Leserreaktionen: Zu dem Bericht über Tom Schreiber (SPD)!

Das, was mir Peter aus Berlin zugesandt hatte, ist kein klassicher Leserbrief, da sich sein Schreiben direkt an Tom Schreiber von der Fraktion der SPD im Berliner Abgeordnetenhaus wendet, über den ich vor kurzem erst einige Zeilen verfasste. Jedoch passt sein Brief als Ergänzung zu meinem Beitrag so wunderbar, das ich mich für die Zusendung bedanke und diesen 1 zu 1 und unredigiert mit Peters Genehmigung an euch weiter gebe.

Schreiben per E-Mail am 30.10.2017 an Tom Schreiber
Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin
SPD-Fraktion
Niederkirchnerstr. 5
10117 Berlin
Telefon: 030 | 232 522 96
Mobil: 0177 | 711 36 24
Mail: Tom Schreiber

Sehr geehrter Herr Schreiber!

Mit sehr großem Interesse verfolge ich seit langer Zeit Ihr Agieren bezüglich der sogenannten „Rockerszene“, welche ich hier im weiteren Verlauf lieber als Bikerszene bezeichne. Nun, dies vorausgeschickt, möchte ich nicht verhehlen, dass ich seit mehr als 40 Jahren dieser Szene angehöre und im Gegensatz zu Ihnen über das Wissen und die Kenntnisse über diese Szene verfüge.

In dieser „Szene“ traf ich Menschen, die über Jahre und Jahrzehnte meine Freunde, meine Brüder wurden. Die mich nie enttäuschten, die mich nie verrieten und selbst diejenigen, die nicht Freunde wurden, haben mich immer mit Respekt behandelt. Give Respect and get Respect. Das ist der Leitspruch unserer Szene und von mir aus Subkultur. Aber diese wird ehrlich gelebt. „Wie Du kommst gegangen, so wirst Du auch empfangen“, das ist der Leitspruch der heutigen Gesellschaft. Sorry, wie verlogen ist das denn…

Top-Anzeige

Es gab mal ein interessantes Buch von Günter Ogger, „Nieten in Nadelstreifen“, das triffts ziemlich gut. Mich erstaunt immer wieder, mit welcher Aggression Sie über diese Menschen herziehen ohne etwas über die Mitglieder der Bikerszene zu wissen. Auch haben Sie offensichtlich nicht die Ambitionen (oder den Mut) sich mit den Menschen der Bikerszene auseinanderzusetzen, sich hier Kenntnisse aus „erster Reihe“ zu verschaffen oder sich mit dem Begriff Diskriminierung zu befassen. Denn Diskriminierung ist der Begriff, der auf Ihr Agieren zutrifft.

Biker sind Menschen wie „Du und ich“, gehen einer geregelten Arbeit nach, haben Frau und Kind, zahlen Steuern und leben gesetzeskonform. Aber ich gebe zu, sie lehnen zum Großteil die Heuchelei dieser Gesellschaft
und somit diese Gesellschaft ab. „Outlaw“ ist kein Begriff der Gesetzeslosigkeit, sondern bedeutet, dass man außerhalb dieser Gesellschaft steht und dies aus gutem Grund. Sicherlich gibt es einige in dieser Szene, denen man vorwerfen kann, nicht gesetzeskonform zu sein, mitnichten, sie sind vielleicht tatsächlich kriminell, aber deswegen eine ganze Szene verteufeln? Aber, wenn diese kriminell sind, warum gibt es keine Verurteilungen?

Ein Straftäter ist dann Straftäter, wenn er als solches überführt und vor Gericht verurteilt wird. Wenn nicht, ist er unschuldig. So steht es im Gesetz. Was ist mit den gesetzeslosen Polizisten? Bankern, Politikern, Fussballern, Fussballfans, Mitgliedern aus Schützenvereinen, und und und…? Sind diese nun ALLE zu verteufeln? Sind diese „Gruppierungen“ jetzt alle zu verbieten? Und hier gibt es reichlich Vorverurteilungen, wie auch Sie sicher wissen.

Einem „Rocker“ die Abzeichen ohne Grund zu verbieten ist es tatsächlich, und das wissen auch Sie, ein Verstoß gegen das Grundgesetz und auch hiermit wird wieder ein Stück Freiheit und Demokratie mit Füßen getreten. Das haben die Gründer der Bundesrepublik Deutschland, als damals am 23.05.1949 das Grundgesetzt ausgerufen wurde, so sicherlich nicht gewollt. Politiker, die auf dem Rücken Dritter ihre Profilierungssucht ausspielen wollen, wollen wir auch nicht. Auch ein Herr Jäger ist letztlich gescheitert. Es werden weitere scheitern.

Sie sollten als Politiker klüger sein. Sie sollten sich als Politiker alle Seiten anhören. Auch sollten Sie als Politiker fair sein. Auch Biker sind Wähler und vergessen nichts. Glauben Sie wirklich, mit dem Verbot der Bikerszene, dem Verbot der Clubs und dem Tragen der Abzeichen verschwinden die Biker? Wohl kaum. Diese bleiben und die, die sich tatsächlich der Kriminalität verschrien haben leider auch, nur verdeckt…
Kümmern Sie sich doch lieber um die tatsächlichen großen Probleme in diesem Land, als da wären Kinderarmut, Obdachlosigkeit, ein vor die Hunde gehendes Gesundheitssystem, Altersarmut, eine verfehle Integrationspolitik, Steuergelder, die hier in Milliardenhöhe zum Fenster rausgeworfen werden durch eine inkompetente Politik aller Parteien.

Top-Anzeige

In meinen Augen, verzeihen Sie bitte, dies ist nur meine Meinung, sind auch Sie Verschwendung von Steuergeldern, denn niemand braucht Sie und Ihre Polemik, welche aus Unkenntnis, Unwissenheit und Inkompetenz besteht, zumindest was die Bikerszene betrifft. Ich habe Ihnen bereits in der Vergangenheit einmal angeboten, sich mit erfahrenen Bikern an einen Tisch zu setzen und zu diskutieren. Leider kam da von Ihrer Seite nichts. Schade.

Nun denn. Sie werden wahrscheinlich weiter so agieren wie bisher und wir werden weiter den Kopf schütteln und die Hände vors Gesicht schlagen ob soviel Dummheit, die uns jeden Tag in der Politik begegnet.
Ich wünsche Ihnen noch einen frohen Tag und verbleibe mit freundlichem Gruß

Peter Schöber
Ein stolzer Biker, der egal was passiert, immer ein Biker sein wird, bis er von dieser Welt geht.

Anmerkung: Ich gehe davon aus, dass Peter auch zu diesem Schreiben keine Antwort von Tom Schreiber erhalten wird. Wenn doch, würde mich diese durchaus interessieren,

 

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.