Messe: So verlief das Saisonerwachen!

Ende gut, alles gut!

Einen dümmeren Zeitpunkt hätte sich der Wettergott für den Eisregen und die damit verbundene schlechte Straßenlage nicht ausssuchen können. Ausgerechnet am ersten Messetag sorgten die Wetterkapriolen dafür, dass die Besucherresonanz des Saisonerwachens spürbar gegenüber den letzten Jahren zurück lag. Da machste nichts und kannst als Veranstalter nur noch auf den zweiten Tag hoffen. Gottlob stiegen zum Sonntag die Temperaturen, so dass der MC Rodenkirchen e.V. schlussendlich mit einem brechend vollen Haus am zweiten Messetag doch noch versöhnt wurde und ein positives Fazit ziehen konnte.

Neu am Start und für mich der attraktivste Stad auf dem Saisonerwachen 2017. Die Area 37!

Neu am Start und für mich der attraktivste Stand auf dem Saisonerwachen 2017. Die Area 37!

Das Saisonerwachen war wie immer top vorbereitet. Klar, da nicht kommerziell ausgelegt, was man u.a. spürbar an den absolut humanen Standgebühren festmachen kann, bekommst hier eben nicht die ultra modernste Technik gelegt, aber genau das macht diese kleine Messe aus. Sie ist urig und hat ihren ganz eigenen Charme. Das kommt bei vielen regionalen Händlern an. Auch in diesem Jahr waren daher erneut etliche bekannte Gesichter am Start und sorgten dafür, dass die größere Halle klar von den Bikes dominiert wurde.

Thomas Nee von Victory Papenburg in der Beratung.

Thomas Nee von Victory Papenburg in der Beratung. Seine Big Twins zogen die Leute an.

Die Big Twins bildeten allerdings mit dem Stand von Victory Papenburg die Ausnahme. Deren Betreiber Thomas Nee hatte sich repräsentativ beim Übergang zur kleinen Nebenhalle platziert. Ansonsten dominierten Marken wie Kawasaki, BMW, Yamaha, usw., das Angebot wurde abgerundet von privaten Verkausangeboten.

In der großen Halle dominierten ganz klar die bikes!

In der großen Halle dominierten ganz klar die Bikes!

Weniger schön, dass ein gemeldeter Händler ohne jede Info der Messe einfach fern blieb. So klaffte in der kleinen Nebenhalle direkt gegenüber dem Stand von „Der Bodensatz – Biker & Friends helfen Obdachlosen“ eine große Lücke, die der MC locker anderweitig hätte vermieten können. Ich hoffe „Frozen for you“ hat diesbezüglich eine gute Erklärung parat. Der MC hat dort dann Bikes platziert.

Top-Anzeige

Aufgrund der geringeren Besucherzahlen am Samstag ist es dem MC umso höher anzurechnen, dass er auf das mit Bodensatz vereinbarte Standgeld verzichtete. Sehr geile Nummer. Für eine Motorradmesse ist das Thema Obdachlosigkeit ein schwieriges Thema, die Leute wollen sich halt über Bikes & Parts informieren. Trotzdem gab es immer wieder substantielle Gespräche und noch während der Messe bekamen wir in der Gruppe verstärkt Anfragen zur Mitgliedschaft. Das Ding zieht immer größere Kreise.

Peter vom Bodensatz rockte den Sonntag. Groß Sitzen war da aber kaum angesagt.

Peter vom Bodensatz rockte den Sonntag. Groß Sitzen war da aber kaum angesagt.

Der Talk mit der Redaktion vom Regionalmagazion „Laufpass“ verspricht für das im September in Bremen geplante Benefiz-Konzert eine gerne genommene Vorberichterstattung. Da bleiben wir natürlich dran. Das von Peter, er rockte Sonntag unseren Stand, erstellte Video für Bodensatz erwies sich als Ey-Catcher. Wenn das lief, lockte es an und war der Türöffner für Gespräche. Insgesamt sind wir absolut zufrieden.

Und sonst?

Neue Gesichter frischten die gewohnte Atmosphäre auf. Der Stand von der Area 37 war für mich der attraktivste in diesem Jahr. Inhaberin Jeannie präsentierte mit ihrem Lebensgefährten Gerd, Vice vom Rolling Wheels MC North, Innendekos im Biker-Style sowie zum Teil brilliante Leinwandfotografien von Harleys und Hot Rods.

Die Area 37 ist ein neues Start Up in Rodenkirchen!

Die Area 37 ist ein neues Start Up in Rodenkirchen!

Ihr Geschäftslokal befindet sich in Rodenkirchen, von daher war es naheliegend sich auf dem Saisonerwachen als neues Start Up zu präsentieren. Das hat sie top gemacht. Good Job. Auf einer Messe mit dem Schwerpunkt Big Twins rocken die Motive sicherlich richtig fett.

Auch der US-Tour-Anbieter Globus-Reiseservice war zum ersten Mal auf der Messe vertreten. Sein Trumpf waren die imposanten Bilder der Foto-Show, u.a. vom Grand Canyon und der Route 66, und der Umstand, dass hier der Cheffo die Touren noch selber mitfährt. Wir werden ihn in Bälde mal konkreter vorstellen.

Premiere für den Global-Reiseservice. Vord em Messestart hatte ich noch volle Sicht!

Premiere für den Globus-Reiseservice. Vor dem Messestart hatte ich noch volle Sicht!

Die Kuttenträger waren gut am Start und bildeten optisch zumindestens Samstag ein leichtes Übergewicht. Von daher ergaben sich überall lockere Talks, man kennt sich halt, und die Szene bietet immer Gespächsstoff. Böse-Gucken-Fraktionen findet man auf dem Siaonerwachen in der Regel nicht. Wäre ja auch zu albern, sich auf so einem Meeting den Bad Boy zu geben. Alles lief geordnet ab und die Atmosphäre wie immer relaxt.

Schickes Angebot von Kultifer!

Schickes Angebot von Kultifer!

Fazit!

Ende gut, alles gut. Die Messe ist weiterhin am rocken. Was ihr m. E. gut tun würde, wäre ein Moderator, der über die instaliierte PA die Händler und Themen konkreter vorstellt. Hier und da einige News zu den Ausstellern lockert auf und bindet das Publikum. Ich stehe dem MC Rodenkirchen da gerne mit Rat und Tat zur Seite. Und keine Bange, das würde keine feindliche Übernahme werden. lol

Kontakt: www.facebook.com/events/759337454205533/

Und nun die volle Ladung. You need it bigger, klick it!

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.