Bruderschaft Invictus Germanus: Die Winterfeier!

Nachem ich letzten Samstag fast den ganzen Tag auf der Custom Bike Show rumgelaufen bin, hoffte ich, dass mich am Abend ein relaxtes Meeting auf der Winterfeier der Bruderschaft Invictus Germanus erwarten würde. Mit meinem Clubbruder bin ich jedenfalls recht früh los. Erwartung? Mal schauen, was bei der Saukälte überhaupt geht!

Das Clubhouse von Invictus Germanus liegt in Stuhr!

Was ging ab?

Die Clubbude liegt in einem Gewerbeareal in Stuhr am Ende der Werkstraße. Vor dem Clubhouse hatten die Männer ein Zelt aufgestellt, in dem eine kleine Bar eingerichtet wurde. Vor dem Zelt lockten Glühwein sowie Gegrilltes, Salat, Popcorn sowie gebrante Mandeln. Passt!

Elois Dias in Aktion. Der Mann kann was!

Drinnen kam man direkt in die Live-Area, in der sich der portugisische Musiker Elois Dias mehrere Sets gab. Auf ihn war ich gespannt, denn ich hab ihn ohne jede eigene Hörprobe quasi blind für das Rock Pub Wildside für den offenen Abend im Februar gebucht. Nach nur einer Minute war ich mir sicher, nichts falsch gemacht zu haben. Der Mann kann was und macht als Solist echt Druck. Gitarre und Vocals passen. Leider ging er etwas unter, aber die Lokation lässt da keinen Raum Live-Acts besser zu platzieren.

Beim Übergang zum hinteren Gastrobereich ist eine kleine Lounge eingerichtet. Der dahinter liegende Tresenbereich ist recht überschaubar, vermittelt aber ein echtes Kneipenfeeling. Dort lernte ich denn mal die Old Lady Crew persönlich kennen, die ich ja erst kürzlich im Onlinemagazin vorgestellt hatte. Mit Thomas 81 vom Charter Key Area wechselte ich denn auch mal einige Worte zu den teilweise suboptimalen Kommentaren zum Begriff Old Lady.

Szenegesicht Cotze vom Coroner MC und ich. Hans Dampf in allen Gassen!

Und sonst?

Einige Clubs aus der Region waren am Start, später gaben sich die Legion Northland und Nomads noch eine mannstarken Auftritt. Die Atmosphäre war gemütlich, alle waren relaxt drauf. Kleiner Hinweis: Die Bons würde ich zukünftig an jedem Tresen anbieten und der Grill braucht eine Inspektion oder war dem einfach nur kalt? Lol!

Fazit!

Jeder fängt mal klein an. Das Clubhouse ist gemütlich, räumlich halt echt eingechränkt. Wenn da 60 Leute drin sind, wird es eng. Insofern würde ich das Zelt auch zukünftig mit einplanen. Auch in der Saison. Der Abend war ein guter Abschluss für einen intensiven Tag. Abschließend: Für weitere Live-Gigs empfehle ich Thomas Refardt aka Thommy mit Bruce Springsteen Covers. My 5 Cents!

Top-Anzeige

Kontakt: https://www.facebook.com/invictusgermanus

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Steckenpferd? PR Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitglied (1%er). Karre? 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.