Victory: Hammer 8-Ball

Wenn man sich die Bikes von Victory anschaut, so bekommt man unweigerlich das Gefühl, dass hier jemand der Marke Harley Davidson die Stirn bieten will. Und gelegentliche Gespräche mit dem einen oder anderen Händler untermauern dieses durchaus. Nun, egal wie, mit der Hammer 8-Ball hat hat das in Minneapolis ansässige Unternehmen einen Dragster im Cruiser-Style herausgebracht, der in Punkto Leistung und Fahreigenschaften durchaus punkten kann. Wie heißt es auf der Domain des Herstellers:

“ Dieser schwarz lackierte Muscle Cruiser beherrscht die Straße und dominiert durch sein leistungsstarkes und dezentes Erscheinungsbild. Dieses Bike verfügt über eine Leistung, die den Asphalt nur so dahin schmelzen lässt und verdreht mit seinem 250 mm-Hinterrad allen den Kopf. Die Hammer 8-Ball wartet nur darauf, von Dir customized zu werden. Wie man hört, bleibt keine 8-Ball lange ein Serien-Motorrad. “

Das die Fans der Cruiser Ihre Böcke gerne pimpemn ist nichts Neues und Victory bietet jedem Käufer auch das entsprechende Portefolio für das Fein- und Grobtuning an. Ok, zum Bike selbst.

Hat Victory langfristige Marktchancen?

Hat Victory langfristige Marktchancen?

Der schwarze 106 CI Freedom® V-Twin Motor mit 1.731 ccm liefert 95 Pferdestärken und ein Motordrehmoment von über 140 Nm bei freier Fahrt. Das leistungsstärkste Getriebe bündelt die von dem massiven V-Twin-Motor erzeugte Leistung und ermöglicht der Hammer 8-Ball ein flüssiges Dahinrollen. Ein Getriebe mit schräg verzahnten Zahnrädern gewährleistet, dass jeder Gangwechsel genauso ruckfrei und sauber verläuft wie sich die Maschine selbst präsentiert. Mit jedem präzise eingestellten Kolbenhub versprechen der Freedom® V-Twin-Motor mit Vierventiltechnik und obenliegenden Nockenwellen sowie das lt. Hersteller perfekt abgestimmte 6-Gang-Getriebe mit Overdrive eine optimale Gasannahme, Beschleunigung und Kraftübertragung.

Top-Anzeige

Die bullige Upside-Down-Vordergabel überträgt mehr Stabilität nach vorn, was in jeder Kurve ein besseres Handling ermöglicht. Der 250-mm-Reifen am Hinterrad unterstreicht die Optik des muskulösen Cruisers und haftet bei allen Fahrbedingungen auf der Straße. Fehlt also nur noch eine brachiale Felge und der Hintern kommt schon mal relativ bad rüber. Auspuffrohre in Schwarz und schwarze Bullet-Style-Scheinwerfer untermalen die dunkle Seite der Macht. Und obwohl die technischen Daten für ein ausgeklügeltes Konzept und das Design in vielerlei Hinsicht punkten kann, bin ich mir nicht sicher, ob die Hammer 8-Ball realistische Chansen hat, die Welt für sich zu erobern. Mir fehlt irgendwie ein Schuss Oldschool. Von hinten macht der Bock einen taffen Eindruck und auch mit Ausnahme des Scheinwerfers gefällt die Frontansicht, doch von der Seite wirkt die Hammer 8-Ball insgesamt zu futuristisch und verspielt. Mir fehlen die Emotionen. Und das ist es, was Harley Davidson stark gemacht hat. In Anbetracht seiner langen Tradition und dem Mythos selbst, wird Victory sicherlich noch enorme Anstrengungen an den Tag legen müssen, um die große Masse der Harley-Cruiser für sich gewinnen zu können.

Doch wie in vielen Bereichen entscheidet der ganz persönliche Geschmack. So auch bei der Hammer 8-Ball!

Kontakt: www.victorymotorcycles.de

 

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.