Gast-Autor: Virago Janedoe

Sehr cool. Kaum online und schon trudeln die ersten Texte der Biker und Old Ladys ein. Hervorragend! Wenn das so weiter geht, müssen wir wohl eine neue Rubrik einplanen. Hier nun der Text von Janet:

Regenstrecken……….

Am Anfang ist es ja nicht mal so wild… man packt sich ordentlich ein und fährt optimistisch los. Ist die Strecke nicht all zu lang, ist es sogar ziemlich egal, besonders im Sommer.

So ein bisschen warmer Regen kann schon erfrischend sein. Hat man aber eine längere Strecke vor sich, und du hast natürlich keine Regen-Klamotten mit, suchst du den Himmel erst mal nach Helligkeit in deiner Richtung ab. Natürlich würdest du nie zugeben, dass du jetzt Biker in Gummi-Stramplern insgeheim beneidest, wenn dir der erste Tropfen triumphierend in den rechten Stiefel läuft, in Erwartung von kommendem Besuch der anderen vielen Regentropfen-Kumpel. 

Auf der Autobahn möchtest du jedem zu knapp überholenden Dosen-Fahrer tote Fische in die Lüftung wünschen, weil du all die Nässe mitten in die Fresse kriegst, die er dir trocken sitzend vors Gefährt schmeißt. Da kriegt man die dollsten Phantasien… nach Singen ist dir nach dem zweiten vollen Stiefel nicht mehr so ganz, und Überlegungen, wie die Leute wohl Erde und Blumen an Hängen befestigen, ohne das dieses weggespült wird, enden fruchtlos.

Du hast also noch zweihundert bzw. tausend gefühlte Kilometer vor dir und keine Sonne in Sicht. Also gehst du mal ne Pause machen , um nen heißen Kaffee zu trinken. Und wo? Klar, in einer Nichtraucher-Raststätte. Wo qualmst dann? Auch klar- im Regen. Dann klebst du dich wieder auf dem Bike fest und fährst weiter.

Irgendwie geht die Zeit bei Sonnenschein flotter rum. Aber Nun ja, hinter den Dammer Bergen war das Wetter ja immer schon anders. Nur heute nicht… dann fährst du mit deinen Kumpels tanken. Natürlich findet die Dicke, sie muss jetzt Aufmerksamkeit haben. Schüchtern leuchtet sie mit der Öl-Warnlampe. Hmmmm…scheiß drauf und Kolbenfresser riskieren? Oder genervt die nächste Tanke aufsuchen?

Nach einigem hin und her in der Birne, ob sie nun einen auf Diva macht, was sie gern mal tut, oder auf den Hilferuf hören, hielt ich dann doch auf der nächsten Tanke. Kaufte das richtige Öl, nachdem ich Olaf anrief, was da rein muss. Tjooo, aber sie wollte gar nicht, geschweige denn hätte sie es sofort gebraucht. Grummeln… es ließ sich einfach der Deckel nicht öffnen, wo das Öl rein kommt. Nichtmal eine Zange half.

Phööö, dann eben nicht. Wieder auf den Bock und weiter Rachegedanken gegen spritzende Autos haben. Irgendwann hab ich auch nix mehr gesehen. Brille beschlagen und vollgetropft, Tacho auch. Kumpels verloren, weil ich viel zu schnell war, hab ich gar nicht gemerkt… irgendwann wiedergefunden und bis zur Ausfahrt keine 100 km mehr. Das letzte Stück Autobahn schaffen wir auch noch. Booooah, zog sich das.

Kennt ihr Full Metal Jacket? Die Szene wo Privat-Paula sich gleich die Kugel in den Kopf jagt? Der hatte da so einen speziellen Blick drauf. Na jedenfalls hab ich mir auch effektive Bewaffnung zwecks Trockenlegung meiner Fresse wegen fehlender Dosenfahrer gewünscht und wohl auch diesen Blick drauf gehabt. Hach ja, irgendwann war ich zuhause und musste selber lachen, was mir so durch den Kopf schießt, wenn ich im Regen lange Strecken fahren muss. Und ich denk mal, ich hol mir Imprägnierspray, denn mit bunten Stramplern komm ich nicht wirklich klar.

Virago Janedoe

https://www.facebook.com/janet.doet.562

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.