Roadhouse Schneiderkrug: Wild Wild West!

Ich glaube, ich muss echt mal wieder verstärkt in meinem eigenen Kiez einige Touren abspulen. Da fährt man jedes Jahr etliche Tausend KM durch das Land, glaubt, man weiß Bescheid, und doch kommt es immer wieder vor, dass man Bikertreffs gerade in der eigenen Region nicht kennt. So erging es mir mit dem Roadhouse Schneiderkrug, auf das ich aufmerksam wurde, weil mir ein HOG-Member den Link zu einer Page im Fratzenbuch für ein Bikerevent zusandte.

Das Roadhouse Schneiderkrug bietet amerikanische, mexikanische und gut bürgerlich Küche im schicken Westernstyle! Biker sind jederzeit herzlich willkommen!

About Roadhouse Schneiderkrug!

Als ich dann auf deren Homepage entdeckte, dass der Rolling Wheels MC North dort in 2013 eine Chapterparty durchführte, war meine Neugierde vollends geweckt. Denn die Westernlokation außerhalb des Hauptgebäudes hat ja mal so richtig was. Ran ans Telefon und Ansage gemacht. Und nachdem mein Konzept abgenickt wurde, ging es auch rasend schnell. Wow, bereits einen Tag später schlugen die Infos bei mir auf.

Gerade bei den aktuellen Temperaturen ist die Terrasse das Must have!

Die Küche!

Gemäß dem American Way of Life bietet das Roadhouse Schneiderkrug alles, um für Biker ein potentielles Ziel zu sein. Die Küche offeriert amerikanische, mexikanische und gut bürgerliche Küche. Als Einsteiger bietet sich für die Tour nach Feierabend der Burgerday an jedem Mittwoch an, bei dem es alle Burgerspezialitäten für den Special-Price von 9,90 Euro angeboten werden. (außer dem Monsterburger)

Dienstags und Donnerstag gilt „All you can eat“ für die hausgemachten Spareribs, ein Angebot welches für schlanke 10,90 Euro gerade den guten Essern sicherlich entgegen kommt. Die Speisekarte steckt ohnehin voll mit Offerten, die einem die Auswahl echt schwer machen. Fakt ist, das Küchenkonzept erscheint durchdacht. Wenn das auch noch gut schmeckt, nun, dann dürften aus vielen Erstkunden Stammgäste werden.

Outdoor!

Die Westernstadt neben dem Hauptgebäude bietet sich nicht nur für eigene Mottopartys und Events an, nein, hier können Clubs und Fahrgemeinschaften ordentlich feiern. Wenn das Konzept stimmt, hat man für jeden ein offenes Ohr. Jedenfalls ist es schon einmal gut zu wissen, dass man MC’s nicht die Tür vor de Nase zuschlägt, was die Party der Rolling Wheels ja klar belegt. Der Harley Stammtisch Cloppenburg war auch schon da.

Wirkt ja fast wie soein kleines Pullmann City! Tolle Lokation für Veranstaltungen!

Events!

Das Roadhouse Schneiderkrug präsentiert immer mal wieder Live.Partys. Auch in diesem Jahr finden noch verschiedene Live-Events statt. Checkt einfach auf der Homepage unter Termine ein und verschafft euch selber einen Überblick. Das US Car- & Harley-treffen am 18. und 19. August sei aber bereits hier wenigstens erwähnt. Was da genau abgeht, stelle ich euch jedoch gesondert vor.

Am 17. und 18. August steigt im Raodhouse Schneiderkrug ein US Car- & Harleymeeting!

Ich bedanke mich für den Tipp. Da ich weiß, dass der HOG-Member an dem Treffen teilnimmt, wäre es echt cool, wenn er mir davon einige Impressionen mitbringt. Da die Lokation im Bereich Cloppenburg liegt, packe ich das Roadhouse Schneiderkrug mal in die Liste der potentiellen Ziele für die Magazinausfahrten in 2019. Der Rest ist euer Blues.

Impressionen!

Kontakt: http://www.roadhouse-schneiderkrug.de

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.