Der Nordländer: Bikerschmuck und Lederstuff!

Der Nordländer!

Seit März 2019 ist Bernd Bartels mit seinem kleinen Business aktiv. Durch eine Tumorerkrankung wurde Bernd mit nur 44 Jahren zum Frührentner. Da er sich schon vorher gerne selber auf Mittelalter- und Wikingermärkten rumgetrieben hat, als Biker seit seinem 18. Lebensjahr entsprechenden Schmuck trug, kam ihm die Idee mit einem eigenen Verkaufsstand und branchenüblichem Angebot Märkte und Clubs anzufahren. Gesagt, getan!

Der Nordländer würde sich über zukünftige Anfragen von Clubs sehr freuen.

Hauptsächlich bietet Bernd schwere Edelstahlketten mit Anhängern in Form eines Mjölnir ( Thors Hammer) oder Motorradmotoren an. Natürlich gibt es auch die dazu passenden Ringe und Armbänder. Klassischer Bikerstuff aus Leder rundet das Angebot ab, hier und da kommt auch mal ein Special dazu.

Was geht in Sachen Stand?

Im Regelfall steht Bernd auf Märkten und Treffen im Umkreis von bis zu 200 KM um Bremervörde herum. Es gibt ein bis zwei Ausnahmen, die durch Freundschaften am Veranstaltungsort oder mit dem Veranstalter entstanden sind. Für die Friendship dürfen es dann auch mal 600 km sein. Grundsätzlich ist er für alles offen, es hängt halt von den jeweiligen Rahmenbedingungen ab.

In der Pandemie lief für Bernd natürlich so gut wie nichts. Keine Veranstaltungen, keine Stände. Das hat ihn schwer getroffen. Da war es gut, dass die Clubs wieder aktiv wurden und Bernd gute Kontakte in die Szene hinein hat, die sich nun auszahlten. So war er u. a. mit seinem Stand zu Gast beim 25th Anniversary des Vanguards MC Germany und auf der Party des Snawatz MC. Weiterhin präsentierte er sich bei der Enemy Mine Brotherhood und erst vor kurzem beim offenen Abend des Wild Vikings MC Zeven.

Neben den Thorshammern zieren Motoren seine Ketten aus Edelstahl.

Mit seinem kleinen Transporter möchte er natürlich auch weiterhin am Start sein. Doch jetzt kommt die Winterphase, ergo wird es kaum Outdoor-Events geben, die er anfahren kann. Deshalb würde er sich umso mehr darüber freuen, wenn auch in Zukunft Clubs bei ihm anfragen, ob er sich dort mit seinem Stand präsentiert. Eine Umsatzbeteiligung ist da für die Klubkasse natürlich auch drin.

Fazit!

Ich habe durch das Magazin viele Leute kennengelernt, die Bikerstuff anbieten. Unter den Kollegen im Netz gibt es einige, die sich für die Szene null interessieren und von ihr auch keine Ahnung haben. Bernd ist ständig on the Road, da wo unser Bikerherz am stärksten pocht, in den Clubs und auf Treffen.

Natürlich muss auch Bernd Kohle machen, aber da er m. E. ein gutes Angebot zu attraktiven Preisen hat, sollte man ihm durchaus eine Chance geben, zumal es den eigenen Events auch noch zusätzliche Impulse verleiht, so wie am 23. Oktober im Rockets in Bremen-Gröpelingen, wo die Bruderschaft Bikerseele zu seinem ersten offenen Abend einlädt. Steigt mal bei ihm ein. Ab in den Kontakt!

Save the Date!

 

Produktbeispiele aus dem Shop!

Kontakt: https://www.facebook.com/Bernd.Bartels.dernordlaender

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitglied. Karre? 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.