Kralle’s Motorradladen: Back to the Roots!

Nur noch in Sachen Kernkompetenz unterwegs!

Bernd Kraschweski von Kralle’s Motorradladen kennen bereits einige aus der Biker Meile Delmenhorst oder von unseren Events Bikes, Music & More Vol. 3 bis 5. Der sympathische Hüne aus Heeslingen bei Zeven kommt an. Er ist kein Schwätzer, genießt in seinem Kiez einen sehr guten Ruf als Schrauber, insbesondere für das Eisen aus Milwaukee. Das war und ist seine Leidenschaft, obwohl er alle Marken mit Elan schraubt.

Vor einigen Jahren begann er dann damit andere Marken in Kralle’s Motorradladen als Stützpunkthändler zu integrieren. Während ich bei Royal Enfield noch dachte, dass dieses eine durchaus sinnvolle Ergänzung ist, bekam ich bei CF Moto ein leichtes Grummeln im Magen, da die Kollegen aus China anscheinend von professioneller Pressearbeit noch nie etwas gehört haben. Die Marke ist kaum bekannt. Da hilft der unendlich günstige Preis von unter 5000 Euro für ein Neufahrzeug auch nichts.

Die Werkstatt!

Irgendwie hatte ich immer das Gefühl, dass er mit seiner damaligen Entscheidung nicht wirklich glücklich ist. Das merkt man bereits daran, wie jemand über die Marke spricht. Bernd ist leidenschaftlicher Schrauber, kein Verkäufertyp. Harley Davidson ist für ihn mehr als ein Job, quasi eine Passion. Diese emotionale Bindung hat er zu Royal Enfield sowie CF Moto nie aufgebaut. Insofern hat es mich keinesfalls überrascht, dass Bernd wieder zu seinen Wurzeln zurück kehrt und sich voll und ganz auf die Werkstatt und das Schrauben konzentrieren wird.

Die von BErnd selber aufgebaute "Desert Storm" kam an. Komisch, wenn er es selber macht, luppt es.

Die von Bernd selber aufgebaute Royal Enfield „Desert Storm“ kam sehr gut an. Ich hatte diese auf den HMT 2016 zu stehen. Most wanted für alle Fotografen! Sie ging nach Bayern.

Meines Erachtens die vollkommen richtige Entscheidung. Expasion ist gut, aber ohne Emotionalität entsteht keine Leidenschaft. Das hat er erkannt. Deshalb macht er in Zukunft wieder genau das, was ihm einfach den meisten Spaß bereitet: Schrauben! Jeden Donnerstag läuft weiterhin bei ihm nach Feierabend das Biker-Grillen, was oftmals gut frequentiert wird. Da hat er seine Benzingespräche und muss sich nicht verbiegen. Zudem bringt das direkte Kohle, ohne das dir ein Hersteller im Rücken sitzt und ständig „Umsatz“ ruft.

Top-Anzeige

Wir werden ja sehen, wie es sich fortan entwickelt.. Es zieht wieder an und ich wünsche Bernd eine volle Werkstatt. Wer sich für sein bevorstehendes Projekt noch keinen Partner ausgesucht hat, kann ja bei Bernd auf der Seite mal seine bisherigen Auf- und Umbauten checken. Übrigens, er gewährt bis zum März 2018 einen Nachlass von 5% auf Teile und 10% auf den Werkstattlohn. Hier gehts lang!

Kontakt: www.krallesmotorradladen.de

 

 

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.