Schrauber & Co: About Gerrit „Gerry“ Stephan!

Baker, nicht Bäcker!

Schon einmal etwas von Baker Drivetrain oder der Pre Evo Party gehört? Nun, mir sagte das bis vor einigen Jahren auch noch nix. Irgendwann fragte mich dann aber mein Kumpel ob ich Bock hätte, mit zur nächsten Pre Evo Party im Raum Hildesheim zu kommen. Ein schickes Treffen für Alteisen-Freaks. Na super, und da sollte ich dann also mit meiner damaligen Evo hin cruisen und mich vermutlich auf den Aussätzigenparkplatz abstellen oder was? Grins

Kommen wir zum Punkt. Beides hat elementar mit Gerrit „Gerry“ Stephan zu tun. Zum einen ist er mit seiner Firma Gerry’s BAKERy Fachhandel für diese Getriebe made in USA und zum anderen hat er über viele Jahre die Pre Evo Party veranstaltet, bevor er diese in andere Hände übergab. Ich habe mich umfassend mit Gerry unterhalten.

Verrückt nach Technik und nicht selten auch als Spaßvogel unterwegs. Gerrit „Gerry“ Stephan!

Das Interview!

Gerry, was war der Grund für den Umzug zurück in die Heimat?

Zu Hause ist halt einfach zu Hause. Wir sind ja 2014 aus privaten Gründen umgezogen. Der alte Dunstkreis, die alten Jungs und die Familie haben aber gefehlt. Trotz E-mail, Telefon, Facebook und all dem anderen Gedöns isses eben nicht mal kurz ums Eck. Mal eben zum Kumpel auf’n Käffchen ist da schwierig. Klar lernt man in der Szene überall schnell neue Leute kennen, aber die Jungs, mit denen man seit ewigen Zeiten unterwegs ist, ersetzt das nur schwer…ohne meinen Schwabenkumpels jetzt zu nahe treten zu wollen.

Top-Anzeige

Wie hat sich das geschäftlich für Dich ausgewirkt?

Das Getriebegeschäft und der Teilehandel sind stark überregional. Von daher war’s „egal“. Wegen der nun zentralen Lage direkt in Hildesheim und der Rückkehr in den alten Wirkungskreis bimmelt die Ladentür nun aber durchaus noch öfter als im Schwabenland.

Simply the Best. Das nenne ich mal eine coole Idee. Und der Evo hängt vermutlich auf dem Klo, oder was?

Wo liegen die Hauptprobleme der Kundschaft im Getriebebereich?

Das kommt immer auf die Fahrzeuggeneration an. Bei den alten Bikes sind es ölende und ausgenudelte 4-Gang Getriebe. Die neueren 6-Gang-Bikes ab 2007 haben Probleme mit dem Primärantrieb, speziell dem originalen Anfahrruckdämpfer. Ab und zu zerlegt sich auch mal ein Lager des Main Drive Gears (6. Gangrad). Mit den Getrieben aus den EVO-Baujahren gibt’s eigentlich wenig echte Probleme. Die sind wenn dann ein Fall für eine Überholung der Laufleistung wegen oder weil sie nicht mehr so gut schalten wie das vor 200.000km mal der Fall war.

Was kann Baker Drivetrain dazu leisten?

Als Alternative zur Reparatur bieten wir für alle Generationen neue Getriebe an. Egal ob 4-Gang-Originalersatz oder ein 6-Gang- Overdrive für eine Panhead oder einen Shovel. Meistens ist die Reparatur natürlich günstiger, aber je nach Zustand des alten Getriebes kommt man schnell in einen Bereich, in dem der Schritt zu einem neuen Getriebe nicht mehr so riesig ist. Zudem sind die BAKER-Produkte immer technisch und auch qualitativ geiler als Original oder was sonst noch so auf dem Zubehörmarkt rumdümpelt.

Gerry betreibt einen Fachhandel für Baker Getriebe!

Das 6 in 4 für alte Bikes wird auch gerne von Leuten gekauft die die Drehzahlorgien und das Gefühl „Mist..iss schon der 4.Gang“ auf der Landstraße oder Autobahn leid sind. Dann haben wir mit der „GrudgeBox“ ein brandneues innovatives OverDrive Getriebe für Bikes ab 2007 im Programm. Ultra stabil, ausgelegt für bis zu 200PS bei optimierte Abstufungen und 350 U/Min Drehzahlreduktion im 6. Gang.Wahlweise als Street oder Strip Version.

Wir decken auch sonst alles im Bereich Primärantrieb und Getriebe ab. Egal ob nun jemand einen Rückwärtsgang für sein neues Touringschlachtschiff haben möchte, ein fettes Getriebe für die Rennstrecke sucht, seine Kupplung aufgeraucht hat oder ihm der Anfahrruckdämpfer um die Ohren geflogen ist.

Was soll da noch ineinander greifen!

Welche wesentlichen Vorteile bietet das Produkt?

Die Produkte sind einfach TOP. Das ist kein Marketinggefasel. Ich würde sonst nicht so hinter der Marke stehen. Egal welches Kleinteil oder komplettes Getriebe Du dir aus dem Programm anschaust, die Sachen sind immer aus den besten Materialien gefertigt und auch vom Fertigungsprozess aufwendiger als das vielleicht nötig wäre. – Das bringt aber Sicherheit und Haltbarkeit. Nimm den „Truss Schalthebel“ zum Beispiel. Das ist unser Ersatz für den OEM-Schalthebel und an jedem BAKER Komplettgetriebe im Einsatz.

Unser Schalthebel ist aus Edelstahl-Feinguß und seine Verzahnung wird nach dem Guss in das volle Material eingestochen. Das ergibt einen wesentlich stabileren Hebel. – Klar ist der Hebel teurer und klar geht keiner freiwillig her und baut den Primärantrieb aus um den Hebel auszutauschen, wenn’s nicht sei muß. – Aber wenn man Ersatz braucht, dann doch lieber den von dem man weiß, das er hält und nicht das 0815-Ping Pong Teil, oder?

In den USA auf der Daytona Bike Week.

Und so zieht sich das vom einfachen Schalthebel durch die gesamte Produktpalette. Aufwendig gefertigt, kleine Stückzahlen im Vergleich zu OEM-Ausstattern und beste Materialien. Alles made in USA mit dem Fokus auf Qualität und nicht mit dem Auge auf Gewinnoptimierung Made in Fernost. Wir beraten, zeigen Optionen auf und stehen, falls es doch mal klemmt, Gewehr bei Fuß.

Wie wirkt sich das auf das Antreibssystem aus?

Kommt auch wieder auf das jeweilige Fahrzeug und das verbaute Produkt an. Anfahrruckdämpfer und unser Kettenspanner sorgen für ruhigeren Lauf des Primärantriebs. Die kompletten Getriebe schalten wesentlich sanfter und sauberer als man das vom OEM-Teil gewohnt ist. Je nachdem welches Getriebe man sich ansieht, erreichen wir eine Drehzahlreduktion im 6.Gang von 350 bis 500 U/Min bei Touringtempo, verbunden mit einer optimierten Abstimmung der anderen Gänge. Das sorgt dafür das Bike beim Durchbeschleunigen im oberen Drehmomentbereich zu halten.

Das sieht nach verdammt harter Arbeit aus. Nun gebt ihm doch mal einen Stuhl!

Wie sieht das mit der Haltbarkeit gegenüber Asien-Produkten aus?

Tja …,was soll ich sagen?! Ich will die Fernostteile nicht pauschal madigmachen. Klar kosten die BAKER-Teile immer relativ viel Geld. Man weis aber was man dafür bekommt und man weis das es so funktioniert, wie man das erwartet. Das weiß man bei den Fernostteilen, die übrigens allesamt Kopien der originalen BAKER-Designs sind (kein Scheiß .., Baker war der erste der ein 6- Gang-Getriebe für Harleys angeboten hat), leider nicht.

Ich habe Kunden, die sich für ihren Komplettaufbau für eine anderes Produkt entschieden haben, um dann nach ein paar Monaten doch ein BAKER-Getriebe zu bestellen, um das billigere Getriebe rauszuschmeißen. „Schaltet schlecht, ölt, jault“. Alles schon gehabt. Wie gesagt, kann auch sein das alles funktioniert.

Gerrys Shovel. Und so wie ich Gerry einschätze, kickt er die aus dem Stand an!

Was die Haltbarkeit angeht, will ich auch nix pauschalisieren. Es kann immer mal irgendein Mist passieren. Wir geben auf unsere Getriebe 5 Jahre / 50.000 Meilen und auf die Zubehörteile 2 Jahre / 20.000 Meilen Garantie und einen Support hier durch uns vor Ort in Deutschland. Das heißt, wir sind erreichbar und stehen mit direktem Draht zum Hersteller in den USA Gewehr bei Fuß! Und – wir sichern auch die Ersatzteilversorgung. Auch das ist bei Fernostprodukten nicht unbedingt eine Selbstverständlichkeit.

It’s a dirty Job, but someones gotta do it!

Da gab es Hersteller, die zu Zeiten des „Breitreifenwahns“ unsere Right-Side Drive Getriebe kopiert haben und die dann in den USA in echten Stückzahlen in „Serien Custom Choppern“ verbaut wurden. Versuch mal für ein RoadMax-Getriebe Ersatzteile zu besorgen. Der Hersteller, der damals diese Getriebe auf den Markt geworfen hat, baut jetzt Waschmaschinen, Fahrräder, Badelatschen oder sonst was, aber keine Getriebe mehr. Und dann stehst Du da, mit Zahnausfall an Deinem 40.000 Euro teurem Custom-Chopper. Aber keine Sorge – da haben wir was für. Grins

Was macht ihr denn noch so`?

Neben dem BAKER-Fachhandel gibt’s alles rund um’s US-Eisen – ansonsten so wenig wie möglich. Grins

Die Custom Bike Show hat sich für Gerry mittlerweile gut entwickelt. Auch in 2017 wieder dabei!

Gibt es einen Shop?

Ja, gibt’ s. Einmal klassisch als Ladengeschäft hier in Hildesheim (Utermöhlestrasse 5) und als Onlineshop (shop.shovel-head.com). Teile die nicht im Onlineshop gelistet sind, bestellen / versenden wir auf Anfrage.

Auf welchen Messen findet man Dich?

In diesem Jahr steht noch die Custombike Show in Bad Salzuflen auf dem Programm.(Ende Interview)

Die Nummer ist denn doch etwas länger als erwartet gewoden. Aber da wird nichts gekürzt, denn Gerrys Plauderei aus dem Nähkästchen ist sicherlich für viele Technik-affine Rocker & Biker hoch interesant. Und zudem bin ich ganz sicher der allerletzte, der jetzt entscheiden will, was ich aus dem Kontext streichen kann oder nicht. Wo ist den bloß meine dritte linke Hand.

So oft wie möglich stizt Gerry u.a. auf seiner E-Glide und beackert die Straße!

Alle wichtigen Fakten über das Produkt findfet ihr hier: http://wp.bakergetriebe.de/

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.