MTAS Nord:Jahresrückblick 2021!

Im Zusammenhang mit den Demonstrationen zu der Forderung nach einem temporären Fahrverbot sowie weiteren Streckensperrungen taucht immer wieder namentlich die MTAS Nord (Motorrad Tourguide Assistenz Staffel) auf. 2021 war wohl ein sehr arbeitsreiches Jahr. Wie arbeitsreich, nun, darauf geht die Staffel in ihrem Jahresrückblick selbst ein. Ich gebe diesen 1 zu 1 an euch weiter.

Offizielle Presseinfo!

Üblicherweise fährt die MTAS NORD ja nur in Kooperation mit der Polizei. ÜBLICHERWEISE!

Doch im September 2021, am Tag der FioR, gab es dann unerwartet eine Premiere und das Marshal-Team führte einen Korso von 50 Bikern eigenständig und ohne führende Polizeikräfte von der Stadtgrenze Berlin bis zum Frankenholzer Weg.

Eigentlich war es anders geplant, aber die Polizei Berlin, die den Korso an sich am Stadtrand übernehmen wollte, war an anderer Stelle gebunden. Und die Polizei Brandenburg, die den Korso von der BAB Rastanlage Michendorf/Süd zur Stadtgrenze Berlin geführt hatte, scheerte planmäßig aus.

Die Absicherung der Demo von FioR war in 2021 sicherlich ein Glanzlicht!

Doch der Korso war ja behördlich genehmigt worden. Also konnte sich die MTAS NORD auf die Verbands- Regel der StVO (auch „Kolonnenregel“ genannt) berufen. Diese besagt, dass alle zum Verband gehörenden Fahrzeuge als ein Fahrzeug gelten und somit für jedes dem Führungs-Bike folgende weitere Bike die gleichen Vorfahrt- Bedingungen gelten! Fährt das Führungs-Bike also bei GRÜN in eine Kreuzung ein, dürfen alle zum Verband gehörenden Bikes die Kreuzung ebenfalls passieren – auch, wenn die Ampel zwischenzeitlich auf ROT umschaltet. Alle nicht zum Verband gehörenden Verkehrsteilnehmer haben diese Verbands-Regel immer zu beachten. Wohlgemerkt – wenn denn der Verband behördlich genehmigt wurde!

Die MTAS Nord sucht derzeit weitere Marshals. (siehe Kontakt unten)

Nicht immer ist diese Grundregel aber den anderen Verkehrsteilnehmern auch bewusst. Und um dem Verband die benötigte Sicherheit zu gewähren, übernahm die MTAS NORD in einem überschlagenden System die seitliche Absicherung, indem sie ihre Bikes bei den Durchfahrten jeweils rechts & links in Kreuzungen und Einmündungen, sowie an Fußgänger-Ampeln positionierte, bis der Verband durchgefahren war.

Das Video zeigt das gute Zusammenspiel der MTAS NORD- Marshals bei diesem besonderen Einsatz. Damit wird es zum Beleg, wie gut sich ein im Jahr 2021 stark gewachsenen Marshal-Team inzwischen formieren konnte. Mit nur knapp zwanzig Marshals aus dem voran gegangenen ersten Jahr war man in die Saison 2021 gestartet und durch drei weitere Workshops innerhalb des Jahres waren es nun fast 50! Es war wohl ein sehr erfolgreiches Jahr für die MTAS NORD – zumindest ein sehr Ereignis-reiches Jahr. Denn die MTAS NORD konnte sich bei vielen Veranstaltungen als verlässlicher Partner von Veranstaltern und Polizeikräften beweisen.

Zur ersten Veranstaltung am 19. Juni in Vechta bei der Biker-Demo gegen Fahrverbote & Streckensperrungen des Backbone MC unterstütze das Marshal- Team mit 25 Bikes und führte zusammen mit den Ordnerkräften des Veranstalters 8.000 Biker über eine 60 km lange Ausfahrt über Land. Am 4. Juli übernahm das Team mit 18 Marshals für den Moto e.V. die Koordination aller Ordnerkräfte bei der Biker-Demo der Initiative „Hochschalten – Dialog statt Verbot“ in Oldenburg und führte 3000 Biker über einen 20 km langen Stadtkurs. In Hannover hatte die MTAS NORD dann am 1. August ihren bis dato größten Einsatz für die Biker for Freedom und führte 600 Biker durch die City – mit 35 Marshals!

Hier ist die Staffel bei dem Mogo Bergen aktuiv.

Mit der Demo „Freedom is our Religion“ am 11. September sollte die Saison dann eigentlich abgeschlossen werden. Hier übernahmen 16 Marshals in zwei Teams auf unterschiedlichen Strecken (über die A2/A10 ab Hannover-Garbsen bis zum Sammelpunkt Michendorf/Süd & über die A24/A10 ab Stelle bis zum Sammelpunkt Linumer Bruch) die Unterstützung der anfahrenden Biker ab diverser vorgelagerter Sammelpunkte. Ab Linumer Bruch bzw. ab Michendorf/Süd übernahmen dann jeweils Polizeikräfte aus Brandenburg die Führung der beiden Biker- Verbände. Ab Stadtrand Berlin sollten dies dann, wie oben geschildert, die Polizeikräfte Berlin übernehmen und die Biker-Verbände zum Frankenholzer Weg begleiten. Die letzte, aber wichtigste Etappe der Demo FioR2021 startete dann am Frankenholzer Weg. Hier fuhr die MTAS NORD im vorderen Feld der Demo in Formation mit. Erst am Brandenburger Tor übernahmen die Marshals wieder auf Wunsch des Veranstalters eine Aufgabe und lenkten die Demo-Teilnehmer in den Bereich der Aufstellungsflächen.

Top-Anzeige

Mit knapp einer Woche Vorlauf wurde die MTAS NORD dann zum 10. Oktober zum Ersten MoGo Bergen gerufen und führte mit 18 Marshals einhundert Biker über einen 20 km langen ländlichen Rundkurs. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang unbedingt die bemerkenswerte Organisation des Veranstalters Chrishan im Hinblich auf das Angebot an Speiß & Trank! Kurzfristig ergab sich dann ein letzter Einsatz zum 15. Oktober, als ein Team von drei Marshals die formelle Einweihung neuer Leitplanken mit Unterfahrschutz an der kurvenreichen Strecke an der Marienburg bei Nordstemmen, die durch MehrSi dort installiert wurden, absicherte.

Durch die beschriebenen Einsätze konnte sich die MTAS NORD weitere positive polizeiliche Referenzen (Vechta/Cloppenburg, Oldenburg, Celle) sichern. Auch dem Polizeipräsidenten der Polizeidirektion Hannover wurde das Projekt MTAS NORD in diesem Jahr vorgestellt. Und auch die beteiligten Veranstalter haben der MTAS NORD ordentliche Zeugnisse ausgestellt.

Die guten Beurteilungen verdankt das Team nicht nur seinem durchdachten Konzept und dem vorbildlichen und selbstlosen Einsatz seiner Marshals, sondern auch der Kooperation mit diversen Sponsoren. Stellvertretend sei hier das ADAC- Fahrsicherheitszentrum Hannover-Laatzen genannt, das der MTAS NORD zur Vorbereitung ihrer Einsätze und zur praktischen Ausbildung ihrer Marshals regelmäßig exklusiven Zugang zum ADAC-Verkehrsübungsplatz gewährt.

Zuversichtlich schaut das Team der MTAS NORD voraus auf die Saison 2022, denn das Thema Fahrverbote & Streckensperrungen ist noch lange nicht vom Tisch. So wird es denn wohl weitere Einsätze der MTAS NORD geben, bei denen wir die Kampagne „Hochschalten – Dialog statt Verbot“ mit ihren verschiedenen Initiativen aktiv unterstützen werden. Ein Wiedersehen ist also recht gewiss.

Bei Fior 2021 musste es ohne die Rennleitung gehen. Und wie das ging.

Für die dann anstehenden Einsätze sucht das Marshal-Team weitere Unterstützung! Falls sich also der/die eine oder andere Biker/in dazu entschließt, die MTAS NORD als Marshal zu unterstützen, erhält er/sie Zugang zur Trainee- Gruppe der MTAS NORD und damit Zugang zu den vorbereitenden Marshal- Workshops über den nachfolgenden Link – ausdrücklich sei hier das Angebot an Bikerinnen nochmals unterstrichen!

Das nächsten Marshal- Workshop startet übrigens schon am 12. Februar (weitere Termine: 05.03. / 12.03. / 19.03. / 26.03. – samstags, jeweils ab 17:00). In fünf zweistündigen Theorie- Einheiten als Video-Chat und einer kurzfristig folgenden 3stündigen Praxis-Einheit auf dem VÜP Hannover Laatzen werden interessierte Biker/innen auf den Marshal-Job vorbereitet. (Ende Presseinfo)

Fotos: Veröffentichungsrechte beim MTAS Nord

Impressionen von verschiedenen Einsätzen!

Mehr Infos zur MTAS NORD:

https://www.facebook.com/mtas.nord.admin oder  www.mtas-nord.de
Ehrenamtliche Mitarbeit: https://www.facebook.com/jobs/job-opening/4167370700019325/?source=share

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Steckenpferd? PR Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitglied (1%er). Karre? 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.