Yamaha: Die XJR ‘Dissident’ rockt!

Zum 20. Geburtstag der XJR: it roCks!bikes stellt ‘Dissident’ auf die Räder!#

Die Yamaha XJR ist kein Neuland für die portugiesische Motorrad-Schmiede it roCkS!bikes, denn mit umgebauten 1200er- und 1300er-Modellen wie der ‘Stealth’ und der ‘Sunburn’ hat der Customizer schon früh auf sich aufmerksam gemacht und viele XJR-Kunden begeistert. Um einen Beitrag zum 20-jährigen Jubiläum der XJR zu leisten, haben sich die Umbauer das neue Modell Jahrgang 2015 vorgeknöpft und im Rahmen des Yard Built Projekts zum atemberaubenden Café Racer XJR1300 ‘Dissident’ umgebaut.

Top-Anzeige

Die bekannten Arbeiten der Portugiesen haben auch Yamaha Motor Europe Produktmanager Shun Miyazawa beeindruckt und dazu veranlasst, die Firma zu diesem Projekt einzuladen. It roCkS!bikes standen schon lange ganz oben auf der Liste der Umbauer, mit denen wir anlässlich des XJR-Jubiläums zusammenarbeiten wollten,” erklärt Miyazawa. „Ihr einzigartiger, typischer Stil mit einteiligem Monocoque ergibt ein sehr sauberes Erscheinungsbild. Auch die bisherigen Arbeiten mit den 1200er- und 1300er-Modellen haben gezeigt, dass die Customizer aufregende Umbauten auf die Räder stellen können, die den Charakter des Originals würdigen. Deshalb kommen das großartige Chassis und der mächtige Motor nach wie vor voll zur Geltung.

Cafe Racer erleben eine Rennaissance. Die XJR 1300 Dissident hat was.

Café Racer erleben eine Rennaissance. Die XJR 1300 Dissident hat was.

Mit der ’Dissident’ haben sie erneut ein wunderschönes Motorrad geschaffen und dabei gezeigt, wie einfach es ist, ein Modell des Jahrgangs 2015 ohne Schweiß- oder Sägearbeiten zu modifizieren. Sie stellen sozusagen eine Plug-and-Play-Lösung zur Individualisierung der XJR vor, die den Kern des Originals bewahrt.“
In der Nähe von Porto arbeiten Osvaldo Coutinho und Alexandre Santos seit 2013 in einer kleinen Werkstatt an ihren it roCkS!bikes Kreationen. Aber nur in ihrer Freizeit, denn werktags verdienen die beiden ihre Brötchen als Ingenieure. Präzision und Ingenieurskunst zeigt sich in allen Details ihrer typischen Konzeptionen, bei der Tank, Sitzbank und Heck zu einem Monocoque zusammengefasst sind.

Gelungenes Hinterteil.

Gelungenes Hinterteil. Passt sich top der gesamten Linienführung an.

Die Yard Built XJR 1300 ‘Dissident’ macht da keine Ausnahme: Eine handgefertigte, einteilige Form aus Metall setzt hinter der oberen Gabelbrücke an und fließt bis zum Ende des Hecks. Das Monocoque ist ein Meisterstück – sauber verarbeitet, unkompliziert aufgebaut, aber im eleganten Design und mit viel Liebe zum Detail. Das Rücklicht beispielsweise bilden ins Heck eingelassene LEDs.
Im Gegensatz zu vorherigen Konzeptionen bestand die Herausforderung für Osvaldo und Alex diesmal darin, mit der ’Dissident’ eine noch nie dagewesene Kreation zu erschaffen, ohne das typische Styling ihrer kleinen Firma aufzugeben. Selbstverständlich wollten sie für den Umbau weder schneiden noch schweißen. Und so blieb das Team seinen Grundsätzen treu und hat ein einzigartiges Monocoque Bike auf die Räder gestellt, das sich einfach montieren lässt.

Von der Seite wirkt es mir etwas zu bullig.

Klassiche Blinker wären wir lieber.

Damit die umgebaute XJR auch ein besonderes Fahrerlebnis bietet, installierten die Portugiesen eine ISR-Bremsanlage inklusive Geberzylinder, Sechskolben-Bremszangen vorn sowie Monster-Scheiben mit 340 mm Durchmesser. Hinten beträgt der Durchmesser nur 267 mm, dafür sind rundum Stahlflex-Leitungen montiert, und auch die Kupplung arbeitet mit einem ISR-Geberzylinder.

Eine im Lenkkopfbereich leicht modifizierte Upside-Down-Telegabel der YZF-R1 führt das Vorderrad der umgebauten XJR1300. Neben den LSL-Lenkerstummeln beeindrucken viele Motogadget-Bauteile, zu denen auch Lenkergriffe aus Aluminium gehören. Außerdem wird die Frontpartie durch Blinker von M-Blaze und ein Hightech-Cockpit von Motoscope bereichert, das an einem CNC-gefrästen Aluminium-Halter aus der it roCks!bikes Fertigung montiert ist.

Die serienmäßigen Motordeckel auf beiden Seiten wurden durch solche aus eigener Fertigung ersetzt. Die neuen Komponenten sind leichter und ermöglichen dank Schauglas einen Einblick in die Motortechnik. Zur technischen Ausstattung gehören darüber hinaus ein Hochleistungs-Ölkühler und eine handgefertigte 4-in-2-Auspuffanlage mit Schalldämpfern, die vor allem bei hoher Drehzahl für einen kräftigen Sound sorgen.
Die Positionierung der LSL-Fußrasten sorgt für eine sportliche Sitzhaltung. Der Fahrer nimmt hinter einer kleinen, handgefertigten Verkleidung aus Metall Platz, in die der Scheinwerfer integriert ist. Ein ‘Monza’ Aluminium-Tankdeckel unterstreicht das hochwertige Finish ebenso wie das Emblem mit den gekreuzten Stimmgabeln am Tank.

Zum hinreißenden Café Racer Stil trägt schließlich ein von Künstlerhand gefertigtes Sitzkissen aus Leder bei, das auf dem Monocoque befestigt ist. Die ‘Dissident’ läuft auf wunderschönen 17-Zoll-Speichenrädern von Kineo, die mit schlauchlosen Pirelli Angel GT Reifen besohlt sind. Mit der Lackierung im legendären Speed Block Design und den klassischen Farben der 1970er- und 80er- Jahre (Pearl-Weiß, Schwarz und Gold) ist diese XJR eine würdige Jubiläumsausgabe zum 20. Geburtstag des mächtigen Yamaha Bikes.

Ein durch und durch stimmiges Bike für Racer-Fans!

Ein durch und durch stimmiges Bike für Racer-Fans!

Besitzer einer aktuellen XJR können den kompletten Satz oder auch einzelne Umbauteile der ’Dissident’ direkt bei it roCkS!bikes bestellen, um ihr Motorrad individuell zu gestalten. Klickt auf folgenden Link, um weitere Informationen zu erhalten: www.itrocksbikes.com

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.