Szenegesichter: Biker & Harper Ralf Kolmer!

Für die bekannten Protagonisten auf dem roten Teppich sind andere zuständig. Wir schauen uns lieber die normalen Typen und Ladys aus der Szene an, denn sie sind es, die diese prägen. Bei dem folgenden Biker und Musiker bin ich mir aber sicher, dass er schon einen gewissen Bekanntheitsgrad hat.

Die Rede ist von Harper Ralf Kolmer aus Hamburg, der bereits auf unzähligen Biker Partys geplant oder spontan mit seiner Mundharmonika ultralässig und gekonnt die anderen Musiker begleitet hat. Ich habe ihn bereits mehrfach live erlebt, die Gelegenheit zu einem Talk hatte sich jedoch nie ergeben. Gerne stelle ich ihn näher vor.

Heute stelle ich unter dem Aspekt Szenegesichter Ralf Kolmer vor.

About Ralf Kolmer!

Man @ work!

1983 ergriff Ralf den Beruf des Dachdeckers, bestand 1986 seine Ausbildung mit Auszeichnung. 1995 folgte dann das Studium mit Fachrichtung Hochbautechnik. Das fixte ihn nicht so sehr an, weswegen er 1997 in das Dachdeckerhandwerk zurückkehrte. Seit frühester Kindheit hatte er schon großes Interesse am Handwerk, von daher kam diese Berufswahl nicht überraschend.

Ralf ist gelernter Dachdecker und hat seine Ausbidlung mit Auszeichnung bestanden!

Music is my Life!

So mit 14 Jahren entdeckte Ralf die Genres Rockabilly und Blues für sich, wobei ihn der Sound der Mundharmonika vom Start weg faszinierte. Daher musste in 1989 die erste Bluesharp her. Das Spielen brachte sich Ralf letztlich selbst bei. Ab und an klimpert er noch auf der Gitarre.

Anfang der 90er-Jahre zog es Ralf dann auf die Bühne und die ersten Live-Auftritte mit der Rockabillyband LuiZiana Hayriders folgten. Eine CD-Produktion mit dem Song „Motorrad fahren“ schloss sich an. Über die Jahre entwickelten sich diverse kleine Bandprojekte und Ralf gab sich zudem mehrere kleine Gastauftritte in der Hamburger und Osnabrücker Musikszene.

Ab 2005 wurde es ruhiger um ihn, denn Ralf entschied sich seine Mutter neben dem Beruf als Dachdecker zu pflegen. Insofern kam es nur zu sporadischen Auftritten. Nach 8 Jahren folgten wieder diverse Gastauftritte und das Bandprojekt „No Stop Till Hollister“. Direkt darauf arbeitete er 7 Jahre mit Van Wolfen zusammen. Derzeit gibt es kein festes Projekt. Ich gehe allerdings ob seiner Fähigkeiten an der Mundharmonika davon aus, dass es nicht so arg lange dauern wird, bis wieder etwas Neues entsteht.

Gastauftritte wird es mit Sicherheit aber immer wieder geben. Ralfs Vita ist schließlich mit etlichen bekannten Namen gespickt, so etwas spricht sich herum. Zu den Künstlern gehören in Sachen musikalischer Begleitung u. a.: Dennis Adamus, Jimmy Cornett, die Rhythm Torpedos, die Doppelkorn Bluesband, Booze Bombs, Thirty Mamas, Peter Louis, Whiskey Hell sowie in früheren Zeiten Abi Wallenstein sowie Henry Heggen.

Das Mundharmonikaspiel fixte ihn 1989 an. Seitdem steht er auf Bühnen und frönt dem Blues & Rockabilly und hat mit etlichen Hochkarätern zusammen Musik gemacht.

Als Solokünstler kann man Ralf nicht buchen, eine Harp ohne Begleitung funzt nicht, aber als Dj mit eigener PA steht er Anfragen aus der Szene offen gegenüber. In der Vergangenheit waren es bereits überwiegend MC’s, die ihn anfragten, so zum Beispiel der Boundless MC Schenefeld sowie der HAMC North End, wo er seit nunmehr 10 Jahren Haus-Dj ist.

On the Road!

Ralf ist auf einer umgebauten Yamaha XS 650 mit dem Baujahr 1976 unterwegs. Dat Teil ist schwarz, laut und flach. Außerdem besitzt er seit 34 Jahren einen Plymouth Belvedere V8, Baujahr 1964, mit einem Custom Painting & Flames.

Bereits seit 34 Jahren besitzt er einen Plymouth Belvedere V8.

Szene!

Da ist für Ralf alles in Ordnung. Er verfügt über zig Kontakte zu MC’s und Freebikern, nicht nur durch die Musik. Das Insignienverbot ist in seinen Augen völlig idiotisch. Es wird mit zweierlei Maß gemessen, so Ralf. Antifa-Fahnen sind erlaubt, Clubembleme nicht.

Ralf hat viele Kontakte in die Bikerszene hinein, u. a. zum Boundless MC Schenefeld.

Was ihm wichtig ist!

Das sind Werte wie zum Beispiel Aufrichtigkeit und Zuverlässigkeit. Er legt großen Wert auf eine liberale Schulbildung, frei von Indoktrination. Der Bürger muss ein mündiger Bürger sein, gerecht und hilfsbereit. Ansonsten hilft das Prinzip Zuckerbrot & Peitsche schon mal die Dinge zu regeln. „Wer Gutes tut, dem wird Gutes  widerfahren. Wer jedoch Scheiße baut, sollte sich über die Konsequenzen im Klaren sein.“

Top-Anzeige

Persönliche Anmerkungen!

Also in meiner Wahrnehmung ist Ralf Kolmer ein Hamburger Original, wenigstens in Bezug auf die Musikszene und sein fettes Spiel als Harper. Das kommt besonders geil, wenn er ganz spontan Freehand agiert, was in 95% seiner Einlagen ohnehin der Fall ist. Hörprobe gefällig? Na, dann ab in die Videos!

Impressionen! (Zum Vergrößern anklicken)

Videos!

Kontakt: . https://www.facebook.com/ralf.kolmer

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitglied. Karre? 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.