Biker Talk in Hof! Meine Absage!

Stimmt, da war doch was!

Im Juli sollte in Hof ein Biker Talk zum Thema Oldschool vs New School stattfinden. Nun, die lokalen Verhältnisse haben sich verändert und wir befinden uns zudem aktuell in einer Situation, wo für ein deratiges Format keinerlei Planungssicherheit gegeben ist. Dennoch, es gab seitens der geladenen Talkgäste grundsätzlich das Interesse diesen Biker Talk evtl. trotzdem durchzuführen. Vielleicht an einem anderen Ort und unter anderen Voraussetzungen. Konkret wurde das jedoch nicht, also zählt der Status Quo.

Ich habe mich nunmehr dazu entschieden, dass ich Stand heute nicht mehr als Moderator und Talkgast für den öffentlich bekannt gegebenen Termin im Juli zur Verfügung stehe und empfehle, das Ding erst einmal grundsätzlich zu canceln.

Das Format Biker Talk ist aus dem dritten Rocker Talk heraus entstanden!

Warum?

Formate wie der Rocker Talk oder auch der dadurch entstandene Biker Talk sind ultra sensibel. Ihnen gehen stets intensive Gespräche voraus. Es gilt vieles abzuwägen. Der Norden tickt anders, als der Süden, selbiges gilt für den Osten und Westen. Wie ist die regionale Szene gelagert? Wer hat überhaupt Interesse? Wer ist Veranstalter und steht damit auch öffentlich dafür gerade, wie so ein Biker Talk abläuft. All das sind Fragen, die zwingend vorab geklärt werden müssen. Und was können wir derzeit klären? Nichts?

Wenn ich mich irgendwo hinsetze und da quasi den Zampano mime, in diesem Fall sogar gleichzeitig als Moderator und Talkgast agieren soll, dann tue ich das nur, wenn ich die besten Voraussetzungen vorfinde. Man könnte zwar jetzt sagen, dass sich bis Juli noch einiges positiv verändern könnte, aber das ändert ja überhaupt nichts an der Notwendigkeit derzeit eine klare und planbare Basis zu haben. Diese ist nicht gegeben. Zudem wird uns der Fucking Covid-19 Mist m. E. noch länger begleiten.