Verkehr: Petition für das Vorbeischlängeln im Stau!

Wer kennt es nicht. Du stehst mit deinem Motorrad im Stau, von oben knallt erbarmungslos die Sonne, von unten brennt dir wegen der Motorhitze des V2 der Arsch. Und der Blick nach vorne lässt erahnen, dass du noch eine ganze Weile so stehen bleibst. Da du keine Flüssgkeit am Mann hat, fängt der Körper an zu dehydrieren.

Johannes Friedrich hat sich um derlei Aspekte einen Kopf gemacht und im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages eine Petition zur Legalisierung des langsamen Vorbeifahrens am Stau für Motorradfahrer eingereicht. Dazu hat er sich mir gegenüber wie folgt geäußert.

Top-Anzeige

Sein Statement!

Sie kennen sicherlich das Thema mit dem Stau und dem unrechtmäßigen Durchfahren des Staus von Motorradfahrern. Ich selbst fahre nun seit 4 Jahren Motorrad und habe es mir jetzt zur Aufgabe gemacht dafür zu kämpfen, dass das Durchfahren des Staus für Motorradfahrer legalisiert wird. Es ist vor allem aus medizinischer Sicht sinnvoll das es erlaubt wird.

Stellen Sie sich mal vor, dass Sie eine Lederkombi tragen, einen Helm auf haben, zwischen etlichen Autos mit laufendem Motor stehen,ein Motorrad zwischen ihren Beinen haben (welches nochmal rund 100 Grad Motortemperatur abgibt) und es sind 25 Grad Außentemperatur.

Was würden Sie dann am liebsten machen?
Sicherlich würden Sie am liebsten einfach weiterfahren, damit ihn der Fahrtwind ein wenig Abkühlung verschafft. Dies ist allerdings nicht möglich, denn Sie stehen im Stau.

Und was machen Sie nun?
Sie machen sicherlich ihre Lederjacke auf. Stellen dann aber fest, dass das nicht reicht um abzukühlen. Mittlerweile wird es unter Ihrem Helm, durch die darauf einstrahlende Sonne, sehr warm und stickig und das obwohl Ihr Visier geöffnet ist. Sie wollen nun sicherlich Ihren Helm abnehmen, doch dafür müssten Sie Ihr Motorrad parken, da es ansonsten gegen die Helmpflicht verstößt.

Das kennen wir doch alle. Du stehst mit Motorrad im Stau, der Arsch brennt. Was tun? Die Petition spricht sich für das Vorbeischlängeln aus!

Aber wo wollen Sie Ihr Motorrad im Stau auf der Autobahn parken?
Mitten auf der Fahrbahn funktioniert das nicht, denn ein Parken auf der Fahrbahn ist untersagt.

Da Ihnen nun mittlerweile sehr warm geworden ist und Ihnen eine Dehydratation oder ein Hitzschlag droht, entscheiden Sie sich dazu mit Ihrem Motorrad den Stau langsam bis zum nächsten Rastplatz oder zur nächsten Abfahrt zu durchfahren. Doch auch dies ist Ihnen eigentlich untersagt.
Meist wird es nicht geahndet, doch wie ist es dann mit der Rechtssicherheit im Falle eines Unfalls während diesem Manöver? In diesem Fall sind Sie als Motorradfahrer, der unrechtmäßig den Stau durchfährt, zu 100% allein schuld.

Um genau all diesen Problemen entgegen zu gehen, habe ich nun eine Online-Petition beim Deutschen Bundestag eingereicht. Diese Petition fordert die Legalisierung des langsamen Durchfahren von Staus für Motorradfahrer. Hierfür brauche ich allerdings, bis zum 15.04.2019, 50.000 Mitschriften, damit die Petition dem Bundesausschuss vorgelegt wird.
Dies ohne die Hilfe von etablierten Zeitschriften oder Unterstützern zu schaffen, scheint aussichtslos.

Daher bitte ich Sie mir und vielen anderen Motorradfahrern zu helfen. (Ende Statement)

Meine persönliche Lösung ist in solchen Fällen klar, aber die verstößt nun einmal gegen die STVO. Tatsächlich plädiere ich schon seit geraumer Zeit für das langsame Vorbeifahren am Stau auf dem Seitenstreifen mit Schrittgeschwindigkeit, der reinweg ein Pannenstreifen ist.  Egal wie, diese Petition macht absolut Sinn und von daher sollte man sie auch unterstützen.

https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2019/_02/_25/Petition_91425.html

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.