Aus dem Süden: Wheels of Steel MC Bavaria

Süd-Tour: Zweite Duftmarke!

Den Wheels of Steel MC Bavaria habe ich vor drei Jahren auf dem Wild Life Run in Italien kennen gelernt. Mir fiel direkt auf, dass die Männer durchgehend am Feiern waren. Alter Falter, haben die sich dort einen hinter die Binde gekippt. Die Truppe hatte mächtig Spaß.

Danach hatte ich immer mal wieder Kontakt zu ihrem damaligen Member Franky. Insofern hatte ich die Truppe definitiv auf dem Zettel. Dienstag habe ich das Motherchapter Bavaria besucht und mich mit den Männern unterhalten.

about_bavaria_1000x677_20062016

Der Wheels of Steel MC Bavaria war mein zweiter Stopp im Rahmen der Süd-Tour.

Das Gespräch!

Wann wurde der Wheels of Steel MC gegründet?

Wir wurden 1984 in Augsburg von 3/4 Gi’s gegründet. Die Nummer entstand quasi wie damals üblich aus einer Bierlaune heraus.

Gab es direkt deutsche Member?

Nein, die kamen erst später hinzu. Frosty war in 1988 der erste deutsche Member. Da die Amis wieder zurück in die Staaten mussten, wurde Augsburg aufgelöst und die Deutschen übernahmen das Zepter und führten von da an den MC mit dem Motherchapter Bavaria weiter. Das zweite Chapter war dann in 2007 Schwaben, es folgten Traunstein und die Nomads in 2012.

Habt ihr einen Markenzwang?

Nein, die Karre muss aber mindestens 600 ccm haben und schwarz sein. Der Mad-Max-Style sollte beibehalten werden, auf Papageien mit zwei Rädern haben wir keinen Bock.

Eine gesellige Truppe, die einfach nur seinen Spaß haben will!

Eine gesellige Truppe, die einfach nur seinen Spaß haben will!

Habt ihr zu bestimmten Clubs intensive Freundschaften?

Mit den Road Eagles pflegen wir seit 20 Jahren eine gute Freundschaft

Gibt es Pflichtfahrten?

Ja, zum Saisonstart, zum Cluburlaub und zur Saisonabschluss-Fahrt und wenn es der Anlass erfordert.

Wann ist die nächste Party und wann ist immer Open House?

Gelächter…..die war vorgestern. Open House ist an jedem 2ten Freitag in den geraden Kalenderwochen für Jedermann. Es kommt noch die Sommer-Party, die für alle offen ist, und mehrere große Open-Hounse-Termine, zu denen wir gezielt einladen.

Die Sommerparty ist offen für jeden!

Die Sommerparty ist offen für jeden!

Was macht es aus ein Wheels of Steel zu sein?

Freiheitsliebend zu sein, zueinander stehen und immer für den anderen da zu sein. Das ist heute viel schwieriger als früher, weil die Begleitumstände wie Arbeit und Familie das Clubleben erschweren. Wichtig sind die alten Werte.

Da gibst du mir ein Stichwort. Viele meinen, die alten Werte werden nicht mehr gelebt. Was fällt euch dazu ein?

Das ist ja auch teilweise so. Viele junge Leute kennen diese alten Werte nicht mehr. Umso wichtiger ist es, dass die Member es ihnen beibringen und darauf achten, dass insbesondere die Altgedienten den Respekt erhalten, den sie sich ja auch verdient haben. Darauf achten wir sehr. Das Motorradfahren ist in dem Zusammenhang enorm wichtig, weil es die Gemeinschaft stärkt. Man rückt zusammen. Fluktuation ist jedenfalls keinesfalls gut.

Das Clubhaus des Wheels of Steel Mc Bavarfia.

Das Clubhaus des Wheels of Steel MC Bavarfia.

Wie lange läuft man bei euch Probe?

Mindestens ein Jahr Hangaround sowie ein Jahr Probe.

Wie ist der Kontakt zu den anderen regionalen Clubs?

An sich sehr gut. Die bestehenden Bekanntschaften werden gepflegt.

Weite Strecken sind für den Club kein Hindernis, eher eine Herausforderung.

Weite Strecken sind für den Club kein Hindernis, eher eine Herausforderung.

Gibt es runde Tische außerhalb der Stadt München?

Ja, Süd-Ost-Bayern ( München Richtung Traunstein ) und Niederbayern. ( Richtung Passau )

Sitzt ihr an einem der runden Tische und funktioniert es?

Ja, und aktuell funzt es.

Anderes Thema. Wo fährt der Wheels of Steel MC denn so hin?

Wir sind absolute Vielfahrer und dafür bekannt ständig unterwegs zu sein. Das Nordkap gehört regelmäßig dazu. In Russland, Türkei, am schwarzen Meer und im Rest von Europa sind unsere Farben längst bekannt. (Ende Interview)

Der MC ist als Vielfahrer-Truppe bekannt!

Der MC ist als Vielfahrer-Truppe bekannt! Das Motorrad spielt eine dominante Rolle!

Jo, die letzte Aussage darf durchaus wörtlich genommen werden. Etliche Süd-Clubs haben mir bestätigt, das der Wheels of Steel MC fett unterwegs ist und das Motorradfahren eine dominante Rolle spielt. Perfekt, denn so soll es sein. Ich bedanke mich für die Gastfreundschaft. Wir sehen uns auf der Straße oder auf irgendeiner Party.

Impressionen!

Kontakt: www.wheelsofsteelmc.de/

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.