berichte über das Biker-Benefiz.

Ecki ist jung, aber sehr ambitioniert. Stets um hohe Neutralität bemüht, hat er oft eine gute Nase, und ist mega schnell in der Umsetzung. Das Rockerportal sollte sich in den Arsch beißen, dass sie ihn haben gehen lassen. Ecki beackerte dort lange Zeit die News und war mein erster Kontakt für den Rocker Talk. Wenn das Gespräch mit ihm nicht so geschmeidig verlaufen wäre, hätte ich den nächsten Step vermutlich gar nicht gesetzt.

Ecki beackert sehr erfolgreich die Rockerpage!

Ecki beackert sehr erfolgreich die Rockerpage!

Was ihm fehlt, sind die eigenen Erfahrungen in einem MC. Doch Ecki ist sich nicht zu schade Fragen zu stellen und mittlerweile würde ich behaupten, dass viele gar nicht merken, dass er noch nie in einem MC war. So what, er ist Herausgeber einer Page und der Markt entscheidet, was ihm gefällt. 1 Mio Reichweite pro Monat und mehr sagt ja wohl alles. Mit über 30.000 Likes ist er auch keinesfalls der Looser im Fratzenbuch. (Anm: dagegen kacke ich völlig ab!)

Daher hatte ich auch schon mal über eine strategische Partnerschaft nachgedacht. Doch da will er nicht ran. Vielleicht auch besser so. Ich bin nicht gerade devot im Umgang! Aber das bedeutet ja nicht, dass man etwas anderes gemeinsam wuppen kann. Warten wir das doch einfach ab. Wenn, dann mit ihm, sofern er sein Standing beibehält.

Kuchen und Kaffee waren lecker, seine Lady sympathisch. Wir haben natürlich viel Szene gelabert, es war nett und sicherlich sieht man sich wieder. Schreiben tun wie ohnehin regelmäßig. Fettes Danke!

Weiter nach Kiel!

Darauf freute ich mich besonders. Winni, ebenfalls Ex Sky-Member, und nun als Sgt.@ Arms beim North Clan MC in Amt und Würde, habe ich seinerzeit beim Wild Vikings MC Wolfsburg kennen gelernt. Ich glaube, die Nummer wird er nie vergessen. Man hatte ich Spaß! Sorry, mien Jung.

An dem Abend lagen die besten Voraussetzungen für ein Match vor, Winni ist Kampfsportler und Trainer, der Nase-an-Nase-Effekt war stattlich, doch stattdessen entwickelte sich daraus eine sehr gute Beziehung mit hohem Wohlfühl-Faktor. Besser für mich, er ist jünger und schneller. Als gelernter Cookie zauberte er erst einmal was Leckeres auf den Tisch. Danach noch die ein oder andere Köstlichkeit. So muss das laufen.

Zwei Männer, eine Antenne. Winni und ich, das passt!

Zwei Männer, eine Antenne. Winni und ich, das passt!

An sich war es geplant, dass wir bei ihm pennen. Doch entschied ich, noch in der Nacht heim zu fahren, um mir das Verkehrs-Debakel Hamburg zu ersparen. Weise Entscheidung! Obwohl ich sehr kommunikativ bin, bei mir hat fast jeder eine Chance auf einen Talk, lasse ich mich privat nur auf sehr wenige ein. Das ist dann der Unterschied.

Winni gehört daher zu den wenigen außerhalb meiner Bande, wo ich kein Problem hätte, wenn er mich als Kumpel bezeichnet. Ich hoffe doch sehr, dass der North Clan MC demnächst mal sowas wie eine Party macht, damit ich mir einen weiteren Blues in Kiel geben kann.

Fazit!

Die ganze Nummer in Schleswig-Holstein sollte echt mal sowas wie ein Urlaubsfeeling bringen. Das war mein Ziel und wurde erreicht. Den Akku bekommste damit nicht voll, aber die Birne wird mal entlastet.

Logen hätte ich mich die 6 Tage auch nur an den Strand legen können, aber die Hummeln im Arsch lassen das selten zu. Zudem bin ich durch und durch Rocker und schaue immer nach rechts und links. Informationen machen nie dümmer. Und was die Szene in Schleswig-Holstein anbelangt, bin ich aktuell um einiges schlauer.

Da der letzte Step klar von der Club-Szene geprägt war, kommt dieser Bericht auch in die News der Rubrik Club-Szene. Für den nächsten Turn nach Schleswig-Holstein werde ich dann wieder genauso vorgehen, und wie bei der Südtour im Vorfeld die Clubs anschreiben und verbindliche Kontakte machen. Da warten einige schon auf meinen Anruf!

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.