Produkte: Die Bike Fee legt nach!

Matt oder glänzend?

Eines muss ich Maik Vöhringer attestieren, er ist echt fett unterwegs, um seine Produkte der Bike Fee unter die Leute zu bringen. Pullmann City, Ape Hanger Run, zig Messe- und Eventauftritte in der Bikerszene, US-Car-Treffen, ständig springt mich sein Logo an. Gut so, denn wer rastet, der rostet. Und genau das sollen die Produkte ja nun nicht bewirken.

Im Gegenteil, die Bike Fee sorgt für absolut frischen Glanz. Da ich die Produkte an meinem Bike selber getestet habe, darf ich das durchaus behaupten. Und ihr dürft mir glauben, ich bin kein Putzteufel!

Bike Fee ist seit 2016 auf dem Markt und hat sich seitdem gut etabliert!

Warum Bike Fee?

Nun, ich wollte kein agressives Zeug, sondern einen milden Reiniger, der auf alkalische, sprich ätzende Inhaltsstoffe verzichtet. Abrasivstoffe und Lösungsmittel sind mir zu agrressiv, daher schieden die meisten am Markt befindlichen Reinigungsmittel aus. Bike Fee machte mich neugierig, denn Maik kommt aus der Reinigungsbranche, hat seine Produkte vor der Markteinführung in 2016 in den zwei Jahren davor entwickelt und in Laboren testen und zertifizieren lassen.

Was viele jedoch nicht wissen. Die Bike Fee kann problemlos auf Mattlacken verwendet werden, dieja nach wie vor absolut angesagt sind. Mein blaue Lagune ist matt lackiert. Das Ergebnis? Glänzendes glänzt noch mehr und Mattes bleibt matt. Dazu sagt die Bike Fee selber:

Produktbeschreibung der Bike Fee zur Anwendung auf Mattlacken!

Das Preis- Leistungsverhälnis bewerte ich aufgrund der persönlichen Erfahrung positiv. Jedenfalls hatte ich nach der ersten Putzaktion noch nie so viel Dreckwasser im Eimer. Wie gesagt, ich bin kein Putzteufel. Die Karre wird gefahren und gut. Aber der Dampfstrahler kommt nicht in Frage. Bike Fee hat das sauber gelöst.

Die Putztücher sind übrigens sehr gut für Weißbandreifen geeignet. Ihr wisst ja, wenn die Teile nicht regelmäßig aufgefrischt werden, wird aus dem Hingucker ein Schandfleck. Bisher habe ich im Netz keine gegenteiligen Bewertungen gefunden. Im Fratzenbuch hat Bike Fee eine 5.0-Bewertung. Mehr geht nicht. Insofern darf ich behaupten, dass ich mit meiner Meinung wahrlich nicht alleine bin.

Meine blaue Lagune stand nach der Putzaktion so sauber da, wie noch nie.

Bei Interesse checkt ihr bitte auf der Page direkt ein. Da Maik sehr kommunikativ ist, sollten eure Fragen zu den Produkten auch schnell beantwortet sein. Wenn nicht, sagt mir Bescheid. Übrigens, wie ich hörte ist Maik auf dem BIke-Bestival am Küffner-Hof im Mai am Start. Top Gelegenheit für den Süden sich selber ein Bild zu machen.

Kontakt: https://www.facebook.com/pg/bikefee/reviews/?ref=page_internal

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.