Beach Club Nehten: Bikers Welcome!

Der Besuch eines Beach Clubs ist bei den derzeit heißen Temperaturen sicherlich eine attraktive Option zu den normalen Badeseen. Doch obwohl der in Nethen nur ca. 60 Km von Delmenhorst entfernt ist, kannte ich diesen so gar nicht. Ein Kärtchen mit der Aufschrift „Bikers Welcome“ auf dem Infotresen bei Louis weckte dann jedoch meine Interesse.

Ich stieg auf der Betreiber-Homepage ein und siehe da, die Biker haben dort sogar eine eigene Rubrik, in der sich der Beach Club insbesondere für Durchreisende empfiehlt. Nun, seine direkte Nähe zur A29 Richtung WHV (Abfahrt 11) ist in der Tat ein gutes Argument, um nach einer langen Tour dort etwas Erfrischung zu genießen.

Der Besuch des Clubs ist für Biker allerdings nicht umsonst, sie zahlen einen Mindestverzehr von 4 Euro. Insofern ist die Karte m. E. schon eine kleine Mogelpackung. Egal, man kann die Kohle ja in Verzehr umlegen und 4 Euro sind vertretbar.

Dieses Kärtchen fand ich bei Louis auf dem Infotresen!

Meine Live-Visite!

Der Club machte mich neugierig, zumal ich ohnehin noch auf der Suche nach einer Lokation für die Season End Ausfahrt vom Magazin bin. Da mir Geschäftsführer Florian am Telefon erzählte, das ggf. Ende September dort ein Biker-treffen stattfindet, wuchs meine Neugierde. Evtl. ja eine gute Kombi. Nun, da ist noch nichts in trockenen Tüchern und da ich lieber eigenständig arbeite, besuchte ich am letzten Samstag einfach mal den Beach Club Nethen, um mir die Gegebenheiten vor Ort anzuschauen.

Wasser, Sand, Wasserski, Gastronomie, sogar ein Hundestrand, letztlich fand ich alles das vor, was ein Beach Club im allgemeinen so anbietet. Die Aussage, dass es der schönste der Welt ist, empfand ich dann jedoch schon recht gewagt. Die Wasserqualität ist jedenfalls gut, der Sprung ins kühle Nass brachte echte Erfrischung. Also, durch die Urlaubsbrille betrachtet ist der Beach Club in Nethen sicherlich ein Option.

Biker zahlen statt Eintritt einen Mindestverzehr von 4 Euro!

Der Blick durch die Bikerbrille sah dann schon anders aus. Denn wer Biker explizit anspricht, von dem erwarte ich auch mehr, als von einem Anbieter, der nicht gesondert auf diese Zielgruppe eingeht, vor allem dann, wenn er gezielt Durchreisende anspricht. Diese sind in der Regel ortsunkundig, da bietet sich ein Bikerpoint mit Karten, Infos zu regionalen Bikertreffs und anderen beliebten Ausflugszielen, Tipps zu Werkstätten, etc. absolut an und wäre an der Kasse ganz easy darstellbar. Kleiner Service mit Visiertüchern oder Spray sowie Lappen, der Parkplatz ist extrem staubig, schon wäre der Drops gelutscht und die Nummer bekommt Stallgeruch.

Keine Ahnung, wer da im Team der Biker ist, aber um mir zu beweisen, dass ihr wirklich Bock auf Biker habt, reicht mir die Nummer mit dem Mindestverzehr nicht aus, im Gegenteil, so wirkt sie auf mich wie eine reine PR-Nummer. Damit wir uns nicht missverstehen, als reine Badespaß-Lokation solltet ihr euch den Beach Club durchaus mal anschauen, aber wer mit dem Label Biker promotet sollte schon etwas mehr bieten. Das habe ich den Betreibern auch so mitgeteilt. Diese haben einige Aspekte schon selber erkannt und wollen nach dem Sommer nachbessern.

Wasser, Strand und Palmen. Der Beach Club Nethen dürfte in diesem Sommer guten Umsatz machen!

Was den Mindestverzehr anbelangt, so bekommt man als Preisbeispiel vor Ort einen Milchkaffee für 3,10 Euro und die Bratwurst mit Pommes und Ketchup für 5.80 Euro. Das sind keine finanziellen Leichtgewichte. Unter dem Strich habe ich daher für mich festgestellt, dass der Beach Club als Ziel für eine Magazinausfahrt aktuell eher nicht in Frage kommt. 50/60 Biker, die sich unter all den Badegästen wie auf dem Präsentierteller ein Stelldichein geben, nun, ich denke, dafür bekäme ich verbal ganz schon auf die Fresse.

Für den allgemeinen Badespaß solo oder mit Familie, zur Auflockerung im Rahmen eines Cluburlaubs oder als potentielle Lokation für Events sieht das aber durchaus schick aus. Wenn das angedachte Biker-treffen stattfindet, schaue ich mir dieses live an. Wer weiß, evtl. bin ich danach ja völlig angefixt. Ab auf die Homepage zum Eigencheck.

Kontakt: www.beachclub-nethen.de

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.