BTBW MC Stade: Die 35th Anniversary-Party!

Diese Jubiläums-Party in die Eventlokation Metropol zu verlegen, darf im Nachhinein als absolut richtig angesehen werden. Das Klubelände und die angrenzenden Flächen hätten definitiv nicht gereicht, um all die Menschen und Motorräder aufzunehmen, die letztlich das Event besuchten. Da im Vorfeld der 35th Anniversary Party eine große Ausfahrt mit allen Borns-Chaptern stattfand, splitte ich aufgrund der Vielzahl an Eindrücken meinen Partybericht in zwei Teile.

Top-Anzeige

Der Run!

Viel zu selten hat man die Möglichkeit mit allen Chaptern zusammen eine Ausfahrt zu starten. Insofern erzeugte bei mir die Info, dass man ab 16 Uhr in einem geschlossenen Pack ab dem Autohof in Rade die Eventlokation anfahren wird, echte Vorfreude. Ich stehe darauf.

Selbst die von weither angereisten Chapter schafften es noch pünktlich zum Sammelpunkt, so dass der Run ohne Verzögerugnen und ohne Beteiligung der Rennleitung starten konnte. Keine Ahnung, wieviele Bikes vom Autohof zunächst auf die Autobahn in Richtung Bremen losfuhren, aber es waren derart viele, dass ich schon einen Moment hoffte, dass es bloß nicht zu einem Unfall kommen würde.

Der Gramusels MC hatte sich auf Anfrage der Stader Borns bereit erklärt, für das Pack die Roadblocker zu stellen. Und die Männer machten ihren Job ganz hervorrragend. An allen neuralgischen Punkten lief der Konvoi sauber durch. Das donnernde Spektakel auf zwei Rädern lockte entlang der Strecke etliche Schaulustige an, KInder winkten den Rockern zu. Alles lief gordnet und glatt ab.

Geil, das brandneue Jamboree Journal lag bereits aus!

Auf der großen Dachterrassee des Metropol warteten bereits die Ladys der Member und Freunde des Clubs auf die Ankunft der Chapter. Unzählige Kameras wurden gezückt, um diesen Moment einzufangen. Ein sensationelles Bild. Bikes satt und im Hintergrund das Metropol mit dem gigantischen Banner des BTBW MC Germany. Geat Picture!

Das große Banner thront über der Eventlokation!

Und weiter?

Bei absolutem Kaiserwetter sorgte Soloartist Bibi Lightning auf der Dachterrasse für einen fluffigen musikalischen Empfang. Klar spielte er in diesem Moment nicht die erste Geige, die Gäste wollten schnacken, aber der Mann gefiel. Der Instrumentensound kam aus der Dose, die Stimme wurde live darüber gelegt.

Reicht doch!

So rockte er sich durch etlche Klassiker der Rockhistorie. Und ja, er kann singen, sogar recht gut. Hört euch den Kollegen mal an, ich kann mir gut vorstellen, dass er für das ein oder andere Open House durchaus passt.

Nachdem das Foto mit allen Chaptern im Kasten war, fuhren etliche Member ihre Hotels oder das Klubgelände von Stade an, um ihre Pennplätze klar zu machen. Ich entschied mich für die Oldschool-Variante; Bike, Plane, Matratze, reicht! Das Wetter war ja auch nur zu geil.

Nach ihrer Wiederankunft konnten die Borns und deren Ladys in einem separaten Zelt zunächst einmal ausgiebig futtern. Ein Spanferkel und das vitaminreiche Lebendbuffet waren hier sicherlich die Highlights. Klar habe auch ich mir die ein oder andere Erdbeere vom Lebendbuffet gezogen.

Danach ging es im normalen Partymodus weiter. Wenn die Stader Borns sich einen Kopf gemacht hatten, ob alles reibungslos funzt, so waren sie ab jetzt ganz klar save. Das Ding rollte und der Alk würde den Rest besorgen. Wie genau, nun davon berichte ich denn mal morgen. Jetzt mal ab in die Belegvideos.

Hinweis: Die Verlinkung des Beitrages mit Quellenangabe ist ok, der Abdruck bedarf jedoch der Genehmigung durch uns!

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.