Buckanear Design: Finest Leatherart by Ute Jaeckel!

Als ich auf meinen ersten HMT als Aussteller meinen Stand in der Clubmeile fertig aufgebaut hatte, bin ich nachfolgend durch die großen Hallen geschlendert und habe mir das gigantische Angebot in Ruhe angeschaut. Einer der Stände, der mir direkt ins Auge fiel, war der von Ute Jaeckel von Buckanears Design. Derart filigrane und handwerklich hochwertige Lederarbeiten hatte ich bis dato live noch nicht oft gesehen, weder auf der Straße noch auf einer Messe.

Ute’s erster Hobel. Sie ist frühzeitig mit dem Motorradfahren angefangen.

Wir kamen ins Gespräch und nach den HMT stellte ich durch meine Kontakte in die Elbstadt hinein fest, dass Ute nicht nur in Hamburg ein ziemlich fettes Rad dreht und mit der Bikerszene stark verwurzelt ist. Das alles ist schon über 10 Jahre her und es war an der Zeit, dass ich Ute mal wieder auf die Agenda bringe, damit insbesondere die jüngeren Szenegänger sie und uihre Arbeiten konkret kennenlernen. Lassen wir Ute zu Wort kommen.

In Hamburg genießt Buckenears Design nahezu Kultstatus!

Das Interview mit Buckanear Design!

Seit wann gibt es Buckanear Design und welche Motivation hattes Du seinerzeit genau dieses Business zu eröffnen?

Ich habe mit dem Lederarbeiten als Hobby angefangen, als ich Ende der 70’er in den USA lebte. Nach und nach entdeckte ich, was man alles mit und aus vegetabil gegerbten Leder machen kann. Als ich 1981 aus den USA zurückkam, habe ich angefangen die Clubgürtel mit den frei stehenden Buchstaben für den bekanntesten MC der Welt anzufertigen. Die Aufträge, auch für andere Sachen, zum Beispiel Wallets, Taschen, Tankabdeckungen und Motorradsitze wurden immer mehr und so habe ich mich 1990 selbstständig gemacht.

Das Inneleben von Buckenears Design kommt szenelike rüber.

Welchen Bezug hast Du zum Rohstoff Leder und wie sieht Dein konkretes Angebot aus?

Leder ist für mich das ideale Material, um meiner Kreativität Ausdruck zu verleihen. Ich mache Gürtel, Taschen, Portemonnaies, Terminplaner, Bilder, Gürteltaschen jeglicher Art, Armbänder, Motorradsitze/-bänke, Stuhlbezüge, etc., alles was man aus vegetabil gegerbten Leder machen kann, jedoch keine Bekleidung.

Fährst Du selber Karre bzw. wie stellt sich Deine Beziehung zur Bikerszene dar?

Ich fahre seit meinem 16. Lebensjahr Zweirad. Erst Moped und dann ab 18 Jahre Motorrad. Seit 1988 fahre ich Harley Davidson. Erst Sportsters und seit 2005 Harley Davidson Softail. Ich bin in der Bikeszene praktisch groß geworden.

Erstellt für Ralf Schumacher!

 

Erstellt für Willi G. Davidson.

Kann man Dich in Sachen Messen und Bikerevents ansprechen?

Ja

Wo trifft man dich an, wenn Du in der Bikerszene unterwegs bist?

On the road – everywhere, HMT, Hamburg Harley Days, Custom Show Emirates (Dubai), Custom Performance, Harley – Davidson Dealer Open Houses, Place 81, Clubhouse-Party’s von MC’s.

Der Bundesrat will ein temporäres Fahrverbot nur für Motorradfahrer. Wie denkst Du darüber?

(Scheiße!) Die Gängelei des Staates wird immer unerträglicher.

Ute besucht regelmäßig die Hamburg Harley Days.

Was geht bei Buckanear Design in Sachen Musikszene?

Ich fertige Gitarrengurte (u. a. für Jimmy Cornett), Taschen für Drumsticks, Armbänder,Plattencover (u. a. für Sammy Deluxe), Scheckkartenmäppchen (u. a. für Udo Lindenberg). Ich mag zudem gute Rock Musik, zum Beispiel von The Who, JimmyCornett and the Deadman, Lynyrd Skynyrd, Billy Idol und Queen.

Ja, seit 1990 habe ich immer wieder Preise bei internationalen Wettbewerben in den USA mit meinen Leder-Kreationen gewonnen. Life is a highway – it’s the journey, not the destination. (Ende Interview)

On the Road in 2013. Nettes Outfit!

Ihr merkt schon, viele Worte hat Ute nicht verloren. Braucht sie auch nicht. Ihre Arbeiten sprechen für sich. Das ist ihre Passion und letztlich ist das auch für die Kunden von Buckenears Design das etnscheidende Kriterium. Na, dann will ich euch mal eine fette Galerie mit ihren Arbeiten um die Ohren hauen. Enjoy it!

Mix Referenzarbeiten! (Zum Vergrößern anklicken)

Kontakt: https://www.facebook.com/BuckanearDesign

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitglied. Karre? 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.