Der Biker Talk 2021: Die Videos!

Sie Szene sprach erneut miteinander!

Alter Falter, war das wieder ein Aufriss. Wenn ich mir so überlege, was dieses Format jedes Mal für einen Orgaaufwand und Sichtungsmarathon bedeutet, dann stelle ich mir kurzzeitig schon die Frage, Dicker, warum machst du das. Wie gesagt, kurzzeitig!

Denn dann denke ich an die vielen Gespräche mit den Talkgästen und Szenegängern sowie an die Intention dahinter und stelle für mich fest, ja, es hat sich gelohnt, egal wie letztlich das jeweilige Format bewertet wird. Das gilt auch für den Biker Talk 2021, zumal dessen Gesprächsatmosphäre außerordentlich gut und relaxt war. Keine Ahnung, warum dem so war, ich stelle es nur fest.

Die Talkgäste 2021: Stiebel, El Secretario Bandido Chris 1%er, Ron, Presi des Bastards MC South West, Fähnrich 81 sowie Susanne Schrof.

Der Biker Talk 2021 sollte ganz bewusst nicht nur das temporäre Fahrverbot in den Fokus nehmen, nein, es ging mir generell um freiheitsbeschränkende Maßnahmen, die insbesondere Motorradfahrer betreffen, entweder ganz oder teilweise. Daher spielte in diesem Biker Talk auch das in 2017 erfolgte Insignienverbot eine markante Rolle.

Hier war es für mich wichtig etwaige Parallelen aufzuzeigen, damit die Interessierten sich einmal selbst die Frage stellen, ob sie jemals damit gerechnet hätten, dass der Bundesrat bei der Forderung nach dem Fahrverbot das Instrument der Kolletkivhaft zur Anwendung bringen will, so wie es die Politik auch bei dem Insignienverbot tat, allerdings mit einer völlig anderen Argumentation.

Ich denke, der Biker Talk bietet diesbezüglich durchaus Impulse, die einen wengistens zum Nachdenken bringen. So zum Beispiel die Frage danach, warum seinerzeit das Insignienverbot ausschließlich auf Basis krimineller Akltivitäten von Clubmitgliedern gerechtfertigt wurde und nunmehr dasselbe Instrument auf alle Motorradfahrer umgelegt werden soll, obwohl schon der Anlass meilenweit von der damaligen Argumentation entfernt liegt. Und mit welchen Fakten wurde überhaupt die forderung belegt?

Top-Anzeige

Da Rechtsanwalt Ronald Neumann kurzfristig an dem Samstag in der Frühe absagen musste, weil er einem Mandanten in der JVA juristischen Beistand zu leisten hatte, bin ich aus der reinen Moderatorenrolle raus und habe mich quasi selbst zum sechsten Talkgast gemacht. Hatte ich so auch noch nicht! Das Experiment ist mir nur teilweise geglückt. Das geht besser.

Im gesamten Talk war die Gesprächsatmosphäre sehr relaxt. Das ist Fakt!

Wir machen das jetzt mal so, dass ich mich gar nicht weiter einlasse, sondern euch direkt alle sechs Teile präsentiere. Enorm wichtig ist, dass ihr den Biker Talk bewertet und mir damit Anregungen für die Zukunft gebt. In meinen bisherigen Talks über den Biker Talk 2021 hatte ich insbesondere bei den Vertretern der beiden großen Clubs das Gefühl, dass sie sich durchaus dafür interessieren, wie ihre Einlassungen in der Szene wahrgenommen werden. Schon aus diesem Grund, braucht es Meinungen! Ich bitte daher um sachliche Kommentare, egal ob pro oder contra!

Danke an alle, die das Format untersützt haben, insbesondere den Talkgästen, die sich auf den heißen Stuhl gesetzt haben und m. E. allesamt sauber ablieferten! Nun seid ihr dran! Feuer frei!

Der Biker Talk 2021!

Aus der Szene, für die Szene!

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitglied. Karre? 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.