Wild Vikings MC Zeven: 1st Open House!

„Was lange währt, wird endlich gut“. Unter dieses Motto könnte man den ersten offenen Abend des Wild Vikings MC Zeven sicherlich ad acta legen. Doch würde dies nicht mal im Ansatz den Aufwand wiederspiegeln, den die Supporter des BTBW MC Bremen unter dem Strich leisten mussten, um eine eigene Klubbude am Start zu haben. Dazu später mehr!

Die ersten Gäste sind am Start.

Die ersten Gäste sind am Start. In Laufe des Abends wurde es bunter!

Am 20. März war es endlich soweit. Das Klubhaus wurde der Szene und allen Interessierten präsentiert. Ich hatte null Ahnung davon, was mich erwartet. Einige Fakten waren aber bekannt. Ein Bunker, schwierige bauliche Vorausetzungen, nicht gerade üppige Man-Power, aber gute Freunde, die stets bereit sind mit Hand anzulegen. Von daher war meine Erwartungshaltung eher gering.

Chrsitin und Bettina sind ready to Rock!

Chrsitin und Bettina ( rechts ) sind ready to Rock!

Vor Ort war ich dann doch ziemlich perplex. Das Gelände ist gigantisch groß. Ich war direkt angefixt und dachte mir, wow, hier kannste eine fette Oldschool-Party rocken. Ohne Ende Platz zum Zelten, für die Öfen, eine Bühne sowie eine Händler-Meile. Alles eingezäunt und ein gewerbliches Umfeld. Es ratterte mal wieder in meinem Schädel.

Drinnen dann die nächste Überraschung. Das Chapter hat es echt hinbekommen, den Charme eines Bunkers mit den Erfordernissen einer Biker-Party-Lokation zu verbinden, Natürlich ist es keine Luxus-Arena, aber die Lokation hat was. Hier und da fehlen noch einige Wandmotive und Bilder, aber im Großen und Ganzen sind die Männer für die Zukunft gut aufgestellt. Party-Raum, Live-Hall, Sitzungsraum, funktionelle Toiletten, alles da.

In der Live-Hall können auch Bands spielen.

In der Live-Hall können auch Bands spielen. Starkstrom ist vorhanden!

Insofern ist es nur richtig, dass sie die Bude auch extern vermieten. Und wenn sie dieses Thema vernünftig kommunizieren, sollte da auch einiges gehen. Anlässe fallen mir ohne Ende ein. Zudem ist es bezahlbar.

Langsam trudelten die ersten Gäste ein. Neben den Brüdern der anderen Chapter und den Borns, fanden auch regionale Clubs und Zivis den Weg in das Vikings-Shelter. Man kann nun nicht sagen, dass die Hütte aus allen Nähten platze, aber für den Anfang war das schon recht ordentlich. Da geht aber noch was!

P1020854

Der Sitzungsraum des Chapters. Stabile Wände würde ich sagen!

Wie anfangs erwähnt, war es ein schwieriger Weg bis hierhin. Wenn man die Aufgaben nicht auf 20 Mann verteilen kann, sind die Belastungen für den Einzelen teilweise enorm. Gut, dass die Zevener einen top Background haben.
Leute wie Dennis oder Bettina zum Beispiel, die richtig fett mit angepackt haben. In schwierigen Zeiten beweist sich die Freundschaft. Insofern Chapeau!

Man wird sehen, wie sich nun das Chapter weiter entwickelt. Ein neues Clubhaus zieht an sich immer. Von daher warten wir einfach mal ab, ob es dem ein oder anderen dort so gut gefällt, dass er Ambitionen entwickelt.

Fazit!

Daumen hoch!

Kontakt: www.wild-vikings-mc-zeven.de/

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.