Szene: Neues Videoformat gefällig?

Ihr könnt euch auf den Kopf stellen. Der Staat wird unsere Szene immer weiter reglementieren. Und je mehr Gesetze erlassen werden, desto häufiger wird die Presse über echte, aber auch „vermeintliche Verstöße“ berichten und somit das ohnehin extrem negative Image weiter verschlechtern. Das kann man so hinnehmen, muss man aber nicht. Ich tue das nicht! Seit geraumer Zeit schwirrt mir ein Gedanke im Kopf umher, dass man zu bestimmten szene-relevanten Inhalten ein Plattform schafft, die es jedem ermöglicht, sich frei zu äußern.

Wie kann das ablaufen?

In einem eigens erstellten YouTube-Videokanal, präsentiert von www.bikesmusicandmore.com, haben Szenegänger die Möglichkeit sich zu Inhalten zu äußern. Nehmen wir doch mal ganz aktuell die Halloween-Party des Freeway Riders MC Hagen. Der Presi des Chapters hat etwas dazu zu sagen, per Videobotschaft kann er das im Kanal tun. Hier kommt es nicht auf die absolute Qualität an. Ein Handyvideo im richtigen Format ist absolut ok. Hautpsache, das gesprochene Wort ist verständlich und ohne massive Nebengeräusche.

Um die Nummer in Gang zu bringen, wird ein Gremium der Willigen gebildet. Member aus den Clubs, aber auch Freebiker oder gar szene-affine Nichtbiker mit Interesse an unseren Themen. Zum Start denke ich an bis zu acht Mitglieder für dieses Gremium. Einen Club habe ich bereits auf der Agenda, der konkretes Interesse an einer Mitarbeit klar bekundet hat. Das Gremium erarbeitet nun die ersten eigenen Videos, um die Sache zum laufen zu bringen. Danach seid ihr dran!

Top-Anzeige

Für mich persönlich steht hierbei der Aspekt Pressearbeit ganz oben auf der Do-Do-Liste. Dabei geht es mir nicht darum, dass so oft und unreflektiert negativ berichtet wird, sondern um die Wechselwirkungen und die Motive der Verlage, also um die Ebene dahinter. Für andere ist es ggf. das Insignienverbot, die neuen Polizeiaufgabengesetze, die Beziehungen untereinander, der Rocker Talk, die Biker Talks, der Freiheitsgedanke, das Verkehrsrecht mit Biker-Bezug, was weiß ich. Wie gesagt, da muss man dran arbeiten. Und daher lade insbesondere die Clubs ein, mit mir darüber zu sprechen.

Eines ist klar, dieser Kanal ist weder für politische Mainstreaminhalte gedacht, noch für Werbung in eigener Sache. Wer sich zu Themen wie der Migration oder den Parteien und deren Mitgliedern äußern möchte, tut das bitte woanders. Ankündigungen zu Bikerpartys sind ebenfalls nicht vorgesehen. Da gibt es ausreichend Plattformen im Netz. Es geht um Inhalte!

Die Vorteile!

Die Plattform wird direkt angesteuert und kann mit Unterstützung der Szene in kurzer Zeit eine hohe Reichweite erreichen. Inhalte sind auf den Punkt für viele direkt abrufbar. Man muss sich nicht durch das Fratzenbuch wühlen. Damit ensteht eine Kultur des Austausches innerhalb der Szene, wenn auch hier und dort sicherlich kontrovers diskutiert wird. Der letzte Rocker Talk hat das bereits erreicht.

Technisches!

Die Videos sollten nur in Ausnahemfällen länger als 10 Minuten sein, bestenfalls kürzer. Man sollte also schon ein Skript am Start haben, damit sich der Beitrag nicht in reinen Worthülsen ergötzt. Die klassischen Videoformate werden von YouTube allesamt gefressen. Eine Nachbearbeitung durch uns gibt es nicht. Raw & real lautet das Motto!

Ich habe euch mal ein Beispiel heraus gesucht, was durchaus schon in die gewünschte Richtung geht. Relevant hier natürlich die Wortbeiträge der Männer vom Huber Verlag!

 

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.