Andrew James aka Ski King: Interview über sein Leben!

Flucht vor der Dunkelheit!

Das nachfolgende Interview mit Andrew James, vielen Bikern derzeit noch als Ski King deutlich besser bekannt, wurde vom LifeHouse Channel geführt. In diesem Interview geht es um sein Leben und seinen Weg zu Jesus Christus, was vermutlich vielen so überhaupt nicht bekannt ist, weil Andrew James außerhalb seiner Freundschaften dominant als hervorragender Sänger und Performer wahrgenommen wird.

Ich habe das Video durch Zufall im Netz gefunden und es mir ohne Unterbrechung hereingezogen. Damit ihr meine nachfolgenden Zeilen nachvollziehen könnt, ist es unerlässlich sich das Video anzuhören.

Meine erste persönliche Begegnung mit ihm hatte ich beim Wild Vikings MC Zeven, wo Andrew für eine Jahresparty gebucht war. Der Gig zog immens viele Leute an. Der damalige Andrew muss zu der Zeit noch überwiegend in der Dunkelheit unterwegs gewesen sein, denn er zog sich vor, während und vor allem nach dem Gig ohne Ende Jacky in den Schädel. Dennoch spulte er einen souveränen Slot ab. Die Besucher waren jedenfalls voll aus dem Häuschen und der MC total zufrieden.

Van Wolfen war extra gekommen, um mit Ski King in Zeven zu performen! Coole Extraeinlage!

Ich hatte mit ihm kein persönliches Gespräch, mehr als ein Hallo war da nicht, beobachtete ihn jedoch. Schließlich wusste ich, das er auch für das nächstfolgende Motorcycle Jamboree vorgesehen war und bei seinem ersten Konzert dort rannte er permanent mit der Jacky-Flasche über die Bühne, was ihn zwar nicht daran hinderte, eine mega gute Premiere abzuliefern, aber halt auch keine Garantie für eine gute Bühnenkondition ist. Ja, der Mann wirkte an dem Abend raubeinig und teilweise auch cholerisch, andererseits strahlte er echtes Charisma aus. Es gibt halt so Typen, die eine immense Ausstrahlung besitzen und Andrew gehört zu diesen Menschen definitiv dazu.

Top-Anzeige

Das er nun den bewussten Weg hin zum Glauben gefunden hat, wird sich auf seine Karriere als Musiker m. E. nicht auswirken, wenn, dann eher positiv, denn seine Art zu performen ähnelte ohnehin auch schon vor der Taufe in dem Swimming Pool in Österreich durchaus dem eines Gospelsängers. Fakt ist, Qualität setzt sich immer durch, und die hat bieter er.

Auf dem Motorcycle Jamboree 2018 konnte Ski King vollends überzeugen!

Da er eine Kutte mit dem Patch der Ambassadors for Jesus Christ Motorcycle Ministry trägt, macht Andrew definitiv zu einem Aspiraten für die Bike Days 2023 in Kirchlinteln, die der Pommes Prediger nach der kürzlich gelungenen Premiere wiederholen möchte. Ich meine, viel authentischer geht es kaum und mit Andrew James aka Ski King hätte er einen absolut authentischen Musiker am Start, der in Bikerkreisen sehr bekannt ist und zudem einen guten Gesprächspartner in Sachen Glauben. Das war jetzt der Wink mit dem Zaunpfahl, nech Michael.

Kontakt: https://www.facebook.com/andrew.james.ski.king

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Steckenpferd? PR Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitglied (1%er). Karre? 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.