Der Biker Talk 2021: Auf in die nächste Runde!

Die offizielle Erstansage zum nächsten Biker Talk!

Was den Rocker Talk anbelangt so entscheide ich relativ spontan, ob ich das Thema erneut angehe. So wie in diesem Fall. Inspiriert durch die vielen Kommentare im Netz zu den temporären Fahrverboten sowie der Verschärfung des Vereinsrechtes mit dem nachfolgenden Insignienverbot bin ich bereits in der Spur und plane vor. Im Gegensatz zu den bisherigen Talks, jeweils mit einem konkreten Kernthema, geht es mir dieses Mal eher um die generelle Beschneidung der Bürgerrechte.

Alle beiden o. g. Aspekte fallen in den Bereich, ebenso die neuen Polizeiaufgabengesetze. Und weil die Biker Szene davon wenigstens in Teilen stets in irgendeiner Form betroffen ist, werden diese drei Bereiche im Biker Talk als Unterthema garantiert ein Rolle spielen. ich rechne mit einem Vorlauf von mindestens vier Monaten. Es ist somit möglich, dass der Biker Talk noch vor dem Start der Bikersaison 2021 durchgeführt wird. In Bälde spreche ich mit dem ehemaligen Schützenhof Ganderkesee, jetzt eine Mietlokation, der bereits sein Go gegeben hat. Mein dortiger Ansprechpartner kennt alle Teile des Rocker Talks, man weiß also sehr genau, welche Intention ich habe. Werden wir uns einig, wird es erneut in Ganderkesee ablaufen.

Das Interesse beim ersten Rocker Talk war hoch! Das Format jedoch noch zu unbekannt! Das hat sich definitiv geändert!

Sollte der Biker Talk 2021 noch in der Winterphase laufen, so liegt es daran, dass ich die zeitnahe Durchführung des Biker Talks in Bezug auf die Drucksache 125/20 favorisiere und daher die Möglichkeit mit dem Bike anzureisen vernachlässige. Mir geht es vor allem darum, mal mit einigen Vorurteilen und Klischees aufzuräumen. Weiterhin biete ich den freien Bikern insbesondere mit dem Unterthema Drucksache 125/20 eine Plattform. Ihr müsst euch nur trauen und bereit sein u. U. mit 1%ern in einer Talkrunde zu agieren. Spätestens hier wird man klar sehen, wer aus Imagegründen heraus das eher ablehnt oder dazu bereit ist. Es gibt über 3 Mio Motorradfahrer. Die Bude wird voll, dessen bin ich mir sicher!

Für die vielen Gruppen und Foren, die sich aufgrund der Forderung des Bundesrates mit der Drucksache 125/20 gebildet haben, ist es m. E. eine gute Plattform, um das eigene Standing darzulegen und auf der Sachebene zu punkten. Allerdings nehme ich niemanden in die Talkrunde mit auf, nur weil er “Hier” schreit. Ich erwarte eine Mail, in der sich der Interessent für die Talkrunde dahingehend erklärt, warum er dabei sein möchte.

Die Mail dient dem Schutz des Formates und des Interessenten selbst. Denn wer hier bereits keinen echten Standpunkt darlegen kann, der könnte in der Talkrunde elends verrecken. Konträre Positionen sind durchaus erwünscht. Vielleicht fühlt sich ja jemand von Silent Rider motiviert sich auf den heißen Stuhl zu setzen und mit Positionsgegnern ein verbales Gefecht zu führen. Das dürfte interessant sein.

Der Open Talk danach wurde schon bei der Premiere gut genutzt!

Der Ablauf!

Daran wird sich nichts ändern. Das Angebot von Tonstrom Videoproduktion habe ich bereits angenommen. Frank Uhde kennt das Format und mag Biker. Der Biker Talk erfolgt wieder vor Publikum. Ich  kalkuliere für den vorderen Saal 75 Besucher. Sollte das Interesse hoch sein, so swutsche ich evtl. auf den großen Festsaal um. Die Teilnahme kostet 12 Euro Eintritt pro Person. Sollten die Corona-Vorgaben die Teilnahmezahl weiter einschränken, so muss die Gebühr ggf. erhöht werden. Die Anmeldung ist ab sofort möglich. (siehe unten)

Der Biker Talk wir erneut gefilmt. Dieses ist unabdingbar, denn mit den Videos auf Youtube erreichen wir alle Interessierten. Wer nicht live dabei sein konnte, der zieht sich den Biker Talk über die Videos rein. Wichtig aber ist der Live-Effekt. Insbesondere in der offenen Fragerunde habt ihr die Möglichkeit euch einzubringen. Das wurde bisher gut genutzt. Da ich den Biker Talk 2021 noch stärker unter dem Aspekt “Together” sehe, lote ich mit der Lokation auch die Option einer After Talk Party aus. Wo wir sitzen, können wir auch stehen und da es in Ganderkesee eine große Wiese gibt, wäre dort ein günstiger Schlafplatz gegeben. Evtl. kann man ja auch direkt im Saal seine Penntüte ausrollen. Hatten wir schon mal.

Top-Anzeige

Anmeldung!

Ihr habt ab sofort die Möglichkeit euer Interesse an der Teilnahme zu bekunden. Allerdings dient diese erste Mail für mich nur als Kalkulationsbasis, zumal der Termin ja auch noch nicht fix ist. Steht dieser, so wird er öffentlich kommuniziert und eure dann folgende Mail ist die verbindliche Teilnahmeerklärung. Ob ihr dann kommt oder nicht, es kostet 12 Euro, die im Vorfeld zu zahlen sind. Ob ich bei Nichtteilnahme das Geld zurück erstatte, hängt davon ab, ob ich euren Platz kurzfristig neu vergeben kann. Die Zahlung erfolgt direkt nach der Teilnahmemail per Vorkasse oder Paypal.

Bleibt am Ende nach Abzug der Kosten was übrig, so ist das für mich ein Gewinn. Das sage ich ganz klar. Das Catering für die Talkgäste, externes Marketing sowie die Videoproduktion kosten aber schon reichlich, insofern kann sich jeder selber ausrechnen, ob er bei 100 Personen und einem Umsatz von 1.200 Euro denkt, dass ich mir die Taschen vollgemacht habe. Wie in 2019 können wieder Leute aus dem Biker Business sich als Medienpartner in den Videos des Biker Talks präsentieren. Die Klickzahlen der bisherigen Talks bewegen sich teilweise im 6stelligen Bereich, sind also alles andere als ein Rohrkrepierer. Bei Interesse erbitte ich eine Mail. Gemessen an den üblichen Marktkonditionen ist das sehr günstig!

Ok, das war der Einsteiger. Ab jetzt muss ich liefern.
Vornmeldung bitte unter: info@media-petersen.de (vergesst die Teilnehmeranzahl nicht!!!!!)

Der Rocker Talk 3: Mein Fazit!

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitglied. Karre? 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.