Lifestyle: Erlebnisse mit dem GLC!

8 Wheels, two Steps!

Wow. Es kommt nicht alle Tage vor, dass mir jemand einen Betrag jenseits der 100.000 Euro anvertraut. So jedoch geschehen am letzten Mittwoch. Ok, es war kein Bargeld, dafür aber zwei neue Modelle von Mercedes Benz aus dem Portfolio vom Autohaus Mock in Delmenhorst; konkret die neue E-Klasse 220 d sowie den SUV GLC 220 d 4Matic.

Verkäufer Sascha Reiff übergab mir den GLC. Das Autohaus Mock ist autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service für PKW und Nutzfahrzeuge mit ISO 9001-Zertifizierung!

Und wieso das ganze? Ganz einfach, ich bin die beiden Fahrzeuge Probe gefahren. Denn letztlich fahren alle Biker mit ihren PKW- und Nutzfahrzeugen i.d.R mehr Kilometer, als mit ihrem Bike.

Und da etliche von euch im Biker-Biz tätig sind und die meisten auch Familie und Kids bewegen müssen, macht es Sinn, sich dieser Sparte zu widmen. Zudem macht es einfach Spaß! Das ist Lifestyle!

Eine Begleitung zum Fressen? Dazu sage ich jetzt nichts!

Eine Begleitung zum Fressen? Dazu sage ich jetzt nichts!

Bei allerbestem Wetter war ich pünktlich am Start. Ingo Mock, wie fast immer völlig unkompliziert und locker drauf, stellte mich kurz noch seinen beiden Verkäufern Alexander Ciomber sowie Sascha Reiff vor. Eben noch ein Foto klar gemacht und los ging es mit dem SUV.

Der GLC 220 d 4Matic!

Klären wir zunächst die technischen Features. Als da wären:

EZ: 10/2015
Motor: 4-Zylinder Dieselmotor
Getriebe: 9-G-Tronic
Leistung: 125 KW/170 PS
Hubraum: 2143 Kubik

Der GLC ist ein Sport Utility Vehicle, kurz SUV!

Der GLC ist ein Sport Utility Vehicle, kurz SUV!

Das Hersteller-Versprechen!

„Begegnen sie jeder Fahrt auf ganz neuem Niveau: mit dem GLC. Progressiv und athletisch, dabei nahezu lautlos und erstaunlich effizient“. Mit diesen markigen Worten startet Mercedes Benz die Modellbeschreibung des GLC. Nun, das wollen wir doch mal sehen.

Anfänglich stellte sich erst einmal die Frage, wie die 1,85 m bei 135 KG Kampfgewicht überhaupt da rein kommen, ohne das der Kopf eine Delle bekommt. Hui, perfekter Einstieg und fett Kopf- und Beinfreiheit. Auch die Sitzposition nahezu perfekt. Wenn auch sportlich, sitzt man lässig und total bequem. Erster Punktgewinn!

Macht doch nen lässigen Eindruck. Na, wo ist das?

Macht doch einen lässigen Eindruck. Na, wo ist das?

Dann checken wir doch mal das Mäusekino. Der GLC hat tatsächlich noch ein Cockpit, wenn auch mit allen möglich technischen Feinheiten. Alle Informationen sind im Blick, die Konzentration gilt der Straße.

Bei Modellen mit einem eingebauten Head-Up-Display wird ein 21 x 7 cm großes virtuelles Bild genau in das Sichtfeld des Fahrers projiziert. Die Anzeige erfolgt hochauflösend und in Farbe. Top, weil deutlich mehr Sicherheit!

Der GLC ist durchaus ein Hipster, aber keinesfalls protzig.

Der GLC ist durchaus ein Hipster, aber keinesfalls protzig.

Schlüssel rein, ab auf die Straße. Vorher aber mal direkt über den Controller der Dynamik Select auf der Mittelarmkonsole eines der fünf Fahrprogramme auswählt. Der feine Herr startete mal im Comfort-Modus. Jo, der GLC hat Kraft und liegt wie ein Brett auf der Straße. Ich habe mich in dem SUV sofort wohl gefühlt. Bodenwellen und Kopfsteinpflaster machen ihm in keinster Weise etwas aus.

Über Kopfsteinplaster gleitet der GLC nahezu lautlos rüber.

Über Kopfsteinplaster gleitet der GLC nahezu lautlos rüber.

Das Automatikgetriebe schaltet butterweich. Vorbei sind die Zeiten, in den man beim Herunterschalten das Gefühl hätte, es würde einem ein Panzer von hinten einen Anstoß verpassen. Ok, der Kick Down kam seinerzeit wuchtiger, aber wer es sportlich mag, schaltet über Dynamik Select in den Sportmodus und gibt sich zusätzlich die Tipptronic. Das macht Laune!

Als dann noch das Burmester-Surround-Sound-System einen geilen Rock-Song durch die 13 Hochleistungs-Lautsprecher orgelte, fing ich glatt an zu wippen. Spaßfaktor!

Witzig: Beim Kaffee-Stop in Heiligenrode gesellte sich ein MB nach dem anderen zu uns!

Witzig: Beim Kaffee-Stopp in Heiligenrode gesellte sich ein Mercedes nach dem anderen dazu! Morgendliches Business-Meeting!

Durch die Dynamik Select kann jeder Fahrer den GLC in Puncto Antrieb, Fahrwerk und Lenkung optimal auf die eigenen Bedürfnisse sowie die äußeren Bedingungen anpassen. Das hat was. Und das Air Body Control für eine bessere Luftdämpfung habe ich dabei noch gar nicht angewählt. Mir war das bereits dynamisch genug.

Ausstattung, Verarbeitung und Features!

Über die Verarbeitung muss man nicht reden. Die ist bei MB absolut Top. Leder, Nähte, Armaturen, alles mutet äußerst wertig an. Materialien wie offenporiges Holz, geschliffenes Aluminium oder perforiertes Leder machen den Luxus erlebbar.

Das Business und der GLC? Das passt. Kurzbesuch bei Firma MInk!

Das Business und der GLC? Das passt. Kurzbesuch bei Firma Mink!

Das Touchpad mit Multitouch-Sensorik für das Infotainment-System in der Mitte der Armatur ist was für Fans. Ich stehe da mehr auf die manuelle Bedienung, die, welch Zufall, direkt darunter untergebracht ist. Perfekt für mich.

Der Kamerad hat eine echt reichhaltige Ausstattung: Offroad-Exterieur, Map Pilot, Klimatisierungsautomatik Thermatic, Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer, Tempomat, Chrom-Paket Exterieur, EASY-PACK Heckklappe, Audio 20 CD, beheizte Scheibenwaschanlage, LED intelligentes Light-System, Spiegel- und Ablage-Paket, u.v.m. Eines der Highlight ist jedoch der aktive Parkassistent mit PARKTRINIC. Damit wird das Einparken zum Fun-Faktor.

Platz ist reichlich vorhanden. Einziges Manko? Bei einem komplett nach hinten positionierten Vordersitz möchte ich durchgehend keine 1000 KM im Fonds verbringen. Eine Stufe nach vorne verstellt, schon passt es.

Wenn die Rücksitze umgeklappt werden, dann bietet der GLC Platz für gleich zwei Motorradrahmen oder meinen kompletten Messestand. Auf Bikertreffen und Festivals kann man locker mit zwei Personen darin pennen. Aber vorsichtig: wenn ihr den Hebel für die Entriegelung der Sitze bedient, klappen diese mega schnell nach vorne.

350 Liter plus ein Zeitungsstapel gingen ganz easy rein!

350 Liter plus ein Zeitungsstapel gingen ganz easy rein!

Fazit!

Der GLC ist ein total lässiges Fahrzeug und hat meine Vorbehalte gegen SUVs komplett beiseite geräumt, die ich bisher immer als leicht spießig eingestuft habe. Das Autofahren mit ihm machte total Spaß. Ok, mit einem Neupreis von über 50.000 Euro ist er kein Schnäppchen, aber alleine die eingebauten Features in Puncto Sicherheit und Komfort entlasten den Fahrer derart, dass man mit dem GLC echt entspannt cruisen kann.

Beim Anblick dieser Lokation in Heiligenrode kam mir spontan die Vision eines neuen Bikertreffs. "Die Garage"! Grins....

Beim Anblick dieser Lokation in Heiligenrode kam mir spontan die Vision eines neuen Bikertreffs. „Die Garage“ von bikesmusicandmore.com! Grins….

Dabei wirkt der GLC keineswegs protzig, sondern eher selbstbewusst und souverain. Das ist ein Auto für Business und Familie. Ich bin kein Fach-Journalist für Autos. Für mich zählt am Ende das Feeling beim Fahren. Und das war großartig!

Der nächste Step präsentiert meine Eindrücke von der E-Klasse 220 d. Dann verrate ich euch auch, wer bei mir im direkten Vergleich mein Favorit ist.

Kontakt: www.autohaus-mock.com/

 

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.