Tattoo: Die Hautfärberei!

Jetzt auch in Berlin!

Thomas „Kreutz“ Kreutzmann ist Sänger der Böhse-Onkelz-Tribute-Band Mandados del Cielo sowie Tätowierer. Beides beitreibt er mit unendlicher Leidenschaft. Zudem hat er die 1. Tätowierer-Allianz gegründet. Die Tattoo-Branche boomt nach wie vor und nun hat er in Berlin ein weiteres Tattoo-Studio eröffnet. Ich habe das zum Anlass genomen und mich mit ihm darüber unterhalten.

Zur Neueröffnung in Berlin kamen viele interessierte Tattoo-Fans. Sieht nach Kiez aus!

Das Interview!

1. Die Hautfärberei ist nun auch in Berlin. Was erwartet den Kunden dort?

Ja, da sind wir. Nun, „Schulle“ und „Guppy“ sind ja keine  Neulinge in der Tattoo-Szene. Schulle ist sehr auf Maori, Polynesische und Ornamentic Tattoos spezialisiert. Aber natürlich macht er auch andere, sehr gute Arbeiten. Durch Gast-Tätowierer bieten wir zusätzlich facettenreiche Styles an! Auch ich bin dort als Tätowierer ab und zu anzutreffen.

2. Welche Standorte gibt es noch?

Die Hautfärberei selbst gibt es in Halle a. d. Saale, in der Gründungsstadt Perleberg in der Prignitz, in Möckern b. Magdeburg und in Berlin/Neuköln auf der berühmten Sonnenallee. Zudem habe ich ja auch noch andere Studios gegründet, wie zum Beispiel“ Gottes Farben & Teufels Handwerk “ mit einigen Standorten.

Sieh an!

3.Du hast die Tätowierer-Allianz gegründet. Was verbirgt sich dahinter?

Die “ Hautfärber Allianz „. Nun, wir wollen zurück zu den Wurzeln, Old School eben!  Es geht um Freundschaften, alte Werte, um Zusammenarbeit und Spaß am Beruf! Man unterstützt sich, lernt voneinander, wie es eben früher einmal war! Durch diesen Medien-Hype-Shit von einigen gierigen „Kollegen“ ist die Szene ziemlich zu einem „Mainstream Kaspertheater“ geworden! Wir und einige aus der alten Szene wollen damit nix zu tun haben!

4. Kommst du selber noch regelmäßig zum tätowieren?

Ja, aber klar! Ich mache täglich in der Woche meine zwei Termine und bilde meinen Sohn Christian zum Tätowierer aus. Das ist mein Beruf und da hängt mein Herz dran!

Musik ist seine zweite große Leidenschaft. Kreutz ist der Leader von Mandodos del Cielo.

5. Welcher Style gefällt dir persönlich am besten?

Black & Grey! Alles mit viel Schatten! Ich liebe Schatten!

6. Ist eine weitere Expansion geplant oder angedacht?

Das plane ich nicht, habe ich nie gemacht. Das ergibt sich!

Der Stuhl des
Schmerzes!

7. Wie bist du überhaupt zum tätowieren gekommen?

Oh je, lange Geschichte! Kurzfassung ( hähä): 1979 mit knapp 14, das erste Mal im DDR-Jugendwerkhof. Ich bin mit dem sozialistischen Stasisystem nicht so klargekommen! Naja, es folgte dann Bautzen, Dessau, Jugendknast, Stasiknast, usw.! Dort bekam ich das erste mal „Kontakt“ mit Tattoos. Noch mit angeschliffenen Bohrer im Fallbleistift oder im Filzer mittels Streichholz verschmolzen.

Mit selbst gemixten Farben aus verbrannter Schuhsohle oder Zahnbürste u.ä.! Handarbeit ohne Strom und Motor. Und damals gab es noch Arrest, Dunkelhaft, Dresche und Nachschlag, wenn man beim „hacken“ erwischt wurde. Knast eben!

Na, irgendwann fiel die Mauer und alles war offen und roch nach Freiheit! Ich hab die Chance genutzt. Über Jobs wie Türsteher und Tour Roady finanzierte ich mir meine Träume, Musik und Tattoo’s eben. Heute bin ich Frontmann meiner Band “ MdC“  und Chef bei den Hautfärberei Studios. Ein harter Weg , aber ich bin ihn auf ehrliche Art und Weise gegangen! (Ende Interview)

Was ds Interieuer anbelangt, darf man sicher von Old School sprechen!

Ich werde Kreutz auf der Wild Motors- und Beach-Party in Gusow persönlich treffen. Dort ist er mit seiner Band am Samstag Headliner. Mal sehen, ob ich aus ihm noch das ein oder andere aus dem Kreuz leiern kann, wie zum Beispiel zwei Gutscheine für eine Verlosung bei uns im Magazin. Grins….
 

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und Member im BTBW MC Bremen. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst.