Season-Open-Tour: Impressionen

Ich gebe es unumwunden zu. Im Vorfeld hatte ich mir einige Böcke mehr zu unserer Season-Open-Tour gewünscht. Schlussendlich war es jedoch genau dir richtige Mischung, die wir am letzten Samstag auf die Straße gebracht hatten. Cruiser aus dem Ami-Land und Japan, Sportler aus Italien mit einem Touch Big-Bike sowie Streetfighter.

Mit Dida ( links ) habe ich den Kontakt aufgebaut!

Mit Dida ( links ) habe ich den Kontakt aufgebaut!

Top-Anzeige

Unser Ziel war die Season-Open-Party vom Biker-Stammtisch Bockhorst. Mit knapp 180 KM war es genau die richtige One-Way-Entfernung, um die Packtaschen unter dem Becken erst einmal wieder an den harten Sattel zu gewöhnen. Die Hin-Tour absolvierten wir über die Autobahn. Die Truppe sollte sich zunächst finden. Bevor wir an der Event-Lokation aufschlugen, trafen wir uns an der Tanke noch mit einigen Membern der Ghostgang Wuppertal sowie des Notorious MC Nomads, die sich spontan zu dem Trip entschlossen hatten. Wow, einer der Männer vom Notorious MC kam eigens aus Lichtenstein. Respekt! Zusammen mit den Schwarzbrennern Germany und meinen Leuten sind wir dann gemeinsam aufgeschlagen.

Auf der Tanke trafen wir mit der Ghostgang und dem Notrious MC zusammen!

Auf der Tanke trafen wir mit der Ghostgang und dem Notrious MC zusammen!

Guter Auftritt!

Die Bude war schon ziemlich voll. Bunt gemischtes Volk, etliche Colors, aber keine großen Fraktionen, die hier auch nicht zu erwarten waren. Zwei Bands sorgten für den passenden Sound, wobei die Sixx Strings bei mir und den Gästen deutlich mehr Punkte sammeln konnten. Ich habe getanzt, sagt ja wohl alles!
Die Tequilla-Girls machten während des Slots von Sixx Strings den Einheizer. Der Dance-Act war ok, haute mich jedoch auch nicht vom Hocker! Das Food kam da schon deutlich besser an. Denn an diesem Abend hatte ich weitaus mehr Striche wegen dem Futter, als wegen dem Alk auf dem Bon.

Steppten zum Sound der Sixx Strings

Steppten zum Sound der Sixx Strings

Tina rockt!

Meine Kollegin Tina machte wieder ein mega-guten Job. Mit Charme und einer gesunden Portion Vorwitzigkeit angelte sie sich einen Typen nach dem anderen, um die Colors abzulichten. Das hätte ich so garantiert nicht hinbekommen. Tina ist für uns eine echte Bereicherung, verbreitet stets gute Laune und hängt sich voll rein. Dafür Danke!

Mit Störte von der Ghostgang Nomads ging es dann draußen noch Szene-mäßig zu Sache. Gab wieder etliches Neues aus unseren unterschiedlichen Regionen zu berichten.

Irgendwann war die Luft einfach raus und wir sind ab ins Garni-Hotel Dreyer in Bad Rothenfelde. Die Bude ist vollkommen ok, das Breakfast bietet eine große Auswahl und schmeckt wirklich lecker. Mit € 68 für ein DZ mit diesem Frühstück kann ich es getrost empfehlen, falls ihr in der Nähe mal eine Absteige braucht.

Ab in den Schlund!

Ab in den Schlund!

Ich bin ja ein Autobahn-Junkie, doch dieses mal ließ ich mich von Shovel breitschlagen, die Heimfahrt über die Landstraße zu absolvieren. Zugegeben, das hatte was. Bei bestem Biker-Wetter ging es zurück nach Delmenhorst. Alles in allem einer runde Sache.

Was mir jedoch gar nicht gefällt ist der Umstand, dass der Gasthof in Bockhorst dicht macht, so dass diese Party die letzte in der Lokation war und sich die Truppe vom Biker-Stammtisch Bockhorst eine neue Bleibe suchen muss. Dafür viel Glück!

Top-Anzeige

Wie geht es weiter?

Am 06.April beteiligen wir uns erstmalig im Rahmen des Autofrühlings mit einer Biker-Meile in der Bahnhofstraße in Delmenhorst. Trotz der geringen Vorlaufzeit haben wir einige Händler am Start und wenn das Wetter so geil ist wie an diesem Weekend, sollten wir dort etliche bekannte Gesichter zu Benzin-Gesprächen und Biker-Talks entdecken dürfen.
So, hier nun die Impressionen!!

Kontakt: www.facebook.com/bockhorsterdorfkrug.bikerstammtisch?fref=ts

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.