Boxenstopp: Stecher Motorradtechnik!

Ein Influencer von morgen?

Mein Aufruf nach mehr Futter aus der Szene hat Früchte getragen. Den Tipp Stecher Motorradtechnik hatte ich zwar vor cirka 5 Jahren bereits am Wickel, aber seitdem hat sich einiges getan. Mittlerweile setzt Betreiber Jan Stecher in seinem Marketing zum Beispiel konsequent auf einen eigenen Youtube-Kanal und wer mit einem einzigen Video in 6 Monaten weit über 200.000 Klicks sowie aktuell über 50.000 Abonnenten generiert, der macht wohl etliches richtig.

Somit beweist sich erneut, dass die Produktion von Videos zwar aufwendig ist, aber eben auch ordentlich Traffic generiert. Und je mehr Leute sich die Videos anschauen, desto eher stehen sie halt auch in der Werkstatt. Ich habe mit Jan ein Mailinterview geführt. Los geht es!

Heute steht Stecher Motorradtechnik aus Hamburg im Fokus.

Das Mailinterview!

1. Jan, welche Werkstattleistungen bietet Ihr konkret an?

Wir sind spezialisiert auf die japanischen Motorräder, haben aber auch öfters BMW, KTM, Triumph oder Ducati in der Werkstatt. Wir führen Inspektionen und Reparaturen durch, ersetzen Verschleißteile, besorgen Reifen. Unfallschäden werden instand gesetzt, wir leisten Optimierungen auf dem Prüfstand, Vergasereinstellungen und Steuergeräteprogrammierungen, auch Rennstreckenoptimierungen und den kompletten Aufbau eines Rennmotorrades, bieten einen Fahrwerksservice, holen ab und liefern an, beraten und informieren. Eigentlich versuchen wir dem Kunden alles aus einer Hand zu bieten, was er benötigt, wenn er ein Motorrad besitzt. Ein Ersatzteile- und Zubehörverkauf rundet das Angebot ab.

2. Seit wann gibt es den Youtube-Channel und welche Intention hat dieser?

Seit November 2019. Wir produzieren mit Leuten und für Leute, die unsere Begeisterung für Motorräder teilen. Wir geben Einblicke und erklären Dinge, zum Beispiel über interessante Fehler oder Schäden. Damit stehen wir in aktivem Kontakt mit den potentiellen Kunden und können so unseren Beruf besser darstellen und Menschen über Themen aufklären und auf dem Laufenden halten. Das klappt sehr gut. Der Kanal wird gut angenommen.

In Jan seiner Werkstatt wird auch noch auf dem Boden kniend geschraubt!

3. Welchen Bezug habt ihr zum Racing-Sport?

Ein Angestellter ist selber aktiv im Rennsport. Ich selber bin früher hobbymäßig viel gefahren. Ich liebe die Stimmung und das Flair auf den Rennstrecken sowie den Kontakt zu den Leuten vor Ort. Wir haben dieses Jahr zum ersten Mal den Renndienst an der Strecke übernommen und werden wahrscheinlich nächstes Jahr auch wieder als technischer Dienst und Reifenservice an der Rennstrecke sein.

4. Wie bewertest Du die Forderung nach temporären Fahrverboten?

Auf gut deutsch kriege ich das Kotzen, wenn uns immer mehr Spaß und Hobbys verboten werden. Mehr Verbote und immer strengere Vorschriften sorgen für ein unausgeglichenes Leben. Es ging 1000 Jahre ohne das alles. Die Motorräder waren früher auch laut oder sogar lauter. Natürlich sind jetzt vielleicht mehr Bikes auf der Straße, aber wenn den Menschen immer mehr Dinge verboten werden, glaube ich, dass die Gesellschaft sich kritisch verändern wird. Menschen kommen dann auf andere dumme Ideen. Ich hoffe auf keine Fahrverbote und eine faire Diskussion, weg vom kriminellen Motorradfahrer, die unsere Interessen ausreichend und angemessen berücksichtigt.

Hobbymäßig fuhr Jan früher auch Rennen und steht damit Racing Sport immer noch sehr nahe.

5. Welche Bikes fährst Du eigentlich selber?

Ich habe eine KTM 990 Supermoto, eine Yamaha Mt09, die Yamaha R1 sowie die Kawasaki ZX6. Zum Fahren komme ich jedoch viel zu selten. Die Werkstatt rennt! Grins….(Ende Interview)

Wow, über 50.000 Abonnenten in relativ kurzer Zeit ist echt fett. Ich wäre froh, wenn ich nur annähernd so viele Szenegänger über den Youtube-Kanal aktivieren könnte. Ok, meine Themen sind etwas komplexer, da überlegt sich jeder, ob er sich anmeldet, aber vielleicht finde ich ja noch den richtigen Dreh. Jan Stecher hat ihn gefunden und nutzt den Kanal erfolgreich. Steigt bei ihm ein und gebt ihm bei Gefallen ein Like. Ich danke für das Interview!

Aus dem YoutTube-Kanal!

Kontakt: https://www.stecher-motorradtechnik.de/

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitglied. Karre? 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.