Biker Talk 2021: Der Status Quo!

Trotz Covid-19-Restriktionen organisiere ich den Biker Talk für den 27. März 2021 unbeirrt weiter, natürlich unter Beachtung der notwendigen und aktuell bekannten Hygieneaspekte. Die Lokation von Ganter Events in Ganderkesee (ehemals Schützenhof) ist m. E. sehr gut zur Durchführung einer Info- und Diskussionsveranstaltung geeignet, da die Vorgaben zu Abständen, Lüftung, Türkontrolle, separate Ein- und Ausgänge im Saal, usw., recht einfach umgesetzt werden können. Dennoch, die Zurückhaltung ist dieses Mal förmlich spürbar.

In diesem Saal findet der Biker Talk 2021 statt. Technik ist satt vorhanden und die Covid-19-Regeln sind kein Problem!

Der Status Quo!

Aktuell konnte ich fünf Medienpartner für die Videoformate gewinnen. Das ist top, daher mache ich da jetzt erst einmal den Deckel drauf und konzentriere mich auf andere Aspekte. Für die Talkrunde habe ich aktuell vier Zusagen, darunter ein Verein, der sich recht intensiv gegen die Drucksache 125/20 engagiert sowie einen MC, der in Sachen Vereinsrecht sicherlich Substantielles beitragen wird.

Derzeit gebe ich noch keine Namen heraus, das passiert erstmalig in dem Promotiontrailer, der im November 2020 erstellt wird und voraussichtlich zu Anfang Dezember ins Netz geht. In Punkto Zuschauer sieht es aktuell recht verhalten aus. Knapp unter 50% der aktuell verfügbaren 50 Plätze sind reserviert. Ich kann hier die Zurückhaltung nachvollziehen, gehe davon aus, dass sich das Bild spätestens im ersten Quartal 2021 ändert. Dennoch, ich agiere weiter nach dem Motto “Wer zuerst kommt, mal zuerst”.

Aus den Reihen der Motorraddemos zu Fahrverboten gibt es bisher nur ein positives Feedback. Das verwundert mich!

Die Quote von zwei Membern pro Club gilt für den Biker Talk 2021 nicht. Covid-19 drückt auf die Stimmung, sowas kann man sich derzeit einfach nicht leisten, ohne die Refinanzierung der Kosten über die Zuschauergebühr zu gefährden. Zudem soll der Biker Talk 2021 die gesamte Motorradszene ansprechen, da sich das Thema “Verbote vs Freiheit – Was kommt noch alles auf uns zu?” zwar an motorradspezifischen Aspekten orientiert, hier sind zum Beispiel die Forderung nach Fahrverboten an Sonn- und Feiertagen sowie  die Verschärfung des Vereinsrechtes zu nennen, aber unabhängig davon mehr Raum für eine Diskussion über rechtsstaatliche Aspekte bieten soll.

Dieses Bild wird es so vermutlich nicht geben. Die Vorgaben erfordern Abstände, die aber gut zu realisieren sind!

Sollte sich im März 2021 eine Situation ergeben, die eine Durchführung am 27. März faktisch nicht ermöglicht, dann wird der Biker Talk verschoben. Sämtliche Reservierungen der Zuschauer behalten dann selbstverständlich ihre Gültgkeit. Natürlich kann ich dann nicht gewährleisten, dass der neue Termin dicht an dem vorherigen liegt, werde aber versuchen mehrere Optionen anbieten zu können. Also, Orga ohne Krisendruck, aber vorausschauend angelegt.

Top-Anzeige

Fazit!

Der Biker Talk ist zwar an meine beiden bisherigen Rocker Talks angelehnt, aber alleine die Umbenennung in Biler Talk und das Motto 2021 sind ein klares Signal an die gesamte Motorradszene, sich hier einzubringen. Unter dem Aspekt der Drucksache 125/20 ist die Zurückhaltung bei denen, die bisher Motorraddemos organisierten oder sogar Vereine zum Kampf gegen das Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen gründeten in der aktuellen Breite nicht nachvollziehbar. Es wurden jedenfalls etliche Einladungen ausgesprochen!

Sollte es mir nicht gelingen jemanden für die Talkrunde zu gewinnen, der gerade beim Thema Motorradlärm eine Position pro Bundesrat inne hat, so werde ich, da dieses Mal Moderator und Talkgast in einem, diese Position übernehmen, damit die Runde nicht einseitig diskutiert. Ich traue mir das zu und denke, dass ich die Argumente pro Drucksache 125/20 ausreichend kenne. Lieber wäre mir natürlich, wenn sich Leute beteiligen, die in diese Richtung feuern. Zwei Plätze sind in der Talkrunde jedenfalls noch mindestens zu vergeben!

Übrigens, zum Biker Talk 2021 wird es erstmalig eine kleines Merchangebot geben. Dieses Part habe ich aber komplett abgegeben, rede bei den Layouts und den Preisen jedoch mit. Hier beschneide ich mich bewusst. Zuschauergebühr und Mediensponsoring müssen für den Break Even Point reichen.

Hier der Beitrag zu allen wichtigen Basisinfos: Der Biker Talk 2021: Auf in die nächste Runde!

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitglied. Karre? 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.