Biker & Business: Husen Stahlbau Surwold!

Über Umwege ins Emsland!

Wie kommt der Obelix dazu einen Biker und sein Business aus Surwold vorzustellen? Nun, weil er vor einigen Jahren in Treuenbrietzen jemanden zum Zeitpunkt des Motorcycle Jamborees im Gasthof Zum tiefen Brunnen kennen gelernt hat, der mit dem Biker aus Surwold verwandt ist und dem er mein Magazin empfohlen hat.

Nachdem ich mir dann noch das Angebotsspektrum der Firma Husen Stahlbau angeschaut hatte und mit Michael Husen selbst sprach, war klar, dass er für mich ein Aspirant für die Rubrik Biker & Business ist. Und genau das schieben wir jetzt mit dem gewohnten Interview an.

Die Firma Husen Stahlbau hat ihren Sitz in Surwold bei Papenburg.

Das Interview!

1. Wann wurde dein Betrieb gegründet?

In 1948 wurde Husen Stahlbau gegründet, Unser Schwerpunkt war zu Beginn der Gewächshausbau, dann immer öfter der Hallenbau, bis dieser zu unserem Kerngeschäft geworden ist.

2. Wie viele Mitarbeiter hat das Unternehmen und gibt es Niederlassungen?

Zwichen 80 und 100 Mitarbeiter sind für uns in Surwold tätig.

3. Wo liegen die Schwerpunkte im Angebot der Firma Husen?

Der Schwerpunkt ist der Stahlhallenbau. Grundsätzlich ist aber alles aus Metall oder als Hybridkonstruktion (aus Stahl und Holz) möglich.

Werkstatt einrichten, Bikes reinstellen, fertig ist der Showroom und Montagebereich! Es geht natürlich auch kleiner!

4. Gibt es Alleinstellungsmerkmale oder Specials?

Wir bieten von der Planung (hauseigene Ingenieure),  der Konstruktion (technische Zeichner bzw. Konstrukteure), der Fertigung (Schlosser, Metallbauer) und der Montage alles aus einer Hand. Wir unterstützen den Kunden beim Realisieren des Projekts, abgestimmt und optimiert auf das Aufgabenfeld oder Produkt des Kunden.

5. Wie groß ist der Radius von Euch?

Husen Stahlbau agiert international, u. a. in  Uganda, Russland, Israel, Lettland, Schweiz, Niederlande und natürlich deutschlandweit.

6. In welchen Größen bietet ihr an?

Die Größe einer Halle spielt keine Rolle. So realisieren wir 180 – 220 Projekte pro Jahr

Zur Person!

7. Was fährst Du für ein Bike?

Ich fahre eine Harley Davidson Fat Bob, eine Dyna 2017  sowie eine Aprillia Rsv Mille . Mein Vater cruist mit der Road King Police 2018

8. Was war Deine bisher coolste und/oder längste Tour?

Die längste Tour war der Ritt nach Faak mit 1200km in einem Rutsch durch. Ich plane aber schon Routen, um mir den „goldenen Arsch“ zu erwerben. Fahrerisch am coolsten waren oftmals die Touren in Österreich, Slowenien und Italien.

9. Seit wann bist Du überhaupt mit dem Bike unterwegs?

Motorrad fahre ich schon seit meinem 16. Lebensjahr (125er Kreidler Enduro), Harley erst seit letztem Oktober. Ich war tatsächlich fasziniert, dass man doch recht gut und zügig durch Kurven fahren kann. Festgestellt habe ich dies im Motorradurlaub in Ürzig an der Mosel mit Herren älteren Semesters, die Ihre Harleys doch echt sportlich durch die Gegend bewegt haben! (Ende Interview)

Der Turm der Lüfte wurde auch von Husen Stahlbau erreichtet! Nein, er steht nicht in Pisa!

Es bewegt sich beim Harleyfahren dann doch irgendwie mehr als bei einer Supersportler. Es rappelt, ist laut und hört sich einfach nur gut an, und wenn man dann noch etwas die Funken fliegen lassen möchte, geht das auch! Ein weiterer Vorteil ist außerdem die Gemeinschaft der Harleyfahrer. (Ende Interview)

On the Road!

Wer mit dem Gedanken spielt demnächst für sein Business eine Halle erreichten zu lassen, der hat mit Husen Stahlbau ggf. jetzt einen Partner gefunden, den er bisher noch nicht auf der Agenda hatte. Auf der Homepage kann man bei Interesse jedenfalls schon mal ein wenig rumspielen, denn dort gibt es einen Hallen-Konfiguator.

Husen Stahlbau ist für viele bekannte Unternehmen tätig.

Michael ist m. E. ein gutes Beispiel dafür, dass die große Mehrheit der Biker sich in allen möglichen zivilen Berufen tummelt, teiilweise sehr erfolgreich, und das die sogenannten Leitmedien nicht mal ansatzweise das darstellen, wofür die Bikerkultur tatsächlich steht, nämlich enorme Vielschichtigkeit. Wie immer also: It’s not bad, but real!

Galerie!

Kontakt: https://www.husen-stahlbau.de

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitglied. Karre? 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.