Biker Talk 2021: Erste Analyse!

Taktisch wäre es sicherlich klüger auf die Videodokumentation des Biker Talks zu warten und sich selbst noch mal zu reflektieren. Aber ich habe mich bisher nach jedem Rocker Talk bereits vorher geäußert, damit die Zuschauer und User im Netz meine Eindrücke mit den Videos abgleichen können. Beim Biker Talk mache ich es daher genauso.

Top-Runde: Stiebel, El Secetario Bandido Chris 1%er, Presi Ron vom Bastards MC South West, Fähnrich 81 von Freedom is our Religion sowie Susanne. (von links nach rechts)

Meine Analyse!

Die erste Halbzeit des Biker Talks war in Punkto Atmosphäre und Substanz das Beste, was in diesem Format jemals gelaufen ist. Alle fünf Talkgäste konnten sich vollends und nahezu gleichberechtigt in Punkto Redeanteile einbringen, jeder auf seine Art, stets ungezwungen und auf Augenhöhe. Ich will da jetzt niemanden explizit rauspicken, das war aber genau das, was ich mir für die Zukunft wünsche und sicherlich auch ein Ergenbis der guten Vorkontakte.

Die zweite Halbzeit fiel im Vergleich dazu ab. Das beständig regnerische Wetter, die lebhafte Diskussion in der ersten Halbzeit und die Dauer des Talks selbst wirkten sich aus. Dennoch, in Summe ist das genau der Weg für zukünftige Formate. Und wenn ich von der Zukunft spreche, so wird es demnach wohl einen weiteren Rocker Talk geben.

Impressionen Biker Talk!

Ganter Events hat als potentielle Lokation dafür bereits sein Go gegeben. Und wenn ich wieder der Ausrichter bin, wird es erstmalig eine After-Talk-Party geben, denn nicht nur ich sehe die Talks nach dem Talk als elementar wichtig an. Ich bin daher mit Ganter Events bereits klar, dass wir die große Wiese bekommen, eine richtige Bühne am Start sein wird und wir Live-Musik, Bierwagen, Grillstation sowie Campground anbieten werden. Und, ich würde gerne dann mit unserem Wild Rock Project live on Stage mein Publikum unterhalten, um danach am Tresen völlig abzukacken. Grins……

Technisch war an sich alles top vorbereitet. Der Soundcheck passte jedenfalls. Der immer wieder einsetzende Regen hat aber letztlich Probleme verursacht, die leider dazu führten, dass die zweite Box immer wieder Aussetzer hatte. Gottlob haben wir ja die Videos, so dass die davon betroffenen Gäste sich in Ruhe den Talk am PC anschauen können. Ich bekam das vorne gar nicht mit. Hätte ich das gewusst, hätte ich euch auf die vorderen Tische verteilt, da dort einige nur mit 2 Personen besetzt waren.

Die Forderung nach einem temporären Fahrverbot hat erwartungsgemäß eine dominante Rolle gespielt, dennoch, auch das Kuttenverbot sowie die Polizeiaufgabengesetze wurden gut beackert, wobei hier die Motivation von Staat und Presse den Löwenanteil in den Statements ausmachte. Das war auch meine Absicht. Der Talk sollte nicht durch die Aneinanderreihung von Paragraphen und Gesetzestexten bestimmt werden.

Top-Anzeige

Fazit!

Ich bin in Summe mit dem Ablauf absolut zufrieden. Der Biker Talk hat einen weiteren Impuls gesetzt. Welchen, nun dass warten wir mal ab. Was mich echt anfickt ist der Umstand, dass fast 30% der angemeldeten Teilnehmer nicht gekommen sind, wobei es neun nicht einmal für nötig erachtet hatten sich abzumelden. Wenn die neun nicht gerade allesamt verunfallt sind, dann macht euch mal einen Kopf über ein faires Miteinander.

Nun werde ich mit Tonstrom beizeiten die Videos beackern. Wie ich Frank kenne macht er jetzt schon den First Cut und präsentiert mir das erste Ergebnis, was ich dann mit ihm zusammen final beackere. Die fertigen Videos gehen zuerst an die Talkgäste und nach deren Zustimmung ins Netz. Ich bedanke mich bei allen Unterstützern, Zuschauern, Partnern, Ganter Events und ganz besonders bei meinen Talkgästen!.

Achtung: Wer Interesse hat das Format Rocker Talk zu präsentieren meldet sich bei mir. Es muss aber mit Publikum sowie Videodokumentation ablaufen und keine clubzpezifischen Aspekte betreffen, sprich, sich an übergeordneten Inhalten orientieren. Der Ausrichter selbst kann natürlich ein Chapter oder Charter sein.

Fotos: alle Rechte bei bikesmusicandmore.com

Impressionen Biker Talk!

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitglied. Karre? 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.