Szene-Arbeit: Die Rockerpage!

Ich wette, unser Ecki von der Rockerpage hat beim Leser des Auszugs auf der Startseite erst einmal einen Schrecken bekommen. Wie bad? Mensch Alter, ich muss die Sache doch irgendwie spannend machen, damit die Leute auch Bock haben in den Beitrag einzusteigen. Nun, hat doch wunderbar geklappt.

Top-Anzeige

Unser junger Freund aus Eckernförde ist ja nun beileibe nicht der einzige Szenegänger, der sich im Fratzenbuch in Sachen Szene-News versucht einen Namen zu machen. Es gibt viele Seiten, die allesamt irgendwie ähnlich wirken. Kein Wunder, das Layout wird halt auch von Zuckerberg vorgegeben und die News sind für alle Anbieter verfügbar. Somit herrscht ein heftiger Wettbewerb um die Gunst der User, der im wesentlichen durch Geschwindigkeit entschieden wird.

Da ist die Rockerpage schon mal ganz weit vorne. Ich habe Ecki seinerzeit noch im Rahmen seiner Tätigkeit für das Rockerportal kennen gelernt. Mit ihm habe ich erstmalig über das Format Rocker Talk gesprochen, bevor der Schwede das Ruder übernahm. Der Kollege war dort seinerzeit für die News zuständig, das tragende Element eines jeden Portals. Und er war echt rührig.

Die Rockerpage von Ecki ( Sebastian Krass ) hat die Bad News im Fokus. eigene Texte gibt es leider nicht!

Die Rockerpage von Ecki ( Sebastian Krass ) hat die Bad News im Fokus. eigene Texte gibt es leider nicht!

Nun macht er halt sein eigenes Ding. Ich bin zwar kein Like-Guru, aber im Verhältnis zur Rockerpage laufen sowohl das Rockerportal als auch mein Magazin ziemlich hinterher. Ok, ich bin völlig anders aufgestellt, da ich auf die Kommunikation der Bad News gänzlich verzichte. Aber derzeit rudert die Rockerpage stramm auf 9000 Likes zu. Noch besser bewerte ich die Statisitken. Enorme Reichweiten, hohe Interaktionswerte. Macker, du machst da echt vieles richtig.

Was ich dir aber dringend rate, fange an selber zu schreiben. Du hast das Zeug dazu. Wenn ich das mit meinen dicken Fingern und den nicht gerade besten Grammatik-Kenntnissen auf die Kette bekomme, kannst du das auch. Denn mit den selbst erstellten Beiträgen verschafft man sich ein eigenes Profil, sozusagen ein Image. Du bist dann auch im Netz für die User greifbarer. Zudem erhöht sich die Verweildauer auf dem Medium, im Gegenzug reduziert sich die Absprungrate.

Ich habe schon öfters mit Ecki telefoniert. Der Mann hat Leidenschaft für die Sache selber. Eigentlich sollte er sich überlegen, ob er die Nummer nicht auf eine höhere Ebene trägt. Nun, sein Blues. Ich wäre jedenfalls froh, wenn ich Ecki bei mir im Team hätte. Den kann man sicher alleine laufen lassen. Jedenfalls gibt er sich Mühe, ist immer am Ball, und die Rockerpage ist frei von jeglicher Poserei. Die News stehen im Fokus und fertig. Liegt wohl u. a. an seinen guten Kontakten.

Da er etwas Gesichts-scheu ist, habe ich ihn in die Biker Meile eingeladen und er hat zugesagt. Da mache ich erst einmal gute Fotos von dem Kerl. Seine Bilder sind eher was für die Tonne!

Kollegialer Gruß

Kontakt: https://www.facebook.com/Rockerpage-728809677149352/?pnref=lhc

 

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.