Der Bodensatz: Solidaritätsausfahrt Part 2 in 2022?

Am 07. April 2018 lud Der Bodensatz – Biker & Friends helfen Obdach- und Wohungslosen zu seiner ersten Solidaritätsausfahrt. Peter, Presi des Backbone MC Germany und damals Sprecher des Projektes, und ein Teil der damaligen Bodensatz-Truppe rockten die Nummer in Kooperation mit dem Schützenhof in Ganderkesee. Fast 200 Böcke nahmen an der von der Polizei eskortierten Konvoifahrt teil.

Das Projekt Der Bodensatz ist seit 2015 mit reiner Akuthilfe aktiv.

Zweite Solidaritätsausfahrt in 2022?

Hier setzt mein Gedanke an. Das Auseinanderdriften der Gesellschaft geht mir tierisch auf den Senkel. Allerorten wird nur noch über das gesprochen, was uns trennt. Gemeinsamkeiten fallen nahezu komplett unter den Tisch. Da lasse ich mir auch nichts anderes erzählen. Eine große Gemeinsamkeit in der Bikerszene war und ist aber das Eintreten für Schwächere und Bedürtige. Und das soll und muss so bleiben. Mich interessiert es jedenfalls nicht, ob ein Obdachloser geimpft ist oder nicht. Er braucht Hilfe, er bekommt sie.

Warum zum Frühjahr?

Da eine Solidaritäsausfahrt natürlich nur dann Sinn macht, wenn man viele Bikes auf die Straße bekommt, seht diesen Vorstoß bitte als einen ersten zaghaften Teaser an. Denn bei der zweiten Solidaritätsausfahrt möchte ich so viele Clubs und Freebiker wie möglich unter das gemeinsame Motto stellen. Daher ist auch jeder eingeladen, sich mit seiner Truppe daran zu beteiligen.

Natürlich ist das alles noch nicht wirklich planungsicher, denn das Ende der Pandemie ist keineswegs absehbar, aber der Frühling 2022 sollte zumindestens die Chance auf eine Durchführung für alle realisitischer machen. Eines aber ist klar, die Nummer steigt nur, wenn maximal 3-G gilt. Für das dann vermutlich vorgeschriebene Testen denke ich hier an das DRK, da dieses mobile Testteams mit einem festen Stundeverrechnungssatz anbietet. Idealerwiese wünsche ich mir natürlich zu der Zeit keine Pandemie-Auflagen.

Für das Frühjahr 2022 spricht auch, dass wir dann auf eine erneute Winterzeit zurückblicken und die Verschiebungen in der Obdachlosenszene weitaus besser beurteilen können, als heute. Derzeit stellen wir bei unserer mobilen Akuthilfe zum Beispiel fest, dass viele Platten verschwunden sind, die während der Lock Downs noch in der Bremer City regelmäßig da waren. Den Bremer Senat wird das ggf. zufrieden stellen, da dadurch die Konflikte mit den Geschäftsanliegern vermieden werden, aber wo sind die Obdachlosen?

Top-Anzeige

Fazit!

Wenn ein klares Interesse erkennbar wird, gehe ich das Anliegen rechtzeitig an. Die Aktion läuft zwar unter dem Dach von Der Bodensatz, was aber nicht zwingend bedeutet, dass die vereinnahmten Spenden ausschließlich unserem Projekt zugeführt werden. Es gibt noch andere private Initiativen, die man untersützen sollte. Die Benefiz-Aktion auf dem Barotik Biker Parkplatz hat mich jedenfalls angefixt und mit diesem Thread weiß jetzt auch mein Macker Stiebel aus NRW, was ich mit Kopfkino meinte.

Übrigens, der Frühling 2022 bedeutet auch, dass wir dann wieder verstärkt über geforderte Fahrverbote und Streckensperrungen diskutieren werden. Mehr sage ich jetzt aber noch nicht zu meinem Kopfkino. Grins….

Ab in den Beittrag zum Verlauf der 1. Solidaritätsausfahrt!

Beitrag aus 2018: https://bikesmusicandmore.com/bodensatz-so-verlief-die-solidaritaetsausfahrt/

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitglied. Karre? 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.